Die "Realität" in Anführungszeichen

Die Wahrnehmung unserer Welt wird durch unser Gehirn beschränkt, das die Realität filtert. Erfahrungen sind deshalb nicht zuverlässig, sondern subjektiv.
Die "Realität" in Anführungszeichen

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 07. Februar 2022

Was ist Realität und was Interpretation? Wie sehr beeinflusst unsere individuelle Wahrnehmung das Weltbild, das wir damit zusammensetzen. Die “Realität” in Anführungszeichen sieht bei jedem anders aus. Begleitest du uns, um mehr darüber zu erfahren?

Wir haben manchmal das Gefühl, unsere Umgebung wie eine Videokamera zu scannen, doch die Art und Weise, in der wir die Informationen mit unseren Sinnen aufnehmen und mit unserem Gehirn verarbeiten, ist sehr komplex. Jüngste Studien der Neurowissenschaftlerin Kia Nobre zeigen, dass es keinen Zweifel daran gibt, dass die Realität anders ist, als wir sie sehen. 

Diese Neuroimaging-Studien haben gezeigt, dass wir nur den Teil der Realität auswählen und in unserem Gedächtnis verankern, der für uns relevant ist. Diese partielle Verarbeitung verzerrt wiederum die Art und Weise, wie wir die Welt interpretieren. Die “Realität” in Anführungszeichen ist also eine Simulation, die unser Gehirn erschafft und nicht unbedingt den “wahren Gegebenheiten” entsprechen muss. Diese persönliche Realität entspricht unseren Überzeugungen und Ansichten.

Unsere Überzeugungen entstehen nicht aus der Realität, unsere Realität wird von unseren Überzeugungen geprägt. 

Die Realität in Anführungszeichen - Was ist das?

“Die Wirklichkeit ist nichts anderes als die Fähigkeit unserer Sinne, uns zu täuschen.”

Albert Einstein

Es gibt so viele Perspektiven, wie es Menschen gibt!

Unser Gehirn ist nicht nur ein Speicher, der Informationen sammelt und ordnet. Es hört nie auf, Vorhersagen und Projektionen zu machen oder Erwartungen zu erzeugen. Die Wahrnehmung unserer Welt (Metaperzeption) wird durch unser Gehirn beschränkt, das die Realität filtert. Erfahrungen sind deshalb nicht zuverlässig, sondern subjektiv, was du bei Entscheidungen berücksichtigen solltest, um die richtigen zu treffen.

Unser Gehirn lässt sich leicht in die Irre führen, weil die Verarbeitung von Informationen durch unsere Erinnerungen, unsere Lebenserfahrung, die Erziehung, unsere Kultur und die Umgebung, in der wir uns entwickelt haben verzerrt wird. All diese Faktoren bewirken, dass es so viele Ansichten und Meinungen wie Menschen gibt.

Die Realität in Anführungszeichen: Siehst du alles durch eine rosa Brille?

Eine neue im Journal of Neuroscience veröffentlichte Studie erklärt, dass uns unser Gehirn täuscht, was auf die komplexe Funktionsweise des Gedächtnisses zurückzuführen ist. Das Gedächtnis ist programmiert, um Tatsachen zu interpretieren und nicht einfach nur wiederzugeben. Deshalb sind wir keine verlässlichen Zeugen der Realität.

Wenn du dich an eine Liebe auf den ersten Blick zurückerinnerst, ist das nur ein Spiegelbild. Dein Gehirn trickst dich aus, denn es projiziert deine aktuellen Gefühle auf die Vergangenheit, in der diese Liebe präsent war. 

“Es ist nicht möglich, etwas über die Realität zu behaupten, ohne viele Dinge wegzulassen, die ebenfalls wahr sind.” 

Hugh Prather

Die Realität in Anführungszeichen ist eine Lüge

Jeder von uns nimmt die Realität unterschiedlich wahr und interpretiert sie, was auf individuelle Erfahrungen, Überzeugungen und Emotionen zurückzuführen ist. Ab der Geburt gestaltet jeder Mensch seine eigene Karte der Realität und vergisst dabei, dass es sich nur um eine Interpretation der Wirklichkeit handelt.

Die Realität in Anführungszeichen ist eine Lüge

Denken ist wie die Atmung: Wir tun es, ohne uns darüber bewusst zu sein. Das Problem entsteht, wenn wir alles glauben, was wir denken. Schätzungsweise behaupten sich nur rund 20 % der Gedanken, die wir generieren. Emotionale oder Verhaltensprobleme entstehen nicht durch bestimmte Ereignisse, sondern durch unsere eigenen Überzeugungen, mit denen wir die Realität interpretieren.

“Eine der Definitionen von Vernunft ist die Fähigkeit, das Wirkliche vom Unwirklichen zu unterscheiden. Bald werden wir eine neue Definition von Vernunft und Realität brauchen.”

Alvin Toffler

Das könnte dich ebenfalls interessieren...

Platon und das Höhlengleichnis: die Dualität unserer Realität
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Platon und das Höhlengleichnis: die Dualität unserer Realität

Das Höhlengleichnis eröffnet uns die Welt des berühmten Philosophen, die Beziehung zwischen der physischen und der Ideenwelt.