Es lohnt sich, wenn dir eine Träne gestohlen wird, solange der Dieb ein Buch ist

· 4. Mai 2016

Es lohnt sich, wenn dir eine Träne, ein Seufzer, ein Lächeln oder der Atem gestohlen wird, solange der Dieb ein Buch ist, auf dessen Seiten tausende Geschichten von Liebe, Abenteuer, Spannung und Gefühlen eingebunden sind, in Form von Poesie, die unsere Emotionen erweckt.

Ein Buch baut uns auf, bringt uns gewisse Realitäten näher, die wir uns nie hätten vorstellen können. Deshalb ist Lesen mehr als nur ein Vergnügen, da es uns dabei hilft, unsere Vorstellungskraft zu umarmen und die Realität zu verstehen.

Ein Buch zu lesen zieht uns die Schuhe der Freiheit an, hilft uns, besser mit unseren Sorgen umzugehen und versenkt uns im Meer, als wären wir Fische und als würden wir jede Ecke innerhalb dieses gewaltigen Raumes kennen.

Es lohnt sich, zu weinen, zu lachen und zu träumen, wenn ein Buch dafür verantwortlich ist. Denn dank diesem können wir die Schönheit der Abende verstehen, an denen wir bei Regen auf dem Sofa das mysteriöse Abenteuer eines Lebens erleben, was nicht das unsrige ist.

„Von allen menschlichen Instrumenten ist das Buch ohne Zweifel das Unglaublichste. Die anderen sind nur Erweiterungen seines Körpers. Das Mikroskop, das Teleskop sind Erweiterungen seines Sehvermögens. Das Telefon ist die Erweiterung seiner Stimme, dann haben wir den Pflug und das Schwert, dies sind Erweiterungen seiner Arme. Aber das Buch ist etwas anderes: Das Buch ist eine Erweiterung des Gedächtnis und der Vorstellungskraft.“

Jorge Luis Borges

Buch-mit-Herz

Die Freuden des Lesens sind unendlich

Es gibt Gefühle, die sich beruhigen, wenn man eine schöne Geschichte in einem guten Buch liest. Die Trauer, die Wut, die Unruhe, die Nervosität. Jedes einzelne unserer Gefühle und Emotionen kann durch das Lesen besänftigt werden, da es uns der Selbsterkenntnis näherbringt.

Fühlen wir beim Lesen nicht das ein oder andere Mal, dass wir uns mit den Worten oder den Personen des Romans identifizieren können? Vielleicht haben wir manchmal schon etwas gesagt, wie: Hier steht das genau so geschrieben, wie ich es fühle oder wie ich es denke?

Das Lesen ist eine große Quelle der Inspiration und der Reflexion. Es hat ein unglaubliches Vermögen dazu, uns neue Horizonte aufzuzeigen, voll von Unbekanntem und Antworten, die wir uns nie zu fragen vorgestellt haben.

Lesen erlaubt dir, das zu sein, was du nur willst: Ein König, eine Möwe, ein Clown, ein Vagabund… was immer du willst. Denn durch die Worte eines Buches werden tausende von Realitäten zu unseren Gefühlen.
Buch-mit-Lupe

Mit dem Lesen von guten Büchern bringen wir unsere Gedanken, Glaubensvorstellungen und Gefühle in Ordnung. Stück für Stück entwinden wir ein Spinnennetz, was uns ganz verknotet erscheint, aber was in sich eine große Symmetrie trägt.

Lesen macht es uns einfacher, zu lachen, über unsere Unsicherheiten, Ambitionen, Überlegungen und Emotionen hinauszugehen, unsere Intimität kennenzulernen und die Hindernisse zu überwinden, die wir uns selbst in den Weg stellen.

Bücher meißeln für unseren Verstand wunderbare Inspirationen, die diesem einen Sinn für unser Leben geben, die unseren Vorlieben entsprechen und die unsere Stunden mit Genuss vergiften, mit Ablenkung von den kleinen Dramen unseres Alltags.

Du vergisst deine Probleme, du befreist dich vom Stress und den Sorgen, gehst auf Distanz, lernst, formst kreativere Gedanken und bestärkst dich emotional. Du kannst sogar eine Antwort auf deine Probleme erlangen oder eine Hilfe, wie du sie besser angehen kannst.

Zauberhaftes-Buch

Lesen stärkt stets unsere körperliche und emotionale Gesundheit. Denn Lesen hilft uns, der Entwicklung von Demenzkrankheiten wie Morbus Alzheimer oder Morbus Parkinson vorzubeugen. Es hilft uns auch dabei, uns an die Stelle anderer zu versetzen und sie zu verstehen, das heißt, an unserer Empathie und unserer emotionalen Intelligenz zu arbeiten.

Neben all diesem Nutzen für unsere Gesundheit, ist das Lesen eines Buchs eine einzigartige Erfahrung, eine spektakuläre Behandlung, die keine Nebenwirkungen kennt. Denn ein Buch hat die Fähigkeit, unseren Emotionen eine Stimme zu geben, uns zu zeigen, was es heißt, verliebt zu sein, es bereichert unsere Träume und rettet unser Leben.

Es lohnt sich, Schmerzen zu spüren, wenn diese von einem Buch erzeugt werden, denn mit ihm regieren wir auf schlichte Weise in unserem eigenen Königreich. Denn durch das Lesen können wir immer ohne Grenzen lernen, uns zurückziehen und uns unserem Durst nach Erkenntnissen und Unbekanntem bewusst werden. Und so, ohne es zu bemerken, nähern wir uns mit jeder Seite einer besseren Version unserer Selbst an.