Diese 5 Verhaltensweisen werden Kinder ihren Eltern nie vergessen

22. April 2017 en Psychologie 1140 Geteilt

Alle Eltern wollen wundervolle Kinder haben. Sie wünschen sich, dass sie als Kinder anständig und im Erwachsenenalter verantwortungsbewusst und der Gesellschaft nützlich sind. Doch viele Eltern denken mehr an morgen als daran, die Weichen in der Gegenwart zu stellen, um ihren Nachwuchs auf den richtigen Weg zu bringen. Einige Eltern sind der Meinung, dass ihre Kinder, wenn sie klein sind, stets gehorchen müssten, und dass es das ist, worum es bei der Erziehung geht.

Das Ergebnis daraus ist, dass wir immer mehr unglückliche Kinder heranwachsen sehen. Wenn die Erziehung nicht angemessen und in einem stabilen Umfeld erfolgt, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass Kinder rebellische Verhaltensweisen an den Tag legen oder sich nach außen verschließen. Sie leiden dann an emotionaler Instabilität. Es gelingt ihnen nicht, eine liebevolle und enge Bindung zu ihren Eltern aufzubauen, sondern sie leben in einem ständigen Kampf mit ihnen. Aber besonders in der Kindheit werden die Grundsteine für einen gesunden Verstand und ein reines Herz gelegt. Aus unglücklichen Kindern werden nicht selten unglückliche Erwachsene.

„Das Problem beim Erlernen des Elternseins ist, dass die Kinder die Lehrer sind.“

Robert Braul

Einige Verhaltensweisen seitens der Eltern hinterlassen für immer eine Spur bei ihren Kindern. Manchmal ist diese positiv, manchmal negativ, aber die meisten sind sehr tief. Die folgenden fünf Verhaltensweisen vergessen Kinder ihren Eltern meistens nicht.

Kinder vergessen niemals, dass sie misshandelt wurden

Keine Beziehung ist perfekt und noch weniger eine so intensive, wie die zwischen Eltern und ihren Kindern. Es gibt immer Momente, in denen sich beide Parteien nicht einig sind oder in denen es zu offenen Konflikte kommt und das ist vollkommen normal. Was das Ganze allerdings ändert, ist die Art und Weise, wie man mit diesen Schwierigkeiten umgeht, und leider denken viele Eltern fälschlicherweise, dass Schläge ihre Erziehung unterstützen könnten.

Durch die Misshandlung eines Kindes schüchtert man dieses ein, damit es genau das tut, was die Eltern von ihm verlangen. Doch diese Misshandlungen führen zu einer Absinken des Selbstwertgefühls und lassen Groll entstehen. Sie versetzen das Kind in eine missliche Lage: Es liebt und hasst die Eltern zur gleichen Zeit. Noch dazu lernt es, sich zu fürchten. Das Herz eines Kindes ist sehr empfindlich und wenn es ständig verletzt wird, wird aus ihm ein unsensibler Mensch.

Kinder vergessen niemals, wie der eine Elternteil den anderen behandelt hat

Die Beziehung zwischen Mutter und Vater zeigt dem Kind, wie man sich in einer Partnerschaft verhält, was auch seine Einstellung, sich seinem Partner gegenüber zu verhalten, prägt. Höchstwahrscheinlich wiederholt das Kind als Erwachsener bewusst oder unbewusst seinem Partner oder geliebten Menschen gegenüber das, was es zu Hause zwischen seinen Eltern gesehen hat.

Wir dürfen nicht vergessen, dass Konflikte zwischen den Eltern beim Kind Angst auslösen. Eine der möglichen Konsequenzen ist, dass es sich in Probleme stürzt, nur um die Aufmerksamkeit seiner Eltern zu bekommen, die sich nicht auf es konzentrieren, weil sie mit ihren Problemen beschäftigt sind.

Kinder vergessen niemals Momente, in denen sie sich geborgen gefühlt haben

Ängste von Kindern sind intensiver und unberechenbarer als die von Erwachsenen. Die Kleinen können noch nicht so gut zwischen Realität und Fantasie unterscheiden. Ihre Eltern sind diejenigen, denen sie am meisten vertrauen, um das Gefühl von Sicherheit zu bekommen, welches sie brauchen, um das Unbekannte kennenzulernen und es sicher zu entdecken. Wenn die Mutter oder der Vater demnach Ängste erzeugt, werden sie sich vollkommen hilflos fühlen.

Eltern sollten den Ängsten ihrer Kinder Beachtung schenken, ohne sie zu kritisieren oder sie herunterzuspielen. Sie sollten ihnen zu verstehen geben, dass sie keiner Gefahr ausgesetzt sind. Das wird ihr Gefühl von Sicherheit und die liebevolle und respektvolle Bindung zwischen Eltern und ihren Kindern stärken.

Kinder vergessen niemals die fehlende Aufmerksamkeit der Eltern

Für ein Kind korreliert die Liebe seiner Mutter und seines Vaters direkt mit der Aufmerksamkeit, die es erhält. Kinder sehen harte Arbeit, um eine teure Privatschule bezahlen zu können, nicht als einen Liebesbeweis an. Sie werden den Eltern nicht glauben, dass sie sie lieben, wenn sie ihnen keine Zeit schenken, um sie kennenzulernen und ihnen ihre Welt zu zeigen.

Kinder vergessen nie, dass ihre Mutter oder ihr Vater ihnen ein grünes T-Shirt geschenkt haben, wo sie ihnen doch 1000-mal gesagt hatten, dass sie ein blaues wollten, oder dass etwas, was ihnen versprochen worden ist, nicht erfüllt wurde. Es kommt ihnen dann so vor, als würden sie nicht wahrgenommen werden und als würde man ihnen sagen: „Du bist nicht so wichtig.“  Aus diesem Grund hinterlässt fehlende Aufmerksamkeit eine schmerzliche Wunde im Herzen eines Kindes.

Kinder vergessen niemals den Wert der Familie

Kinder werden sich für immer daran erinnern, dass ihre Mutter oder ihr Vater die Familie unter allen Umständen priorisiert haben. Kinder brauchen die Familie und sie erfreuen sich an Familienfeiern, und dabei geht es nicht um die Anzahl von Geschenken. Für sie ist es daneben auch sehr wichtig, dass Mutter und Vater Feste wie Weihnachten sehr ernst nehmen.

Wenn die Eltern vorleben, dass die Familie das Wichtigste ist, lernt das Kind den Wert von Loyalität und Zuneigung. Als Erwachsener wird es dazu in der Lage sein, andere Dinge hintenanzustellen, wenn es angebracht ist. Es wird sich vollkommen fühlen und eine größere Fähigkeit besitzen, Liebe zu geben und anzunehmen.

All diese Spuren unserer Kindheit werden uns für den Rest unseres Lebens begleiten. Oftmals machen sie den Unterschied aus, ob wir ein mental gesundes oder konfliktreiches Leben führen. Wer mit Liebe und Zuneigung aufwächst, erhält das größte Geschenk, das ein Mensch einem anderen machen kann.

5 emotionale Spuren, die alkoholkranke
Eltern bei ihren Kindern hinterlassen

Alkoholkranke Eltern hinterlassen viele Spuren in der Seele
ihrer Kinder. Die Umstände jedes einzelnen Falles sollten… >>> Mehr

Auch interessant