Die Konsequenzen, die sich ergeben, wenn ein Kind von einem Elternteil verlassen wird

In vielen Fällen hinterlässt das Verlassenwerden in jungen Jahren Spuren, die die normale Entwicklung der Betroffenen behindern. Das Kind oder der Erwachsene kann diese Verlassenheit als Beweis seiner Bedeutungslosigkeit interpretieren, was natürlich zu Leid und einem unglaublich geringen Selbstwertgefühl führt.
Die Konsequenzen, die sich ergeben, wenn ein Kind von einem Elternteil verlassen wird

Letzte Aktualisierung: 15. Juni 2021

Die Kindheit ist eine Schlüsselphase in der psychischen und emotionalen Entwicklung. Die Art und Weise, wie ein Kind mit seinen Eltern interagiert, beeinflusst seine Sichtweise auf sich selbst und die Welt um es herum. Aber allzu oft sind wir uns der Schäden in unseren frühen Jahren gar nicht wirklich bewusst. Dennoch können bestimmte Erfahrungen, wie beispielsweise das Verlassenwerden von einem Elternteil, tiefe Narben hinterlassen.

Viele Menschen, die diese Situation erlebt haben, sagen möglicherweise, dass die Auswirkungen auf sie gering waren oder dass sie vielleicht sogar überhaupt keine wahrgenommen haben. Allerdings genügt es oft bereits, ihre Einstellungen, Gedanken und Verhaltensweisen zu beobachten, um zu erkennen, wie sie dieses Verlassenwerden nach wie vor verfolgt und begleitet. Wenn du dir bewusst machen möchtest, was tatsächlich passiert, wenn ein Elternteil ein Kind verlässt, dann solltest du unbedingt weiterlesen, denn damit werden wir uns nachfolgend eingehender befassen.

Was bedeutet es, von einem Elternteil verlassen zu werden?

Bevor wir genauer auf die Folgen eingehen, die es hat, wenn ein Elternteil ein Kind verlässt, möchten wir dir zunächst erklären, was wir genau damit meinen. Im Grunde geht es um die Abwesenheit eines Elternteils, das nie da war. Wenn eine Frau oder ein Mann freiwillig alleinerziehend ist, kann man nicht davon sprechen, dass ein Elternteil das Kind verlassen hat. Gleiches gilt für Familien, in denen es zwei Väter oder zwei Mütter gibt. Obwohl es keine Elternfigur des anderen Geschlechts gibt, herrscht auch hier keine Situation des Verlassenwerdens vor, denn das Kind wird von zwei Elternteilen großgezogen.

Tatsächlich haben Studien gezeigt, dass das Aufwachsen in diesem Familientyp für das Kind keine Nachteile gegenüber dem Aufwachsen in hetero-elterlichen Familien mit sich bringt.

Im Gegensatz dazu spricht man davon, dass ein Kind von einem Elternteil verlassen wurde, wenn entweder der Vater oder die Mutter weggeht, nachdem er oder sie bis zu einem bestimmten Zeitpunkt Teil des Lebens des Kindes war.

Darüber hinaus gibt es noch eine weitere Situation, in der man davon sprechen kann, dass ein Kind von einem Elternteil verlassen wurde: Wenn die Eltern zwar physisch anwesend sind, sich aber nicht um das Kind kümmern. Elternschaft bedeutet weitaus mehr, als nur diese Bezeichnung zu haben. Es bedeutet, eine emotionale Bindung zum Kind aufzubauen. Wenn dies nicht erfolgt, kann man auch in diesen Fällen davon sprechen, dass ein Kind von einem oder beiden Eltern verlassen wurde.

von einem Elternteil verlassen - trauriges Mädchen am Fenster

Die Folgen, von einem Elternteil verlassen zu werden

Aus einem solchen Verlassenwerden können schwerwiegende Folgen resultieren, seien sie real oder symbolisch, welche die Betroffenen auf emotionaler Ebene stark beeinflussen. Darüber hinaus ergeben sich diese Konsequenzen normalerweise bereits in der Kindheit und sie können zunehmend intensiver werden. Außerdem bleiben sie meistens bis ins Erwachsenenalter bestehen, manchmal auf unbewusster Ebene. Nachfolgend werden wir uns einige dieser Folgen ansehen.

Schuldgefühle und geringes Selbstwertgefühl

Kinder und auch Jugendliche geben sich oft selbst die Schuld dafür, dass ein Elternteil (oder beide) sie verlassen hat. Vielleicht haben sie das Gefühl, dass sie für ihre Eltern nicht wichtig genug sind, sodass diese kein ernsthaftes Interesse an ihnen zeigen. Vielleicht haben diese Kinder auch das Gefühl, dass sie es nicht wert sind, ihre Eltern in ihrem Leben zu haben. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass diese Kinder denken, sie hätten etwas falsch gemacht, was dann zum Weggang des Elternteils geführt hat.

