Die Geheimnisse der Pupillen

· 21. Mai 2016

Sicherlich kennst du folgende Redensart oder vielleicht hast du sie sogar schon selbst verwendet: Die Augen sind der Spiegel der Seele. Wenn wir herausfinden wollen, ob uns jemand wirklich die Wahrheit sagt oder nicht, bitten wir ihn, uns in die Augen zu schauen.

Wird das alles nur ein weit verbreiteter Glauben sein, oder eröffnen sich durch die Pupillen tatsächlich so viele Geheimnisse?

„Ich fühle etwas in dir, etwas zwischen uns beiden, das mich darauf beharren lässt… Wenn ich in deine Pupillen sehe, weiß ich, dass Gott nicht aufhört, zu existieren.“

Aus ,En tus pupilas‘ von Shakira

Um dieses Mysterium zu enthüllen, nehmen wir uns die Ergebnisse verschiedener Forschungen zur Hilfe. Die Wissenschaft hat herausgefunden, dass Pupillen die Fähigkeit haben, Signale an andere zu senden, mit Informationen, die oftmals nicht mit dem übereinstimmen, was wir mit unseren Worten sagen.
Das Wesentliche der Frage besteht darin, diese zwei schwarzen Kreise, die von der Farbe der Iris ummantelt sind, verstehen zu können.
Pupillen2

Was Pupillen vermitteln können

Wir können sehr viele Dinge entdecken, indem wir einer Person in die Augen schauen. Zum Beispiel:

Wenn sie an etwas Kompliziertes denkt: ein Test, der von Psychologen der University of Chicago (Illinois, USA) durchgeführt wurde, ergab, dass die Pupillen sich umso stärker weiten, je schwerer eine Aufgabe zu lösen scheint. Dies kann eine ziemlich logische Erklärung haben, denn wenn wir an ein Problem denken, das wir lösen müssen, wollen wir jede mögliche Information absorbieren, die uns hilft, auf ein Ergebnis zu kommen.

Wenn ihr Gehirn übersättigt ist: Das ist etwas, das immer öfter passiert. In diesem Falle wurden die Forschungen von einer Universität in Kalifornien durchgeführt. Die Forscher versuchten hierbei, den Moment, in dem das Limit an kognitiver Kapazität überschritten wird, an der Größe der Pupillen zu erkennen.
Wenn wir mit Arbeit oder Information überlastet sind, ist es schwerer, sich zu konzentrieren und gut zu sehen. Die Pupillen verkleinern sich erheblich, wenn der Verstand sagt: „Ich muss mich ausruhen.“

Wenn sie interessiert ist: Kürzlich wurde in Kalifornien eine Gruppe zusammengeführt, die Bücher mit erotischem Inhalt, eine Geschichte über Verkrüppelung und einige Zeilen mit neutralem Inhalt, ohne jegliche Gefühlsstimulation, lesen sollten.
Die Pupillen der Teilnehmer weiteten sich beim Lesen der erotischen und gewaltsamen Inhalte, aber kamen wieder „zurück zur Normalität“ bei der dritten Geschichte. Mann kann also davon ausgehen, dass sich die Pupillen weiten, sobald bei den Personen Interesse geweckt wird.

Wenn sie sich ekelt: Psychologen der Universität Chicago bereiteten einige Dias vor, auf denen verschiedene Ereignisse zu sehen waren, und filmten die Augen der Teilnehmer während ihrer Betrachtung mit einer Kamera.
Wenn sie Fotografien voller Gewalt, verwundeter Kinder oder toter Tiere sahen, passierte etwas sehr Interessantes. Am Anfang vergrößerten sich die Pupillen, aber einige Sekunden später verkleinerten sie sich wieder, was einen Versuch darstellt, dieses Bild nicht weiter erleben zu müssen.

Pupillen3

Wenn sie Schmerz empfindet: An der Universität Washington (Washington, USA) willigte eine Gruppe Freiwilliger ein, leichte elektrische Stromschläge in die Fingerspitzen zu bekommen, um herauszufinden, was mit ihren Pupillen geschieht. Das Ergebnis fiel eindeutig aus.
Jedes Mal, wenn die Personen Schmerz empfanden, erweiterten sich ihre Pupillen, eine Standardreaktion des Nervensystems, um vor drohender Gefahr zu fliehen. Hierbei lohnt es sich, zu erwähnen, dass sich in diesem Moment die Sehschärfe wesentlich verbessert, da der Körper sich zur Flucht bereit macht.

Bei bestimmten politische Neigungen: Die Studien, die an der Universität Louisiana (Louisiana, USA) durchgeführt wurden, sind tatsächlich etwas kurios. Es wurden Personen rekrutiert, die verschiedene politische Positionen vertreten und sich bezüglich ihrer Überzeugungen sehr sicher sind. Man zeigte ihnen Fotos mit Personen der liberalen und auch der konservativen Partei, den beiden politischen Parteien der Vereinigten Staaten.
Man fand heraus, dass sich die Pupillen der Freiwilligen beim Betrachten einer Person, mit der sie ihre politische Meinung teilten, erweiterten. Das Gegenteil passierte bei dem Anschauen des Bildes der gegnerischen Partei.

Und was ist mit der Iris?

Den farbigen Teil des Auges nennt man Iris und die Iris kann uns ebenfalls Schlüsselinformationen über die jeweilige Person geben. Aber in diesem Fall eher über ihre Persönlichkeit.

Wenn die „Wellen“ von innen nach außen gehen (das heißt, sie beginnen bei der Pupille und gehen bis zur äußeren Grenze der Iris) bedeutet es, dass wir jemandem gegenüber stehen, der sehr sensibel, ehrlich, freundlich und positiv ist. Ist das Gegenteil der Fall, handelt es sich hierbei um eine nervöse und impulsive Persönlichkeit.

Es kann sein, dass wir die Mehrheit der Veränderungen, die die Pupillen anderer aufzeigen, gar nicht bemerken, da wir hierfür sehr nah an ihrem Gesicht sein müssten, was wiederum die Reaktionen beeinflussen würde. Aber wenigstens wissen wir jetzt, was eine Erweiterung der Pupillen bedeuten könnte, bei der Person der wir gegenüberstehen.