Die "Subjective Happiness Scale" (SHS) - Was ist das?

21 Juli, 2020
Wohlbefinden ist ein wesentlicher Bestandteil dessen, wer wir als Menschen sind. Allerdings wird die Bewertung von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Die "Subjective Happiness Scale" ist eine Möglichkeit, die individuelle Wahrnehmung von Glück zu messen. Lies weiter und erfahre, wie glücklich du bist!
 

Glück ist das, was Menschen sich am meisten wünschen. Aufgrund seiner Mehrdeutigkeit ist es jedoch schwierig, eine exakte Definition dafür zu geben und Instrumente zu entwickeln, mit denen es effektiv gemessen werden kann. Dennoch erreicht die Subjective Happiness Scale (SHS) (auf Deutsch: subjektive Glücksskala) dieses Ziel mittels eines einfachen Prozesses.

Seit Beginn des Studiums der menschlichen Psychologie haben sich die Forschungen auf die pathologischen und negativen Aspekte des menschlichen Verhaltens konzentriert. Aber glücklicherweise beginnen Sozialwissenschaftler heute, dem Studium der Stärken und Fähigkeiten mehr Aufmerksamkeit zu widmen, wobei das Glück als soziales Konstrukt im Mittelpunkt des Interesses steht.

Subjective Happiness Scale - glückliche Frau
 

Was ist Glück?

Glück kann als Zustand der Zufriedenheit, des Wohlbefindens und des Vergnügens beschrieben werden. Es hängt auf positive Weise mit verschiedenen physischen, psychischen und sozialen Aspekten des menschlichen Lebens zusammen.

Daher scheinen sich glückliche Menschen einer besseren körperlichen Gesundheit und eines stärkeren Immunsystems zu erfreuen. Darüber hinaus haben sie in verschiedenen Lebensbereichen eine bessere Erfolgsbilanz: beruflich, wirtschaftlich, in der Partnerschaft und im sozialen Leben.

Es sieht aus, als wäre dies eine Einbahnstraße: Wenn Menschen Dinge erreichen, werden sie glücklich. Allerdings wirkt dieses Phänomen tatsächlich in beide Richtungen.

Glückliche Menschen treffen bessere Entscheidungen und sind anpassungsfähiger bei der Interpretation der Realität. Außerdem reagieren sie funktionaler auf tägliche Erlebnisse und erholen sich schneller von Misserfolgen. Mit anderen Worten, ihre besondere Art zu denken und zu handeln treibt sie zum Erfolg.

Allerdings dürfen wir nicht vergessen, dass Glück für jeden Menschen eine eigene Bedeutung hat. Andere Instrumente, die zur Messung von Glück entwickelt wurden, haben versucht, konkrete Aspekte zu messen. Und dabei wurde vermutlich ein sehr wesentlicher Aspekt übersehen: dass Glück sehr subjektiv ist.

Aus diesem Grund bietet die Subjective Happiness Scale (SHS) eine besser angepasste und geeignetere Perspektive, da sie auch die Wahrnehmung des Einzelnen berücksichtigt.

Glück besteht nicht aus dem systematischen Erreichen von Leistungen. Es gibt Menschen, die scheinbar „alles haben“ und dennoch nicht glücklich sind. Andererseits gibt es Menschen, die auch in den schwierigsten Momenten des Lebens Glück empfinden können.

Die „Subjective Happiness Scale“ (SHS)

Basierend auf dieser Prämisse misst die Subjective Happiness Scale, die wir dir heute vorstellen, die subjektive Wahrnehmung des Wohlbefindens eines einzelnen Menschen. Der Test ist sehr einfach und besteht aus nur vier Fragen. Jeder Teilnehmer bewertet seine Gefühle auf einer Skala von 1 bis 7.

  • Wie glücklich fühlst du dich im Allgemeinen? Wähle eine Antwort zwischen 1 (sehr unglücklich) und 7 (sehr glücklich).
  • Wie glücklich siehst du dich im Vergleich zu den meisten deiner Altersgenossen und Kollegen? Wähle eine Antwort zwischen 1 (sehr unglücklich) und 7 (sehr glücklich).
  • Einige Menschen sind grundsätzlich sehr glücklich. Sie genießen das Leben, unabhängig davon, was passiert und entdecken in jeder Situation etwas Positives. Inwieweit trifft diese Beschreibung auf dich zu? Wähle eine Antwort zwischen 1 (überhaupt nicht) bis 7 (absolut).
  • Einige Menschen sind nicht sehr glücklich. Obwohl sie nicht depressiv sind, scheinen sie dennoch nie so glücklich zu sein, wie sie sein könnten. Inwieweit trifft diese Beschreibung auf dich zu? Wähle eine Antwort zwischen 1 (absolut) bis 7 (überhaupt nicht).

Um das Ergebnis zu berechnen, addierst du einfach die vier Einzelwerte und dividierst die Zahl durch vier. Das Ergebnis ist dein aktuelles subjektives Glücksniveau. Die Durchschnittswerte in der Bevölkerung variieren je nach Geschlecht, Alter und anderen persönlichen Merkmalen. Der Wert schwankt jedoch tendenziell zwischen 4,5 und 5,5.

Subjective Happiness Scale - glücklicher Mann

Die Nützlichkeit der Subjective Happiness Scale (SHS)

Bevölkerungsgruppen unterschiedlicher Altersgruppen, Geschlechter und Kulturen haben dieses Instrument genutzt, da es eine verlässliche Messung des subjektiven Glücksempfindens ermöglicht. Die Zuverlässigkeit und Validität dieser Skala machen sie zu einem einfachen und nützlichen Instrument, um das empfundene Wohlbefinden zu bestimmen.

Darüber hinaus scheinen die auf dieser Skala enthaltenen Punkte mit anderen wichtigen Eigenschaften wie Optimismus und Extraversion zu korrelieren. Menschen mit diesen Charaktereigenschaften erreichen mit großer Wahrscheinlichkeit höhere Glückswerte. Wenn dein Ergebnis niedrig ist, solltest du versuchen, deinen Fokus zu verändern. Vergiss nicht, dass Glück etwas Subjektives ist!

 
  • Vera-Villarroel, P., Celis-Atenas, K., & Córdova-Rubio, N. (2011). Evaluación de la felicidad: análisis psicométrico de la escala de felicidad subjetiva en población chilena. Terapia psicológica29(1), 127-133.
  • Torres, L. H., & González, T. M. P. (2017). Felicidad subjetiva, sentido del humor y personalidad en la docencia. International Journal of Developmental and Educational Psychology3(1), 401-410.