Die 5 Schwächen eines Narzissten, die du kennen musst

Auch wenn es nicht so aussieht, hat jeder Narzisst Schwächen. Wenn du diesen Persönlichkeitstyp ignorierst und seine Worte nicht beachtest, nützt ihm sein imaginärer Podest wenig.
Die 5 Schwächen eines Narzissten, die du kennen musst
Valeria Sabater

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Valeria Sabater.

Letzte Aktualisierung: 21. Dezember 2021

Die Schwächen eines Narzissten zu kennen, kann dir helfen, dich zu wehren. Wenn du die psychologische Anatomie dieser Menschen kennst, kannst du auch besser mit ihnen umgehen. Pubilius Sirus erwähnte bereits im 1. Jahrhundert vor Christus, dass diejenigen, die nur für sich selbst leben, irgendwann aufhören, für andere zu existieren. Doch bis es so weit ist, hinterlassen ihr Egoismus und ihre schlechten Praktiken ihre Spuren.

Es ist nicht leicht, sich von dieser Art von Persönlichkeit zu lösen oder zu distanzieren. Narzissten sind überall zu finden: in der Familie, im Beruf oder während der Ausbildung… Wenn es doch nur so einfach wäre, wegzusehen oder sie zu ignorieren, um etwas Ruhe zu genießen. Ihre Präsenz ist jedoch immer spürbar, denn das ist es, was sie begehren: Aufmerksamkeit, Macht, Einfluss.

Wenn du ihre Schwächen kennst, kannst du entsprechend handeln. Wir schauen uns die Achillesferse der narzisstischen Persönlichkeit anschließend etwas genauer an.

Du kannst einem Narzissten mit verschiedenen Strategien begegnen: Manchmal ist Abstand am besten, doch es gibt auch andere Rettungsanker.

Schwächen eines Narzissten, die du kennen musst

Was sind die Schwächen eines Narzissten?

Es gibt verschiedene Ausprägungen und Arten von Narzissten, was jeweils an ihren Verhaltensmustern zu erkennen ist. Die narzisstische Persönlichkeitsstörung hat schätzungsweise eine Prävalenz von 1 %, Tendenz zunehmend. Verschiedene Forschungsarbeiten klassifizieren Narzissten außerdem in drei Subtypen:

  • exhibitionistischer Narzisst (wettbewerbsorientiert, erfolgreich, selbstbewusst, arrogant)
  • grandios-maligner Narzisst (antisozial, aggressiv, von seiner Großartigkeit überzeugt)
  • vulnerabel-fragiler Narzisst (verletzlich, empfindsam, schüchtern)

Diese Klassifizierung erleichtert unter anderem den Umgang mit der Person. Du kannst damit ihre Schwächen besser erkennen und entsprechend reagieren.

1. “Ich glaube dir nicht.” Die Macht der Entwertung

“Ich glaube dir nicht. Gib mir einen Beweis dafür. Ich glaube nicht, dass es stimmt, dass du so viele Dinge in deinem Leben getan hast.” Ein Narzisst toleriert es nicht, unterschätzt zu werden. Er nährt sich von der Bewunderung der anderen, deshalb ist Gleichgültigkeit ein perfektes Gegenmittel. Auch Widersprechen ist eine gute Strategie, wobei du bei grandios-malignen Narzissten vorsichtig sein solltest.

2. “Dein Verhalten ergibt keinen Sinn.” Unfähigkeit zur Selbstanalyse

Eine offensichtliche Schwäche des Narzissten ist seine Unfähigkeit zur Selbstreflexion und Selbstanalyse. Dieser Persönlichkeitstyp ist nicht in der Lage, Innenschau zu halten und sich selbst zu verstehen.

Er entwickelt mächtige Abwehrmechanismen, um seine vielfältigen Unsicherheiten zu verbergen. Wenn du den Narzissten aufforderst, dir Gründe für sein Verhalten zu geben, wird er sich entwertet fühlen.

3. “Ich unterstütze dich nicht.” Zu den Schwächen gehört, Ablehnungen nicht zu tolerieren

Narzissten ertragen kein Nein als Antwort. Sie brauchen vorwiegend Aufmerksamkeit, Respekt, Bewunderung, Gefolgschaft und Macht über andere. Indem du Nein sagst, kannst du Grenzen setzen und diese Person von ihrem Podest herunterholen.

