Brokeback Mountain – eine Liebesgeschichte

30. Juni 2018 en Filme 0 Geteilt
Brokeback Mountain - Jack und Ennis umarmen sich

Am 22. Januar jährte sich zum zehnten Mal der Todestag des Schauspielers Heath Ledger, der an einer versehentlich eingenommenen Medikamentenüberdosis starb. Er war ein Schauspieler, der im Alter von nur 28 Jahren starb, uns aber ein erstaunliches Vermächtnis in Form von Kinofilmen hinterließ. Darunter stechen Filme wie Casanova, Monster’s Ball, Brokeback Mountain, The Dark Knight  und Das Kabinett des Dr. Parnassus hervor. Mitten im Dreh des letztgenannten Films verstarb er und so musste er durch verschiedene Schauspieler ersetzt werden. Die Rolle, für die er unvergessen ist, ist zweifellos die des Joker  in The Dark Knight,  für die er postum einen Oscar erhalten hat. Wegen dieser Darstellung bleibt er in den Köpfen vieler Menschen als der „beste Joker der Geschichte“.

Heute möchten wir Ledger mit einem anderen Kinofilm gedenken, der seine Karriere prägte: Brokeback Mountain,  ein Film von Ang Lee aus dem Jahr 2005, in dem Ledger an der Seite von Jake Gyllenhall, Anne Hathaway und Michelle Williams, die später seine Frau und Mutter seiner einzigen Tochter wurde, die Hauptrolle spielte.

Brokeback Mountain  basiert auf der gleichnamigen Erzählung von Annie Proulx. Dieser Film wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet, darunter sogar drei Oscars. Die Geschichte, die uns Lee präsentiert, ist eine Liebesgeschichte, die an einsamen Orten spielt. Angesiedelt in den60er und 70er Jahren zeigt uns Brokeback Mountain den sozialen Druck auf, dem homosexuelle Menschen damals ausgesetzt waren.

Homosexualität im Kino

Immer mehr Produzenten binden homosexuelle Rollen in Filmen und Serien ein, aber das war nicht immer so. Viele solcher Charaktere wurden sogar zweitrangig behandelt oder nicht für romantische Szenen eingesetzt, sondern waren ausschließlich Teil von Komödien. Abgesehen vom unkonventionellen Kino, in dem wir seit Längerem andere Arten von Geschichten finden, begegneten wir im kommerziellen Kinogeschäft kaum Geschichten, die von homosexuellen Liebesbeziehungen handeln.

Früher war Homosexualität ein Tabuthema, und obwohl mittlerweile viel Zeit vergangen ist, finden wir auch heutzutage nur selten Sexszenen mit Homosexuellen. Szenen, in denen ein Mann und eine Frau miteinander schlafen, gibt es jedoch reichlich. Nur in wenigen Fällen spielen Homosexuelle die Hauptrolle oder Rollen im Stil von Romeo und Julia  oder TitanicEs scheint so, als wären romantische Szenen ausschließlich für Heterosexuelle bestimmt.

„Manchmal vermisse ich dich so sehr, dass ich es nicht ertrage.“

Jack Twist in Brokeback Mountain

Obwohl Brokeback Mountain  nicht der einzige Film mit einer homosexuellen Handlung ist, war er dennoch einer der ersten, der sich um eine Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen des gleichen Geschlechts drehte. Noch dazu handelte es sich dabei um zwei Männer, was noch interessanter ist, wenn wir bedenken, dass romantische Liebesgeschichten sich traditionell eher auf das weibliche Geschlecht konzentrierten.

Bezugnehmend darauf fällt auf, dass wir häufiger Liebesszenen zwischen Frauen als zwischen Männern finden, sogar bei heterosexuellen Szenen ist der nackte Körper einer Frau häufiger zu sehen als der eines Mannes, wie zum Beispiel im Film Blau ist eine warme FarbeEs hat den Anschein, als wäre es weniger skandalös, unbekleidete Frauen und lesbische Liebesszenen zu zeigen, als den Körper eines Mannes oder eine schwule Liebesszene. Vielleicht, weil das den heterosexuellen Stereotyp der Männlichkeit infrage stellen würde.

Szene aus Borkeback Mountain, in der sich zwei Männer küssen wollen

Trotz aller Auszeichnungen und Erfolge des Films war Brokeback Mountain  kein unumstrittener Film. Ledger selbst musste sich einigen unangenehmen und homophoben Fragen aus der Presse stellen. Einige amerikanische Vereinigungen, die mit der katholischen Kirche in Verbindung standen, kritisierten den Film scharf.

Der Film durfte sogar in einigen Kinos nicht gezeigt werden, wurde in China verboten und in Italien zensiert, als er im öffentlichen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Es wurden homosexuelle Liebesszenen und sogar Küsse zensiert, doch die Szenen, in denen heterosexuelle Liebesszenen zu sehen waren, bei denen viel mehr gezeigt wurde als bei den homosexuellen Szenen, wurden gezeigt.

