Die "Manson Family": Tragödie am Cielo Drive 10050

Die "Manson Family", eine von Charles Manson angeführte Sekte, ermordete in Beverly Hills Sharon Tate, die Ehefrau des Regisseurs Roman Polanski, sowie vier weitere anwesende Personen.
Die "Manson Family": Tragödie am Cielo Drive 10050
Michael Schaller

Geprüft und freigegeben von Psychologe Michael Schaller.

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 28. Juli 2022

Am 9. August 1969 wachte die Stadt Los Angeles mit einer schrecklichen Nachricht auf: Sharon Tate, die Frau des Regisseurs Roman Polanski, und vier weitere Menschen waren in der Wohnung des Paares ermordet worden. Die Polizei brauchte fast ein Jahr, um die Täter zu finden und zu verhaften. Es handelte sich um fünf junge Männer, die einer als “Manson Family” bekannten Sekte angehörten.

Der Anführer der Sekte war ein gewisser Charles Manson, der zwar nicht selbst an den Morden beteiligt war, aber als Anstifter der Ereignisse galt. Die “Manson Family” war die dunkle Seite der Hippiebewegung, die sich in jenen Jahren ausbreitete.

Charles Manson, der Anführer der “Manson Family”

Als Charles Manson Ende der 1960er-Jahre aus dem Gefängnis entlassen wurde, reiste er als Straßenmusiker durch die USA, bis er 1967 nach San Francisco, der Hauptstadt der Hippiebewegung, kam. Er versammelte eine Gruppe von Personen um sich, die mit ihm in einem schwarzen Schulbus die Westküste der USA bereiste. Später übernahmen einige der Mitglieder, wie Susan Atkins oder Patricia Krenwinkle, die dreckige Arbeit für Manson.

Charles Manson war geschickt darin, verletzliche junge Menschen zu manipulieren. Viele der Experten, die sich mit dem Fall befasst haben, haben Mansons große Fähigkeit hervorgehoben, die Schwächen anderer zu erkennen und auszunutzen.

Manson selbst hatte eine dysfunktionale Kindheit und Jugend erlebt und eine sehr ausgeprägte Persönlichkeit entwickelt, die von seinem Umfeld sehr negativ beeinflusst worden war. Charles Manson wollte kein Sektenprediger sein, er wollte Ruhm in der Musikindustrie von Los Angeles erreichen. Sein Scheitern war einer der Gründe für den blutigen Sommer im Jahr 1969.

Die “Manson Family” auf der Spahn Ranch

Manson lebte mit seiner “Family” auf der Spahn Ranch in Los Angeles County in den Simi Hills und Santa Susana Mountains. Insgesamt versammelte er neununddreißig Erwachsene und sieben Kinder um sich, die völlig von der Außenwelt isoliert lebten.

Charles Manson kontrollierte alles, sein Hauptziel war es schlicht und einfach, Macht auszuüben. Um die Loyalität seiner Anhänger auf die Probe zu stellen, erteilte er ihnen verschiedene Aufträge.

Manson war so dominant, dass er seine Anhänger von einem Rassenkrieg und dem Weltuntergang überzeugen konnte.

Morde am Cielo Drive 10050

Charles “Tex” Watson, Susan “Sadie” Atkins, Linda Kasabian und Patricia “Katie” Krenwinkle waren die Auserwählten, die den Auftrag von Charles Manson ausführen sollten. Das Ziel war die Villa des Ehepaars Roman Polanski und Sharon Tate.

Am 8. August 1969 gab Charles Tex kurz vor Mitternacht den anderen die letzten Anweisungen. Sie wollten Panik verbreiten und hatten mehrere Messer, ein Seil und eine Waffe bei sich, als sie in das Haus der Familie Polanski einbrachen.

Geplant war ein ruhiger Abend

In der Nacht vom 8. auf den 9. August hatte die 26-jährige Sharon Tate einige Freunde zu sich nach Hause eingeladen, um die Einsamkeit zu vertreiben, denn ihr Mann, der Filmemacher Roman Polanski, war in Europa und bereitete sich auf seinen nächsten Filmdreh vor. Jay Sebring, Abigail Folger und Voytek Frykowski hatten bei ihr übernachtet.

Das erste Opfer war Steve Parent, ein 18-Jähriger, der gekommen war, um seinen Freund zu besuchen. Dieser wohnte in dem Gebäude neben dem Haupthaus und pflegte auch das Anwesen. Tex näherte sich Steve, als er mit seinem Auto die Auffahrt hinunterfuhr, und schoss viermal aus nächster Nähe auf ihn. Tex, Sadie und Katie stiegen dann durch ein unverschlossenes Fenster in das Haus ein, woraufhin Panik und Entsetzen ausbrachen.

