Fünf Schlüssel, um deine Unabhängigkeit in einer Beziehung zu bewahren

30. Oktober 2019
Um eine gesunde und lang anhaltende romantische Beziehung aufrecht zu erhalten und zu pflegen, ist es sehr wichtig, dass du bis zu einem gewissen Grad unabhängig bleibst. In diesem Artikel nennen wir dir fünf Schlüssel, die dir dabei helfen werden, deine Unabhängigkeit in einer Beziehung zu bewahren.

Manche Menschen glauben, dass es in einer Paarbeziehung erforderlich ist, die meiste Zeit mit dem Partner gemeinsam zu verbringen. Tatsächlich gibt es aber viele andere Möglichkeiten, wie eine Beziehung geführt und gestaltet werden kann. Oftmals liegt der Schlüssel zu einer tiefen und lang andauernden Partnerschaft darin, dass du dir deine Unabhängigkeit bewahrst.

Wenn du dich zu sehr an deinen Partner bindest und dein Leben zu sehr von ihm abhängig machst, dann kann das sogar sehr schädlich sein. Der Partner fühlt sich dann oftmals eingeengt, erstickt und unfrei. Das bedeutet natürlich nicht, dass du überhaupt nichts mit deinem Partner gemeinsam unternehmen sollst.

Dennoch ist es aber wichtig, dass du dir deine Unabhängigkeit in der Beziehung bis zu einem gewissen Grad bewahren solltest. Denn wir alle brauchen hin und wieder Zeit ganz für uns alleine, um über uns nachzudenken, zu reflektieren und einfach einmal Abstand von allem zu bekommen. Dies ist sowohl auf physischer als auch auf psychischer Ebene sehr hilfreich und notwendig.

Außerdem ist es sehr wichtig, dass du lernst, dein Ego so zu kontrollieren, dass deine Partnerschaft nicht darunter leidet. Wenn du beispielsweise permanent deine Bedürfnisse über die deines Partners stellst, dann wird sich das auf Dauer ebenfalls negativ auf deine Beziehung auswirken.

Allerdings ist dies natürlich sehr schwer, wenn du fast jede freie Minute gemeinsam mit deinem Partner verbringst, denn dann kann es passieren, dass er sich dazu verpflichtet fühlt, Dinge mit dir zu unternehmen, die dir Freude machen oder umgekehrt.

Warum es so wichtig ist, dass du in einer Beziehung deine Unabhängigkeit bewahrst

Oft hängt mangelnde Unabhängigkeit in einer Beziehung mit einer starken Abhängigkeit zusammen. Wenn du nicht weißt, wie du dir ein gewisses Maß an Eigenständigkeit erhalten kannst, dann wirst du irgendwann an einen Punkt gelangen, an dem du keine eigenen Entscheidungen mehr ohne deinen Partner treffen kannst. Schließlich wirst du dich dann in einer starken und gefährlichen Abhängigkeit befinden.

Daher ist es sehr wichtig, dass du dir auch Zeit für dich selber nimmst, denn nur so kannst du persönlich wachsen und auch deine Partnerschaft voll umfänglich wertschätzen lernen. Zögere daher nicht, dich mit deinen Freunden und deiner Familie zu verabreden und mit ihnen einige schöne Stunden zu verbringen. Allerdings ist das nur dann möglich, wenn du dir eine gewisse Eigenständigkeit in deiner Beziehung bewahrt hast.

Wenn du dir deine Unabhängigkeit in einer Beziehung erhältst, dann kannst du dein Leben genießen und wirst gleichzeitig jeden einzelnen Moment, den du mit deinem Partner verbringst, noch mehr zu schätzen wissen. Außerdem wird sie dir dabei helfen, mit Eifersucht und Besitzansprüchen besser umzugehen.

deine Unabhängigkeit - Paar

Fünf Schlüssel, um deine Unabhängigkeit in einer Beziehung zu bewahren

1. Akzeptiere dich selbst, dann kannst du auch deinen Partner akzeptieren

Introspektion ist stets sehr hilfreich dabei, wenn du lernen willst, dich selber mehr zu lieben und zu schätzen. Du magst es vielleicht nicht glauben, aber deine Selbstliebe ist entscheidend dafür, dass du auch deinen Partner akzeptieren und lieben kannst. Außerdem werden sich dadurch auch deine Beziehungen zu deiner Familie und Freunden verbessern.