Nichtsdestotrotz hat der Film sein Ziel erreicht, indem er ein kontroverses Thema liebe- und respektvoll behandelt, vor allem aber die wahre Liebe zwischen zwei Menschen zeigt, ganz gleich, welches Geschlecht sie haben.

Brokeback Mountain – eine Liebesgeschichte zwischen zwei Männern

Brokeback Mountain  ist ein langsamer, ruhiger und leiser, aber dafür ein sehr emotionaler Film. Ein Film voller Gefühle, der uns etwas im kommerziellen Kino nie zuvor Gesehenes zeigt: eine Liebesgeschichte zweier Männer, die offensichtlich zwei „Machos“ sind, die für ihre Liebe in einer Gesellschaft kämpfen müssen, die Homosexuelle verurteilt.

Ennis del Mar, ein ernster und nicht gerade gesprächiger junger Mann, und Jack Twist, ein fröhlicher und eloquenter Bursche, verbringen einen Sommer vollkommen von der Außenwelt abgeschottet als Hirten in den Bergen. Einsamkeit, gegenseitige Unterstützung und ihr Zusammenleben führen zu einer sexuellen Begegnung zwischen beiden, die am Anfang Gefühle der Verwirrung hervorruft, aus der später aber eine Liebesgeschichte wird, die sie für immer begleiten wird. Die Anforderungen der damaligen Zeit, die patriarchalische Gesellschaft und der Stereotyp der Männlichkeit bringen die Protagonisten dazu, ihre Beziehung geheimzuhalten.

Ennis del Mar und Jack Twist auf Pferden

Jack ist derjenige, der die Beziehung beginnt. Ennis ist anfangs dagegen, obwohl er seinen Gefühlen irgendwann nachgibt und sich von ihnen leiten lässt. Bald darauf stellen wir fest, dass Ennis eine harte Schale hat und darauf besteht, nicht zusammen in der Öffentlichkeit gesehen zu werden. Er wird bald eine Frau heiraten und sagt Jack klipp und klar, dass er keine „Schwuchtel“ sei. Diese harte Schale und die Verneinung seiner wahren Gefühle sind das Ergebnis eines Traumas aus der Kindheit, in der Ennis Zeuge einer unschönen Beobachtung wurde: ein Mann wurde wegen seiner sexuellen Orientierung gefoltert und ermordet.

Der Sommer endet bald und beide beenden ihre Beziehung, ihr Geheimnis bleibt in den Bergen. Die Traumata, die Ennis erlebte, sind der Grund, weshalb wir sehr gewalttätige Szenen zwischen beiden zu sehen bekommen, denn trotz seiner Gefühle für Jack möchte er seine Homosexualität nicht akzeptieren, was ihn dazu bringt, in gewisser Weise gewalttätig zu handeln.

Im Laufe der Zeit erschaffen sich beide ihr ganz eigenes Leben, an der Seite einer Frau. Beide werden Väter und leben ihr Leben so, „wie es sich gehört“. Ennis erlebt jedoch eine sehr turbulente Zeit, seine Familie hat finanzielle Probleme und er ist alles andere als glücklich. Jack dagegen heiratet eine wohlhabende Frau und sein Leben scheint wesentlich angenehmer zu verlaufen. Doch wir können beobachten, dass das alles nur eine Fassade ist, seine Ehe nicht wirklich funktioniert und seine Beziehung zu seinem Schwiegervater sehr kompliziert ist. Jacks Schwiegervater ist das Paradebeispiel für einen in patriarchalischen Werten verankerten Texaner, der glaubt, dass jeder Mann ein „gutes Alpha-Männchen“ sein müsste, und das mit allem, was zu solch einem Stereotyp dazugehört.

Ennis und Jack zusammen im Bett

Nach vielen Jahren, in denen sich Jack und Ennis nicht gesehen haben, treffen sie sich wieder, und ab diesem Moment sehen sie sich immer regelmäßiger. Ihre Leidenschaft und Liebe ist trotz der langen Zeit nicht erloschen. Jack ist dazu bereit, alles hinzuwerfen, um sich ein gemeinsames Leben mit Ennis aufzubauen. Er ist ein wesentlich befreiterer Mann, der für seine Gefühle einstehen will. Doch Ennis ist ein Opfer der Gesellschaft und kann sich einfach nicht von seiner Rolle lösen; er hat Angst davor, nicht akzeptiert zu werden und wie der Mann zu enden, den er als kleiner Junge sterben sah.

Ich persönlich kann euch wärmstens empfehlen, euch diesen Film anzusehen. Brokeback Mountain  ist ein Film, der uns dazu einlädt, Vorurteile über Bord zu werfen und einer Geschichte zu folgen, die eine wahre Liebesgeschichte ist. In einem texanischen, katholischen und konservativen Umfeld entsteht zwischen zwei Männern eine Liebesgeschichte, die sie für den Rest ihres Lebens begleiten soll.

„Wenn wir uns nah sind und uns zur falschen Zeit am falschen Ort wieder näherkommen, werden sie uns töten.“

Ennis Del Mar in Brokeback Mountain

Auch interessant