Horrorszenen

Die “Manson Family” versammelte Sharon Tate und ihre Gäste im Wohnzimmer. Dort angekommen, fesselten sie Sharon, Abigail und Jay am Hals. Jay versuchte, Sharon zu beschützen, aber Tex schoss ihm ins Gesicht.

Voytek, der von Sadie mit einem Handtuch festgehalten worden war, konnte sich befreien und versuchte zu fliehen. Nachdem er von dem Mädchen in die Beine gestochen wurde, näherte sich Tex und schoss dem Fliehenden in den Rücken. In der Zwischenzeit hatte es Abigail ebenfalls geschafft, zu entkommen und in den Garten zu gelangen, aber Katie verfolgte sie und stach mehrmals auf sie ein.

Nur Sharon war noch übrig. Nachdem sie um ihr Leben gefleht hatte, um ihr Kind zur Welt zu bringen, wurde sie ebenfalls gnadenlos erstochen.

Die Verurteilung der “Manson Family”

Als Susan Atkins wegen eines weiteren Mordes verurteilt wurde, gestand sie, an den Morden am Cielo Drive 10050 beteiligt gewesen zu sein. So erzählte sie am 5. Dezember 1969 alles, was passiert war, und schloss im Gegenzug einen Deal mit der Staatsanwaltschaft: Die Todesstrafe würde nicht für sie beantragt werden.

In der Folge wurden Haftbefehle gegen Patricia Krenwinkle, Leslie van Houten, Charles Watson, Charles Manson und Linda Kasabian erlassen. Linda Kasabian wurde die Hauptzeugin der Staatsanwaltschaft, die gegen Charles Manson und die Family aussagte und im Gegenzug Immunität erhielt. Bis heute ist sie die Einzige, die noch auf freiem Fuß ist.

Am 25. Januar 1971 fällten die Geschworenen schließlich ihr Urteil: Alle vier Angeklagten wurden der Verschwörung und des Mordes schuldig gesprochen. Am 29. März wurden sie zum Tode verurteilt, auch Susan Atkins, die sich entschloss, ihr ursprüngliches Geständnis zu widerrufen und damit den Deal mit der Staatsanwaltschaft zu brechen.

Der Bundesstaat Kalifornien schaffte jedoch 1972 die Todesstrafe ab. So wurden alle Urteile in lebenslange Haft umgewandelt.

Das Ende der “Manson Family”

Die verurteilten Mitglieder der “Manson Family” wurden in verschiedenen Gefängnissen untergebracht, wo ihnen bei den regelmäßigen Urteilsüberprüfungen die Bewährung verweigert wurde.

Susan Atkins starb 2009 im Gefängnis an einem Hirntumor, Charles Manson starb 2017 im Alter von 83 Jahren ebenfalls in der Haftanstalt. Tex ist noch immer im Gefängnis. Er hat sich zum Christentum bekehrt, während seiner Besuchszeiten geheiratet und vier Kinder gezeugt. Auch Patricia Krenwinkle ist noch immer in einer Frauenvollzugsanstalt eingesperrt, alle bisherigen Gnadengesuche scheiterten.

Die Öffentlichkeit war entsetzt, als sie erfuhr, dass die Morde von Jugendlichen begangen worden waren, von denen einige gerade erst das Teenageralter hinter sich gelassen hatten und meist aus ganz normalen Mittelschichtfamilien stammten. Sie stellten immer wieder die Frage: Warum gehorchten diese jungen Menschen Charles Mansons Befehlen blind?

So viele Jahre später und trotz vieler Erklärungsversuche stimmt diese Frage noch immer nachdenklich. Das Haus am Cielo Drive 10050 wurde abgerissen.

Titelbild creative commons licensed ( BY-SA ) flickr photo shared by georgie56
Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Die Zeichen der dunklen Triade der Persönlichkeit
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Die Zeichen der dunklen Triade der Persönlichkeit

Die dunkle Triade der Persönlichkeit wird mit dem Bermudadreieck verglichen, da es sich um eine sehr gefährliche Dimension handelt



  • Charles Manson: a 50 años del crimen que estremeció Hollywood. (2019, 10 agosto). [Vídeo]. YouTube.

  • Cine, P. (2019, 12 agosto). Hablan las mujeres de «la familia» Manson: «No me siento mal por los muertos». ABC.

  • ¿Dónde está ahora la «Familia» de Charles Manson? | Internacional. (2017, 25 noviembre). [Vídeo]. YouTube.

  • Siete respuestas que definen a Charles Manson | Internacional. (2017, 16 noviembre). [Vídeo]. YouTube.