Es verdient dich keiner, der nur nach dir sucht, wenn er dich braucht

Es verdient dich keiner, der nur nach dir sucht, wenn er dich braucht

Letzte Aktualisierung: 30. Mai 2017

Wer nur dann nach dir sucht, wenn er dich braucht, hat es nicht verdient, dich zu finden. Er verdient es weder, Freund genannt zu werden, noch deine Aufmerksamkeit zu bekommen. Derjenige, der seine egoistische und eigennützige Haltung nicht ändert, wenn auch noch so viel Zeit vergeht und wenn wir auch noch so viele ähnliche Situationen durchleben.

Das soll nicht heißen, dass es sich um einen schlechten Menschen handelt, sondern einfach nur, dass die Beziehung nicht gesund ist, es einfach nicht passt. Deshalb sollten wir uns nicht schlecht fühlen, sondern wir sollten uns klar darüber werden, dass es zum Leben dazugehört, dass man eben manchmal gewinnt und manchmal etwas lernt.

Beziehungen werden durch Gegenseitigkeit, Interaktion und Austausch aufgebaut und gestärkt. Denn wer wirklich (emotional) auf unserer Seite ist, ist der, der mit großem Interesse nach uns sucht, wenn wir ihn brauchen und wenn er uns braucht.

 Wenn eine Beziehung nur aus geben und geben besteht, dann wird diese von Grund an scheitern, da aus einem positiven Gefühl eine unangenehme Empfindung wird.

Nachdenkliche-Frau

Gleichgültigkeit ist das beste Anzeichen für “Nicht-Liebe”. Deshalb sollten wir diese Personen mit Priorität behandeln, die uns als eine Option wahrnehmen. Schon allein deshalb, weil wir auch uns selbst im Leben die Priorität geben sollten, wenn wir die Waage ausgeglichen halten wollen.

Die-Liebe-umarmen

Wenn die Hoffnung das Letzte ist, was verloren geht

Manchmal schaden wir uns dadurch, dass die Hoffnung das Letzte ist, was verloren geht, denn wir warten mit großer Gutherzigkeit darauf, dass plötzlich ein Wunder geschieht, dass der Egoismus sich in Dankbarkeit verwandelt und dass das Selbstinteresse durch Unterstützung und geteilte Momente ersetzt wird.

Doch oft ist das Einzige, was wir so erreichen, dass wir unser Wohlbefinden und unsere Emotionen einem fremden Willen ausliefern. Wer hat noch nie darüber nachgedacht, dass er irgendwann einmal die Augen vor Beweisen verschlossen hat und auf seine affektiven Bedürfnisse nicht hat hören wollen?

Vogel-mit-Schnur

Oft ruinieren wir unsere Gegenwart mit der Hoffnung auf Veränderungen in unseren Beziehungen, Veränderungen, die nie eintreffen werden, wenn wir nichts dafür tun, um die Situation zu verbessern oder wenn wir nicht versuchen, zu einem ausgeglichenerem Verhältnis zu gelangen.

Die Lösung liegt oft darin, in Ruhe mit diesen Menschen zu sprechen, damit sie das Ungleichgewicht wahrnehmen, das innerhalb der Beziehung entstanden ist. Manche sind jedoch so dreist, dass sie einfach irgendeinen Grund vorschieben und noch nicht einmal versuchen, ihr Eigeninteresse zu verbergen.

Spaziergang-unter-Freunden