Geschwisterbeziehung im Erwachsenenalter

Geschwister sind in jedem Alter wichtig. Sollten deine Beziehungen nicht so gut sein, ist es an der Zeit deinen Stolz zurückzulassen und die Wunden der Vergangenheit zu heilen.
Geschwisterbeziehung im Erwachsenenalter

Letzte Aktualisierung: 13. Juli 2021

Geschwister sind im Kindes- und Jugendalter wichtig und prägen die Persönlichkeit. In vielen Fällen sind sie die ersten Freunde und Wegbegleiter, die zur Identitätsbildung beitragen. Der Einfluss einer Schwester oder eines Bruders hält das ganze Leben lang. Die Geschwisterbeziehung kann auch im Erwachsenenalter eine wichtige Stütze sein.

Nicht alle Menschen pflegen als Erwachsene eine enge und positive Beziehung zu ihren Geschwistern. Schätzungsweise steht sich sogar ein Drittel der Geschwister feindselig oder gleichgültig gegenüber. Wer jedoch das Glück einer herzlichen und innigen Beziehung genießt, hat dadurch verschiedene Vorteile.

Geschwisterbeziehung im Erwachsenenalter: eine unschätzbare Unterstützung

Immer wieder hören wir, dass Freunde eine Wahlfamilie darstellen und ihre Unterstützung bedingungslos ist. Andere wiederum versichern, dass Geschwister in widrigen Situationen stets ihre Hände reichen und emotionale Hilfe leisten. Auch verschiedene Studien konnten dies bestätigen.

Viele Geschwister stehen unterstützend zur Seite: bei der Betreuung der Kinder, bei Krankheiten oder wenn Trost nötig ist. Das Loyalitätsgefühl und die Vertraulichkeit, die sie in der Kindheit und Jugend entwickelt haben, sind jedem Groll oder Ärger überlegen.

Geschwisterbeziehung im Erwachsenenalter: ein Leben lang

Freunde und Vertraute

Nicht in allen Fällen ist eine Geschwisterbeziehung auch ein Band der Freundschaft. Doch wenn dies der Fall ist, sind Schwester und Bruder unersetzlich. Sie sind diejenigen, die dich am besten kennen: Sie sind mit dir groß geworden und haben alle deine Veränderungen miterlebt. Sie kennen deine Geschichte und sind in den wichtigsten Augenblicken deines Lebens präsent.

Du kannst mit deinen Geschwistern ruhig und vertrauensvoll sprechen, sie akzeptieren dich bedingungslos. In ihrer Anwesenheit kannst du dich so geben, wie du wirklich bist, du musst nichts vorgeben. Du kannst Ängste, Zweifel und Fehler bedenkenlos teilen, denn du weißt, dass sie nicht mit einem falschen oder böse gemeinten Urteil reagieren werden.

Geschwisterbeziehung: lebenslange Wegbegleiter

Auf deinem Weg reifst du und sammelst Erfahrungen, doch vielleicht hast du auch das Bedürfnis, dich zurückzuerinnern und deine Kindheit in deinen Gedanken neu zu erleben. In diesen Augenblicken wirst du es aufrichtig schätzen, Menschen an deiner Seite zu haben, die vergangene Zeiten mit dir erlebt haben und in derselben Familie geschmiedet wurden. Geschwister sind eine Brücke zwischen der Person, die du warst und der, die du bist. Sie sind eine Konstante auf deinem Weg und geben dir Sicherheit.

Mit zunehmendem Alter, der Pensionierung oder anderen Veränderungen im Leben wird die Geschwisterbeziehung in vielen Fällen besonders relevant. Du hast mehr Freizeit, deine Kinder haben das Nest verlassen und du bist nicht mehr im Berufsstress verankert. Die Geschwisterbeziehung kann jetzt erneut aufleben und zu einem wertvollen Zufluchtsort werden.

Geschwisterbeziehung im Erwachsenenalter: ein Leben lang

Wie kannst du eine Geschwisterbeziehung im Erwachsenenalter fördern?

Geschwister können für Erwachsene genauso wichtig sein wie für Kinder. Doch viele versäumen es, die Bindung aufrechtzuerhalten. Andere haben bereits in der Kindheit Probleme mit ihren Geschwistern, was nicht selten auf die ungleiche Behandlung durch die Eltern zurückzuführen ist. Dadurch entstehen Rivalität, Ressentiments und Konflikte, die bis ins Erwachsenenalter anhalten können.

Sollte dies bei dir der Fall sein, versuche dir bewusst zu werden, dass es nicht mehr darum geht, um die Liebe und Akzeptanz deiner Eltern zu buhlen. Deine Geschwister sind außerdem nicht für die ungleiche Behandlung verantwortlich. Warum also nicht ein offenes und ehrliches Gespräch? Lasse deinen Stolz zurück und blicke nach vorne, um eine herzliche Geschwisterbeziehung entwickeln zu können.

Manchmal ist professionelle Unterstützung notwendig, um die Wunden der Vergangenheit zu verarbeiten, neue Wege zu finden und die Geschwisterbeziehung, die dein Leben sehr bereichern kann, zu genießen. Du solltest nicht zögern, bei Bedarf Hilfe in Anspruch zu nehmen. 

Es könnte dich interessieren ...
Wie beeinflusst die Reihenfolge, in der Geschwister geboren werden, deren Persönlichkeit?
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Wie beeinflusst die Reihenfolge, in der Geschwister geboren werden, deren Persönlichkeit?

Es wurde gezeigt, dass die Reihenfolge, in der Geschwister geboren werden, für die Entwicklung der Persönlichkeit so wichtig sind wie Geschlecht un...



  • Stewart, R. B., Kozak, A. L., Tingley, L. M., Goddard, J. M., Blake, E. M., & Cassel, W. A. (2001). Adult sibling relationships: Validation of a typology. Personal relationships8(3), 299-324.
  • Goetting, A. (1986). The developmental tasks of siblingship over the life cycle. Journal of Marriage and the Family, 48(4), 703–714. https://doi.org/10.2307/352563
  • Scott, J. P. (1990). Sibling interaction in later life. Family relationships in later life, 86-99.