Geheimnisse und Lügen

Wir alle lügen manchmal und haben Geheimnisse. Darauf sollten wir nicht stolz sein, doch dieses Verhalten ist tief in der menschlichen Natur verwurzelt.
Geheimnisse und Lügen
Bernardo Peña Herrera

Geschrieben und geprüft von dem Psychologen Bernardo Peña Herrera.

Letzte Aktualisierung: 21. Dezember 2022

Machen wir uns nichts vor: Wir alle lügen manchmal und haben Geheimnisse. Darauf sollten wir nicht stolz sein, doch dieses Verhalten ist tief in der menschlichen Natur verwurzelt. Ob Kinder oder Erwachsene, kleine Alltagslügen, Notlügen oder Betrug im großen Rahmen, wir alle wissen, wovon wir sprechen.

Zu den häufigsten Alltagslügen gehören Aussagen wie “Mir geht es gut” oder “Ich stecke im Stau”. Sie sind Teil unseres Lebens, doch warum haben wir die Tendenz, unnötige Unwahrheiten zu verbreiten und andere anzulügen?

Geheimnisse und Lügen

Lügen wir aus egoistischen Gründen, aus Angst, Höflichkeit oder Unsicherheit?

Ob Schwindeln, Flunkern oder Lügen, diese Verhaltensweise scheint eine doppelte soziale Funktion zu erfüllen. Wir stellen damit uns selbst und die Welt so dar, wie wir sie gerne hätten, oder versuchen, anderen unser eigenes Wunschbild zu zeigen.

Ein verräterisches Netz

Untersuchungen zufolge erzählen sich Fremde bei ihrem ersten Treffen innerhalb der ersten zehn Minuten rund 300 Lügen. Das ist zwar beeindruckend, aber gar nicht so überraschend, wenn wir bedenken, dass Lügen eine Brücke zwischen unseren Fantasien, unserer Wunschvorstellung der eigenen Persönlichkeit und der Realität bilden. Wir erfinden Dinge über uns selbst, um Lücken zu füllen und uns positiv darzustellen. Dadurch fühlen wir uns selbst wertvoller, denn wir präsentieren uns so, wie wir gerne sein würden.

Forscher gehen außerdem davon aus, dass wir im Durchschnitt jede Tag zwischen 100 und 200 Lügen erzählen… Unglaublich, nicht wahr? Auch Geheimnisse, die nicht erzählt werden, sind im Alltag häufig zu beobachten. dazu kommen Fake News, Spam, falsche digitale Freundschaften, Identitätsdiebe und Betrüger aller Art, mit denen wir in unserer modernen Gesellschaft ständig konfrontiert werden.

Wir müssen uns vor diesen häufigen Lügen schützen, um nicht zum Opfer zu werden und auch andere nicht zu gefährden, indem wir beispielsweise Fake News teilen oder verbreiten.

Notlügen

Nicht alle Lügen sind destruktiv. Es gibt auch Notlügen oder prosoziale Lügen, mit denen wir andere Menschen schützen, um ihre Gefühle nicht zu verletzen oder negative Konsequenzen zu verhindern. Wenn du beispielsweise ein Geschenk erhältst, das dir nicht gefällt, bist du vermutlich diplomatisch und bedankst dich für die Großzügigkeit der Person, da du nicht möchtest, dass sie sich schlecht fühlt.

Ein bekanntes Beispiel ist der Film “Das Leben ist schön“, in dem ein Vater seinem Sohn eine Lebenslüge erzählt, um ihm die Zeit im Konzentrationslager angenehmer zu machen. Er verwandelt die dramatische Situation in ein Spiel, um seinen Sohn vor Leid und Kummer zu bewahren. 

Geheimnisse

Geheimnisse dienen manchmal auch dazu, den Ruf einer Person nicht zu schädigen oder verletzende Informationen nicht preiszugeben. Dies ist der Fall, wenn eine Mutter ihren Kindern die Details über Konflikte und Streitigkeiten in der Beziehung nicht erzählt, da diese schmerzhaft wären.

Andere Geheimnisse sind zwar auch schmerzhaft, doch sie können nicht verheimlicht werden, da die Person ein Recht darauf hat, sie zu erfahren. Das ist zum Beispiel der Fall bei adoptierten Kindern oder bei schweren Krankheiten, an denen eine Person leidet. Unter diesen Umständen ist es wichtig, die Person vorzubereiten und einfühlsam zu sein, um Leid im Rahmen des Möglichen zu verhindern.

Bist du  unvorsichtig, schaffen Lügen ein Netz, in dem du dich selbst verstrickst. Sie haben eine zerstörerische Kraft, die Beziehungen ernsthaft schädigen und im Leben anderer Menschen Chaos anrichten kann. Zwar sind Notlügen manchmal unumgänglich, doch wenn du dir eine Welt aus Lügen konstruierst, um vorzutäuschen, was du nicht bist, oder um andere zu manipulieren, wirst du früher oder später den Bumerang-Effekt erleben… es gibt nichts, was im Sonnenlicht verborgen ist.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Lügen muss gelernt sein
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Lügen muss gelernt sein

Lügen muss gelernt sein: Kinder kommen nicht mit moralischen Vorstellungen zur Welt, sie müssen diese lernen, auch das Lügen.


Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.