Ein Leben mit Flügeln oder Wurzeln – Beständigkeit oder Wandel?

· 20. Januar 2016

Wie würdest du dich definieren? Bist du eine Person mit Flügeln? Oder eine Person, die ihre Wurzeln ausstreckt? Manchmal ist es nicht einfach, sich für das eine oder das andere zu entscheiden, für die Beständigkeit oder für den Wandel. Das Leben ist nicht schwarz oder weiß, unsere Existenz ist voller Nuancen, voller kleiner Umstände, die uns den einen oder den anderen Weg entlangführen.

Manchmal verspüren wir den unerklärlichen Wunsch, unsere Flügel auszustrecken und dem zu entfliehen, was wir gerade sind, was uns gerade umgibt. Auch wenn wir nicht alle in der Lage sind, dies zu tun, weil jeder von uns über mehr oder weniger tiefe Wurzeln verfügt, die uns daran hindern, uns vollständig „loszureißen“. Dieser Wandel fordert große Entschlossenheit und es ist nicht einfach, ihn durchzuziehen.

Was ist also besser? Die Beständigkeit oder der Wandel?

Die Wahrheit ist, dass es keine Antwort auf diese Frage gibt, was wirklich existiert, sind „Umstände“. Lebenswichtige Momente, in denen wir entscheiden müssen, ob wir den Anker auswerfen oder uns auf einen neuen Kurs begeben wollen. In solchen entscheidenden Momenten müssen wir alle unseren Mut zusammennehmen.

Leben mit Flügeln und Leben mit Wurzeln

Es gibt Menschen, die die Beständigkeit und die Stabilität nicht ertragen. Sie heben ihren Blick über ihre Schulter und finden sich vor einem offenen Horizont wieder. Sie spüren, dass sie weitergehen müssen, um neue Pläne und Wünsche zu finden, mit denen sie ihr hungerndes Herz füllen können, das fast nie zufrieden ist.

Es sind Menschen, die nicht in die Routine des Alltags oder in die Größe ihrer Kleidung passen. Sie rebellieren und gehen ihren Weg, während sie Menschen, Erinnerungen, Freuden, aber auch Trauer hinter sich lassen. Ein Leben mit Flügeln bietet nicht immer das wahre Glück, aber es erschafft doch mehr Möglichkeiten, sein eigenes Wesen zu suchen. Vielleicht kennst so jemanden.

Und was ist mit den Menschen mit Wurzeln? Manchmal werden sie als angepasst beschrieben oder als Persönlichkeiten, die die Beständigkeit suchen, weil es ein Synonym zu Sicherheit und Stabilität ist. Dort, wo es keinen Wandel gibt und wo es keinen Grund gibt, sich neuen oder unvorhergesehenen Dingen zu stellen. Dort gibt es nur Routine und eine positive Ruhe, in der sie ein Leben gemäß ihren eigenen Werten aufbauen können.

Wer wird wohl glücklicher sein? Derjenige, der sich ständig zum Flug erhebt oder derjenige, der seine Wurzel noch tiefer ausstrecken muss? Sicherlich keiner von beiden, weil es genau das Gleichgewicht zwischen diesen beiden Extremen ist, in dem sich der rechte Weg befindet. Die Menschen, die fortgehen und die sich nur nach Wandel und Bewegung sehen, passen nicht in das normale Leben. Ihre Existenz ist immer voller Fragen, auf die sie nur selten Antworten finden. Sie beobachten immer und stellen immer Fragen.

Diejenigen, die das Bedürfnis verspüren, Wurzeln zu schlagen, sind ihrerseits fähig, ein Leben voller Angst auf sich zu nehmen – aus Angst vor dem Wandel. Es ist besser, zu schweigen und keine Fragen zu stellen, um nicht zu entdecken, dass es andere Möglichkeiten und andere Optionen gibt, mit denen man vielleicht glücklicher sein könnte. Und nein, es ist überhaupt nicht einfach, weil ein Wandel ein Risiko und eine unerträgliche Unsicherheit darstellt.

Wurzeln_Fluegel

Den Flug ausprobieren und sich erlauben, Wurzeln zu schlagen

„Es ist schwer, sich in Menschen zu verlieben, die Flügel haben, aber es ist auch schwer, diejenigen zu bewegen, die bereits Wurzeln geschlagen haben.“

Das, was sich in diesem Leben wirklich lohnt, ist, Gefühle zuzulassen und mit der Reife und der Weisheit zu experimentieren, indem man versteht, dass das Leben einem ständigen Wandel unterzogen ist. Wir müssen daran angepasst sein, dem Hin und Her der Gezeiten die Stirn zu bieten: Manchmal bringen sie uns gute Dinge und manchmal nicht so gute.

Das Wichtigste ist, dass wir uns selbst erlauben, jedes Erlebnis zu spüren. Wenn es passiert, wenn du fühlst, dass das Glück dich mit seinem echten Atem umhüllt, halt dich an ihm fest und strecke deine Wurzel aus, damit es die Zeit überdauert und dir nicht aus deinen Händen gleitet. Sei mutig und nimm die Herausforderung der Stabilität und der Beständigkeit an. Nun gut, aber wenn du später feststellst, dass das Glück sich in Leid verwandelt, nimm diese Realität mit Mut an und hebe mit Reife und Integrität zum Flug an.

Dein Glück wird immer das Wichtigste in diesem Leben sein und ein glückliches Leben wird aus Flügeln und aus Wurzeln erschaffen. Der Schlüssel liegt in diesem Gleichgewicht, in dieser einfachen Weisheit.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Freidenker