Bärenbrüder: Ein Beispiel für persönliches Wachstum

· 15. Oktober 2018

Persönliches Wachstum findet während des gesamten Lebens statt, manchmal ohne dass wir es überhaupt merken. Es ist ein fortschreitender Prozess und die Summe all unserer Lebenserfahrungen bildet unseren persönlichen Wachstumspfad. Der Prozess verläuft jedoch nicht immer linear und Fortschritte werden oft von Rückschlägen begleitet.

Darüber hinaus ist der Übergang zwischen Kindheit und Erwachsenenalter eine Zeit voller Herausforderungen. Sie veranlasst uns, unsere Paradigmen zu verschieben und neue Verantwortungen zu übernehmen.

Der Film Bärenbrüder  illustriert beide Themen.

Bärenbrüder  – die Geschichte eines Mannes

Bärenbrüder  ist ein Animationsfilm, der 2003 Premiere feierte. Er erzählt die Geschichte des jungen Kenai, der erwachsen werden will. Während seiner Zeremonie zum Eintritt in das Erwachsenenleben hofft Kenai auf ein hölzernes Totem. Dieses von den großen Geistern gesegnete Totem soll Kenais Schlüssel sein, um den Rest seines Lebens glücklich zu leben.

Szene aus "Bärenbrüder"

Kenai erleidet jedoch eine große Enttäuschung, als das Geheimnis seines Totems enthüllt wird. Die großen Geister schnitzten einen Bären in das Totem, das die Liebe darstellt. Kenai erwartete, ein Totem des Mutes zu erhalten und in die Fußstapfen seiner Brüder zu treten. Sitka ist Kenais Bruder und sein Totem repräsentiert den Anführer, während sein anderer Bruder, Denahi, das Totem der Weisheit erhielt.

Wütend und frustriert verfolgt Kenai einen Bären, der gerade den Fisch des Dorfes gegessen hat. Sitka und Denahi folgen ihm, aber ein Unfall passiert und Sitka verunglückt tödlich. Kenai verlangt nach Rache, also jagt und tötet er den Bären. Sitkas Geist greift jedoch einund die Magie der großen Geister verwandelt Kenai in einen Bären.

Kenai, jetzt ein Bär, findet sich einsam und desorientiert in einem Wald wieder. Dort trifft er auf ein Bärenjunges, Koda, das seine Mutter verloren hat. Kenai und Koda schließen sich zusammen. Ihr Ziel ist ein Berg, auf dem die großen Geister die Erde berühren. Nur dort können sie den Zauber brechen, damit Kenai wieder zum Menschen werden kann.

Während dieser Reise beginnt Kenai, die wahre Bedeutung einer Familie zu verstehen. Darüber hinaus fängt er an, die Verantwortung Erwachsener zu übernehmen, wie zum Beispiel die Betreuung anderer. Kenai stärkt auch seine Beziehung zu Denahi. Am Ende des Films beschließt Kenai, ein Bär zu bleiben. Weil von seinen beiden Brüdern, Denahi und dem kleinen Koda, Koda ihn am meisten braucht.

„Liebe ist sehr mächtig. Dies ist die Geschichte eines Jungen, der ein Mann wurde, indem er ein Bär wurde.“

Denahi, Bärenbrüder

Die Reise des persönlichen Wachstums in Bärenbrüder

Verschiedene Filme zeigen das persönliche Wachstum von Charakteren, während sie sich einer langen Reise voller Abenteuer stellen. Bärenbrüder  ist einer dieser Filme. Im Alltag finden diese Reisen zwar nur selten statt, persönliches Wachstum kann aber dennoch mit einer dieser Reisen verglichen werden.

Persönliches Wachstum ist ein langfristiges Projekt ohne tatsächliche Ziellinie. Es besteht aus einer Reihe von Zielen und Aufgaben. Einige dieser Ziele werden zu Beginn der Reise festgelegt, andere erst unterwegs definiert. Wenn die Zeit vergeht und wir auf unseren Wegen voranschreiten, beginnen wir, neue Möglichkeiten zu sehen. Diese Möglichkeiten können wiederum zu neuen Wegen weisen. Manchmal erleben wir Momente der Traurigkeit, und manchmal gehen wir durch große Freude und Zufriedenheit.

Szene aus "Bärenbrüder"

Beginne deine Reise

Unser Weg erweitert sich, wenn Menschen in unser Leben kommen und wir verschiedene Lebenserfahrungen sammeln. Viele junge Menschen denken, dass es sich beim Erwachsensein um eine statische Phase mit festgelegten Eigenschaften handele. Obwohl es bestimmte Verantwortlichkeiten beinhaltet, sind diese nicht die einzigen Aspekte, die das Erwachsenenalter definieren. Es ist vielmehr ein Zustand des ständigen Lernens.

Das innere Wachstum des Erwachsenen konzentriert sich auf die Verbesserung seiner Lebensqualität. Wenn wir wachsen, erkennen wir, dass unsere Handlungen bestimmte Reaktionen in unserer Umwelt auslösen. Es geht darum, die Reize zu identifizieren, die uns die Ergebnisse liefern, nach denen wir suchen, um zufrieden zu sein.

Dabei ist es wichtig, unsere Handlungen zu analysieren, um Motivation zu schöpfen. Wenn wir nach dem handeln, was uns motiviert, können wir Ziele erreichen, die unseren Werten entsprechen.

Die Bedeutung eines Netzwerkes der Unterstützung

Ein Netzwerk aus Unterstützern ist eine Gruppe von Personen, mit denen wir über die Zeit eine Beziehung unterhalten. Diese Beziehung basiert auf Komplizenschaft und Vertrauen, und daher erfolgt die Zusammenarbeit reziprok und bidirektional. Diese Gruppe von Menschen ist uns emotional wichtig und bereit, uns zur Seite zu stehen. Ein solches Netzwerk hilft in schwierigen Zeiten und lässt uns weniger Schmerzen fühlen. Die Mitglieder jenes Netzwerkes genießen unser absolutes Vertrauen.

Szene aus "Bärenbrüder"

Um funktionale Netzwerke von Unterstützern aufzubauen, ist effektive Kommunikation essenziell. Sie ermöglicht es uns, das Verhalten und die Motivation der anderen zu verstehen, und erlaubt es dem Netzwerk, sich an das persönliche Wachstum jedes einzelnen seiner Mitglieder anzupassen, während sich deren Ziele und Fähigkeiten ändern.

Wachstum erfolgt langsam, nicht von heute auf morgen. Auch der Übergang von der Kindheit zum Erwachsenenalter ein allmählicher Prozess. Familie und Freunde fungieren dabei als Säulen, auf die sich der Einzelne bei Bedarf stützen kann. Wir müssen uns daran erinnern, dass jeder junge Mensch eine Phase der Selbsterkenntnis und Reflexion durchlaufen muss.

„Was du entscheidest, ist nicht wichtig. Du wirst immer mein kleiner Bruder sein. „

Denahi, Bärenbrüder