Daher wachsen die Betroffenen mit vielen Schuldgefühlen und einem geringen Selbstwertgefühl auf. “Wenn dieser Mensch, der mich am meisten lieben sollte, nicht an meiner Seite ist, muss ich ein schlechter Mensch sein”. So oder so ähnlich könnten die Gedankengänge sein. Obwohl sich das für dich vielleicht unlogisch anhören mag, solltest du bedenken, dass diese Überlegungen aus der Sicht der Kinder Sinn ergeben. Zweifelsohne ist dies eine sehr schwierige Situation.

Unfähigkeit, Bindungen mit anderen Menschen aufzubauen

Menschen, die von einem Elternteil oder von beiden Eltern verlassen wurden, sind in der Regel emotional nicht verfügbar. Mit anderen Worten, es kann für sie extrem schwierig sein, sich emotional mit anderen Menschen zu verbinden.

Zuerst einmal führt der Weggang des Elternteils dazu, dass das Kind in Bezug auf Bindungen grundsätzlich misstrauisch und argwöhnisch wird. Darüber hinaus ist es mehr als wahrscheinlich, dass sich diese Emotionen auf andere Beziehungen (Familie, Freundschaften oder Partnerschaften) übertragen. Allerdings verhindert dieses Misstrauen und die daraus resultierende Zurückhaltung natürlich, dass sich der Betroffene normal entwickelt.

Die Angst vor dem Verlassenwerden

Dies ist zweifelsohne die bedeutendste Konsequenz, die dieses Problem nach sich zieht. Das verlassene Kind wächst mit dem Gedanken auf, dass alle anderen es auch verlassen werden. Dies wiederum führt dann zu einer großen Verängstigung. Infolgedessen entscheiden sich viele dieser Menschen dann dafür, niemanden wirklich nahe an sich heranzulassen. Der bloße Gedanke daran, dass jemand sie wieder verlässt, verursacht ihnen extreme Angst. Diese Angst kann entweder zu vermeidendem oder sehr unterwürfigem und abhängigem Verhalten führen oder aber auch zu extremer Selbstgefälligkeit.

von einem Elternteil verlassen - Mädchen umarmt ihren Teddy

Weitere Konsequenzen, die sich ergeben, wenn ein Kind von einem Elternteil verlassen wird

Darüber hinaus treten häufig Probleme in der Schule auf. Sowohl in Bezug auf die schulischen Leistungen als auch in Bezug auf das Verhalten. Darüber hinaus besteht bei diesen Menschen auch ein erhöhtes Risiko, Suchterkrankungen und andere psychische Störungen zu entwickeln. Außerdem werden sie wahrscheinlich eine starre Einstellung und Schwierigkeiten haben, sich an Veränderungen im Leben anzupassen.

Wenn diese Kinder in ihrer unmittelbaren Umgebung nicht die notwendige Unterstützung und Sicherheit finden, um den Verlust des Elternteils angemessen zu verarbeiten, wird sich dies sicherlich hinderlich und negativ auf ihre weitere Entwicklung auswirken. Menschen, die sich nur ungern emotional verbinden, übermäßig vorsichtig sind, Angst haben, die Zuneigung anderer Menschen zu verlieren, und ein geringes Selbstwertgefühl haben, sind besonders anfällig für die Folgen dieses Verlassenwerdens.

Daher kann eine psychologische Therapie, die darauf abzielt, das Erlebte zu verarbeiten, eine große Hilfe sein. Auf diese Weise können die Betroffenen die Last der Vergangenheit hinter sich lassen und endlich anfangen, im Leben voranzuschreiten.

Es könnte dich interessieren ...
Wie man die Angst vor dem Verlassenwerden überwinden kann
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Wie man die Angst vor dem Verlassenwerden überwinden kann

Wer bereits in der Kindheit emotional traumatische Erlebnisse durchleidet, hat oft Angst vor dem Verlassenwerden. Die lässt sich aber überwinden.



  • González, M. M., Morcillo, E., Sánchez, M. Á., Chacón, F., & Gómez, A. (2004). Ajuste psicológico e integración social en hijos e hijas de familias homoparentales. Infancia y aprendizaje27(3), 327-343.
  • Bourbeau, L. (2011). Las cinco heridas que impiden ser uno mismo. OB STARE.
  • Mafla Albuja, N. D. (2018). “El abandono paterno y su relación con las drogodependencias”. Estudio realizado en una comunidad terapéutica con adultos de 18 a 45 años en el año 2017 a 2018 (Bachelor’s thesis, PUCE-Quito).