Es liegt an dir, ob es ein guter oder schlechter Tag wird

· 15. Dezember 2015

Heute Morgen bin ich ganz motiviert aufgewacht, motiviert wegen all der Dinge, die ich heute im Laufe des Tages erledigen darf. Ich habe Verantwortungen, denen ich heute nachkommen muss. Ich bin wichtig. Meine Aufgabe ist es, zu entscheiden, ob dieser Tag gut oder schlecht werden soll.

Ich kann mich heute darüber beschweren, dass es ein regnerischer Tag ist oder ich kann dankbar dafür sein, dass die durstigen Pflanzen Wasser bekommen. Ich kann heute traurig sein, weil ich nicht mehr viel Geld zur Verfügung habe oder ich kann zufrieden sein, weil meine Finanzen mich dazu ermutigen, meine Einkäufe intelligent zu erledigen.

Ich kann mich heute über meine Gesundheit beschweren oder dankbar dafür sein, dass ich noch lebe. Ich kann mich heute über all die Sachen ärgern, die mir meine Eltern in der Kindheit nicht gaben oder ich kann Ihnen dafür dankbar sein, dass sie mir das Leben schenkten.

Ich kann heute weinen, weil die Rosen Dornen haben oder ich kann mich daran erfreuen, dass die Dornen Rosen haben. Ich kann mich heute selbst bemittleiden, weil ich nicht viele Freunde habe oder ich kann mich darauf freuen und gespannt sein, neue Beziehungen einzugehen.

Ich kann heute darüber klagen, dass ich auf die Arbeit gehen muss oder ich kann vor Freude an die Decke springen, weil ich eine Arbeit habe. Ich kann mich heute darüber beschweren, dass ich zur Schule gehen muss oder ich kann meinen Geist öffnen und ihn mit neuen, reichen Kenntnissen füllen.

Ich kann mich heute darüber aufregen, dass ich Hausarbeiten zu erledigen habe oder aber ich kann mich geehrt fühlen, weil ich ein Dach über dem Kopf für meinen Geist und meinen Körper habe. Der heutige Tag gibt mir die Gelegenheit, ihn zu einem guten Tag zu machen.

Was heute passiert, hängt ganz von mir ab. Nur ich allein bin dafür verantwortlich, ob aus dem heutigen ein guter oder ein schlechter Tag wird.

Ich wünsche dir einen großartigen Tag – auch wenn du vielleicht andere Pläne hattest.“

 Mario Benedetti

Freude

Heute ist ein guter Tag, um zu lachen

Jeder von uns kann frei entscheiden, ob er ein großartiges oder lieber ein schlichtes Leben führen möchte. Daher können wir auch selbst entscheiden, ob wir einen guten oder einen großartigen Tag haben wollen. Und die Zeit, die wir dafür benötigen, spielt keinerlei Rolle: es liegt immer in unserer Hand, unseren Lebensweg zu ändern. Es ist nie zu spät, unserer Stimme zu finden.

Stephen Covey

Jeder von uns weiß, dass die schlechten Tage ganz von allein kommen. Deswegen liegt es an uns, die schönen Momente im Leben zu suchen. Mit dem rechten Fuß aufzustehen ist eine Frage der Einstellung. Aus diesem Grund ist es unsere Entscheidung, aus jedem neuen Tag einen schlechten oder einen guten zu machen.

Wenn gestern kein guter Tag war, dann mach doch heute das Beste aus dem Tag. Denk bitte nicht, dass du allein für die schlechten Momente verantwortlich bist, denn auf unserem Lebensweg stehen nicht nur die Rosen sondern auch die Dornen Spalier.

Daher ist es wichtig, zu akzeptieren und zu verstehen, dass ein guter Tag ein Stück weit Einstellungssache ist. Das soll heißen, dass du die Szene, in der du spielst, selbst erschaffen kannst: du kannst es vermeiden, dich über alles und jeden zu ärgern; du kannst entscheiden, nett zu sein, dich nicht gemein zu verhalten und deine Aufgaben sofort zu erledigen.

Auch wenn es Tage gibt, an denen dir das positive Denken schwer fällt, kannst du dich trotz allem immer von deinen geliebten Mitmenschen ablenken lassen, einen Spaziergang oder Sport machen, versuche, das Negative zu vergessen und das Leben so zu akzeptieren, wie es ist. Du musst dich deinem Leben nicht stellen und gegen deine Gefühle ankämpfen.

Nimm dir auf jeden Fall vor, dass heute ein großartiger Tag wird, und versuche das Beste aus deinen Möglichkeiten zu schöpfen. Heute möchte ich dieses wunderschöne Video mit dir teilen, dass dir hoffentlich ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird, da wir jeden noch so dunklen Tag erstrahlen lassen können: