Gefeuert zu werden, ist nicht das Ende der Welt

· 28. Februar 2019

Die meisten von uns sind schon einmal gefeuert worden. Niemand genießt diese Erfahrung, auch wenn er seiner Arbeit vielleicht nicht gern nachgeht. Diese wirklich frustrierende Situation kommt dennoch sehr häufig vor. Und je nach den Umständen kann sie einen erheblichen Einfluss auf das emotionalen Leben der betroffenen Person haben.

Gefeuert zu werden, bedeutet Ablehnung sowie einen neuen Weg in eine unbekannte Zukunft bestreiten zu müssen. Von Ablehnung sprechen wir, weil du sowohl deinen Arbeitsbereich verlierst als auch das, was er symbolisch für dich darstellt. Diese Situation beschert dir vor allem Unsicherheit, da in den meisten Fällen nicht sofort eine andere Aufgabe auf dich wartet. Dies ist zweifellos eine schwierige Zeit. Trotzdem bist du der Einzige, der entscheiden kann, wie sich diese Situation der drohenden Arbeitslosigkeit auf dich auswirkt.

Gefeuert zu werden, ist nicht das Ende der Welt, auch wenn es in enorme Schwierigkeiten führen kann. Du musst die Situation bewältigen und es vermeiden, sie auf die Spitze zu treiben. In diesem Artikel teilen wir einige Ideen, die dir dabei helfen können, nach deinem Job nicht auch noch den Kopf zu verlieren.

Bleibe ruhig und entspannt

Diese Situation mag auf den ersten Blick äußerst schwierig erscheinen. Tatsache ist jedoch, dass wir früher oder später immer aus irgendeinem Grund jene Orte verlassen, an denen wir nicht sein sollten. Manchmal ist es schwer zu verstehen, aber wahrscheinlich war einfach der Zeitpunkt gekommen, um von deinem bisherigen Job aus einen Schritt nach vorn zu tun. Vielleicht passtest du einfach nicht zu dieser Arbeit und dann ist deine Kündigung nicht unbedingt eine schlechte Sache.

Unabhängig davon ist es eine Herausforderung, die Ereignisse richtig zu beurteilen. Deshalb solltest du in erster Linie ruhig bleiben. Du solltest es auf keinen Fall zulassen, dass dich negative Gedanken beherrschen, die dir sicher in den Sinn kommen, wenn du gefeuert wirst. Denke nicht, dass das eine Tragödie in deinem Leben wäre oder gar das Ende der Welt. Konzentriere dich stattdessen darauf, was du von diesem Punkt an tun musst.

Ein Mann, der kurz davor steht, gefeuert zu werden, denkt nach.

Nachdem du gefeuert wurdest, musst du bestimmte Schritte unternehmen

Es stimmt, dass nach der Kündigung eine Zeit der Ungewissheit einsetzt. Die beste Möglichkeit, sich dem zu stellen, ist, so organisiert wie möglich zu sein. Überprüfe unbedingt deine finanzielle Situation, bevor du Entscheidungen triffst. Du solltest jene Ausgaben reduzieren, die du nicht unbedingt tätigen musst. Wenn du Schulden hast, überlege, ob du deine Gläubiger anrufen musst, um neue Bedingungen oder einen Aufschub auszuhandeln. Diese Option besteht in den allermeisten Fällen, denn sie wollen ja immerhin ihr Geld zurückhaben. Da kommt es nicht immer auf den ein oder anderen Tag mehr an.

Es ist auch wichtig, eine Liste aller Personen zu erstellen, die dir möglicherweise dabei helfen können, einen neuen Job zu finden. Ziehe auch Menschen in Betracht, die du schon lange nicht mehr gesehen hast. Bereite anschließend eine Mitteilung vor, die du an diese Leute senden möchtest. Sage ihnen, dass du einen Job benötigst und dass du es sehr schätzen würdest, wenn du über neue Jobangebote informiert würdest, von denen sie erfahren könnten.

Bereite deinen Lebenslauf vor

Wenn du gefeuert wurdest, musst du deinen Lebenslauf ein wenig abstauben und auf den neuesten Stand bringen. Das ist auch eine gute Gelegenheit, ihn zu modernisieren und ihm eine persönlichere Note zu verleihen. In den heutigen Tagen hast du viel mehr Optionen als in der Vergangenheit. Eine kreative Möglichkeit, dies zu tun, besteht darin, ein persönliches Vorstellungsvideo zu erstellen und den Link in deinen Lebenslauf aufzunehmen.

Es ist auch sehr wichtig, die von dir eingereichten Bewerbungen mit ein paar relevanten Sätzen zu beginnen, die dich identifizieren. Zeige dich von deiner besten Seite und unterstreiche deine Qualitäten. Nutze die Gelegenheit, um einen Job in jenen Bereichen oder Branchen zu finden, die dir besser zusagen. Es muss ein Unternehmen geben, das nach einem Mitarbeiter sucht, der das tut, was du gern tust, und das auch noch gut kann.

Die Karriereleiter führt nach oben.

Gefeuert zu werden, ist auch eine Chance

Während du auf einen neuen Job wartest, der vielleicht am Horizont erscheinen wird, kannst du deine Zeit nutzen, um andere Optionen zu durchdenken. Wie wäre es damti, dein eigener Chef zu werden? Weißt du, wie du selbstständig arbeiten kannst? Jede deiner Fähigkeiten könnte als Grundlage funktionieren. In der Tat kannst du deine Fähigkeiten und Fertigkeiten auch weitergeben, unterrichten. Wenn du über ein außergewöhnliches Talent verfügst, kannst du damit Geld verdienen. Das Internet kann dir dabei helfen, Geschäftsideen zu entwickeln.

Du musst kein Erfinder sein oder viel Geld haben, um ein Unternehmen zu gründen. Das Wichtigste ist, etwas zu recherchieren. Finde Beispiele erfolgreicher Unternehmen. Lerne, einen Geschäftsplan zu erstellen und an die Arbeit zu gehen. Wenn es gut für dich läuft, wirst du dich schon bald nicht mehr nach deinem alten Arbeitsplatz sehnen.

Es ist wichtig, zu berücksichtigen, dass es nicht das Ende der Welt bedeutet, gefeuert zu werden. Natürlich ist es wahr, dass diese Situation dich aus deiner Komfortzone zwingt, dir Sorgen bereitet. Wenn du jedoch eine positive und aktive Haltung einnimmst, kannst du dieses Problem sicherlich in eine Chance umwandeln.