Darüber hinaus solltest du dir stets bewusst machen, was dich von anderen Menschen unterscheidet. Du hast beispielsweise deinen eigenen Geschmack, eine andere Meinung, andere Vorlieben und deine eigenen Hobbies. Wenn du all deine persönlichen Eigenschaften wertschätzt und sie annehmen kannst, dann wird dir das maßgeblich dabei helfen, zu verstehen, dass es nicht notwendig ist, sich in jeder Situation an andere Menschen anzupassen.

2. Sprich offen mit deinem Partner

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, dass du mit deinem Partner darüber sprichst, dass du auch Zeit für dich alleine brauchst.

Dadurch kannst du deinem Partner erklären, dass die Zeit, die ihr nicht gemeinsam verbringt, auch für eure Beziehung sehr wichtig und positiv ist. Versuche, ihm zu erklären, dass euer beider persönliches Wachstum letztendlich sehr hilfreich und gut für eure Paarbeziehung sein wird.

3. Sei ehrlich

Wie wir bereits erwähnt haben, ist es absolut in Ordnung, auch Zeit getrennt voneinander zu verbringen. Allerdings ist es notwendig, dass du stets offen und ehrlich mit deinem Partner darüber sprichst. Denke daran, dass Ehrlichkeit stets am längsten währt. Auf diese Weise lassen sich Missverständnisse vermeiden, Zweifel beseitigen und Eifersucht wird erst gar nicht entstehen können.

Allerdings musst du deinem Partner natürlich auch nicht über jeden einzelnen Schritt, den du gehst, Rechenschaft ablegen. Ganz egal, wie nahe ihr euch seid, jeder Mensch hat das Recht, seine Privatsphäre zu wahren und gewisse Dinge für sich zu behalten. Dabei ist es aber entscheidend, dass du deinem Partner keine wichtigen Dinge verheimlichst oder Geheimnisse vor ihm hast und sein Vertrauen missbrauchst.

deine Unabhängigkeit - Frau mit Büchern

4. Bewahre dir deinen persönlichen Freiraum

Genieße und schätze deine persönliche Zeit, denn das ist sehr positiv für dich und dadurch auch für deine Beziehung. Wenn du einen Spaziergang machst, deinen Lieblingsfilm ansiehst, ein spannendes Buch liest, Sport treibst oder andere Dinge tust, die dir Freude bereiten, dann verbesserst du damit dein eigenes Selbstwertgefühl. Wenn du auf diese Aktivitäten dauerhaft verzichtest, dann werden sie dir irgendwann so sehr fehlen, dass du dich früher oder später unwohl und unzufrieden fühlen wirst.

Außerdem tragen diese kleinen Aktivitäten oder Unternehmungen dazu bei, dass du zufriedener und gelassener wirst. Du wirst dich ausgeglichen und entspannt fühlen. Darüber hinaus wirst du erkennen, dass du auch glücklich sein kannst, wenn du Dinge ohne deinen Partner unternimmst.

5. Setze gesunde Grenzen und erhalte dir dadurch deine Unabhängigkeit

Durch gesunde Grenzen schützt du deinen persönlichen Raum. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass du deinem Partner sagst, wo deine persönlichen Grenzen sind und welches Verhalten du nicht akzeptieren und tolerieren kannst. Gleichzeitig solltest du natürlich auch die Vorlieben, Überzeugungen, Gefühle und Grenzen deines Partners respektieren. Eine Partnerschaft lebt von Gegenseitigkeit und Teamwork. Respektiere deinen Partner und du wirst dafür von ihm gleichfalls respektiert werden.

Wie du siehst, ist es in einer Beziehung von großer Wichtigkeit, dass du in ihr deine Unabhängigkeit bewahrst. Wenn du regelmäßig Zeit für dich hast, dann wirst du dadurch deine Gefühle und Gedanken besser erkennen und verstehen können. Außerdem kannst du dadurch als Mensch wachsen und ein ausgeglichenes und zufriedenes soziales Leben führen.

  • Dema Moreno, Sandra (2005): “Entre la tradición y la modernidad: las parejas españolas de doble ingreso”, Universidad de Oviedo, Área de comercialización e Investigación de Mercados. Disponible en: https://www.raco.cat/index.php/Papers/article/viewFile/52753/60703
  • Ajenjo Cops Marc y Joan García Román (2014): “Cambios en el uso del tiempo de las parejas ¿Estamos en el camino hacia una mayor igualdad?”, Revista Internacional de Sociología, Vol 72, No 2. Disponible en: http://revintsociologia.revistas.csic.es/index.php/revintsociologia/article/view/568