Narzissten haben das Bedürfnis, die Sonne in der Mitte des Universums und die Kerze auf jedem Geburtstag zu sein, deshalb versuchen sie, sich durch exzessives Verhalten und Unwahrheiten zu bestätigen. Grenzen zu setzen, wann immer es möglich ist, sie zu ignorieren oder sogar zu verleugnen, ist ein guter Weg, um mit ihnen umzugehen.

4. “Ich glaube, dass du dich tief im Inneren sehr einsam fühlst. Und ich habe Mitleid mit dir.” Die Unfähigkeit, sich verletzlich zu fühlen

Dies ist eine einfache und effektive Strategie, um mit einem Narzissten umzugehen. Die Universität Mailand-Bicocca (Italien) hat Untersuchungen durchgeführt, die uns helfen können, die Bedeutung des Selbstwertgefühls dieses Persönlichkeitstyps zu verstehen. Obwohl wir meist davon ausgehen, dass sich dieses Profil übertrieben zeigt, könnte auch das Gegenteil der Fall sein.

Zu den Schwächen eines Narzissten oder einer Narzisstin gehört das Selbstwertgefühl. Diese Personen sind in der Regel unsicher und unstabil und bauen sich einen Panzer als Abwehrmechanismus auf, um sich zu schützen. Sie akzeptieren ihre eigene Verletzlichkeit nicht. Wenn du einem Narzissten sagst, dass er dir leid tut und diese Person ablehnst, triffst du sie genau an der Achillesferse.

Frau erkennt die Schächen eines Narzissten

5. Schwächen eines Narzissten: die Angst vor dem Alleinsein

Zu den größten Schwächen und Ängsten eines Narzissten zählt die Angst vor der Einsamkeit. Dieser Persönlichkeitstyp nährt sich von seinen Opfern. Er ist wie ein Raubtier, das sich auf der Suche nach Beute bewegt, um sich zu laben. Wenn er keine Opfer findet, stirbt er vor Einsamkeit, da niemand sein Ego stützt.

Bei einer narzisstischen Persönlichkeit sind persönliche Konfrontationen oder Auseinandersetzungen sinnlos. Sie gewinnen immer. Wenn du dich ihnen stellen musst, solltest du ihre Schwächen kennen. 

Du wirst in deinem sozialen Umfeld immer Narzissten antreffen. Deshalb ist es wichtig, richtig mit ihnen umzugehen und Grenzen zu setzen, um ihrem Einfluss zu entkommen. 

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Die Gesichter des Narzissmus
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Die Gesichter des Narzissmus

Die verschiedenen Gesichter des Narzissmus zu kennen, hilft uns dabei, andere oder vielleicht sogar uns selbst als Narzissten zu entlarven.



  • Di Pierro, R., Mattavelli, S., & Gallucci, M. (2016). Narcissistic Traits and Explicit Self-Esteem: The Moderating Role of Implicit Self-View. Frontiers in psychology7, 1815. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2016.01815
  • Hyatt, C. S., Sleep, C. E., Lamkin, J., Maples-Keller, J. L., Sedikides, C., Campbell, W. K., & Miller, J. D. (2018). Narcissism and self-esteem: A nomological network analysis. PloS one13(8), e0201088. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0201088
  • Rogoza R, Żemojtel-Piotrowska M, Kwiatkowska MM, Kwiatkowska K. The Bright, the Dark, and the Blue Face of Narcissism: The Spectrum of Narcissism in Its Relations to the Metatraits of Personality, Self-Esteem, and the Nomological Network of Shyness, Loneliness, and Empathy. Front Psychol. 2018 Mar 14;9:343. doi: 10.3389/fpsyg.2018.00343. PMID: 29593627; PMCID: PMC5861199.
  • Zajenkowski, M., Maciantowicz, O., Szymaniak, K., & Urban, P. (2018). Vulnerable and Grandiose Narcissism Are Differentially Associated With Ability and Trait Emotional Intelligence. Frontiers in psychology9, 1606. https://doi.org/10.3389/fpsyg.2018.01606

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.