Altersunterschied in Beziehungen: Liebe ist mehr als nur eine Zahl

21. Februar 2020
Beziehungen mit einem großen Altersabstand stehen immer noch im Kreuzfeuer der Kritik. In diesem Artikel geht es darum, dass Liebe mehr bedeutet als die bloße Anzahl der Jahre.

Wenn es um die wahre Liebe geht, ist der Altersunterschied unerheblich. Dann geht es um Leidenschaft, Anziehungskraft, geteilte Werte und ein gemeinsames Lebensprojekt. Beziehungen mit einem großen Altersunterschied zwischen den Partnern stehen oft im Kreuzfeuer der Kritik. Viele dieser Beziehungen scheinen jedoch ziemlich belastbar zu sein.

Ein erheblicher Altersunterschied in romantischen Beziehungen zieht immer noch kritische Aufmerksamkeit auf sich und oft genug auch recht fragwürdige Kommentare.

Viele Kritiker bezweifeln, dass es sich bei diesen Paaren um wahre Liebe handelt. Man vermutet, dass es versteckte Motive gibt, eine solche Partnerschaft einzugehen, sowohl auf der einen, als auch auf der anderen Seite.

Altersunterschied bei Paaren: Hugh Jackman und Deborra-Lee Furness

Berühmte Paare mit großem Altersunterschied

Emmanuel Macron und seine Frau Brigitte, Harrison Ford und Calista Flockhart, Michael Douglas und Catherine Zeta-Jones, Hugh Jackman und Deborra-Lee Furness… Nur um einmal ein paar Beispiele von berühmten Paaren zu nennen, deren Altersunterschied sie nicht daran gehindert hat, eine solide und glückliche Partnerschaft aufzubauen.

Obwohl sich unsere Gesellschaft hinsichtlich ihrer Werte offenkundig fortschrittlich zeigt, werden diese Paare in der Öffentlichkeit immer noch kritisch beäugt.

Das sieht man zum Beispiel daran, dass bei einem bestehenden Altersunterschied die Leute immer noch denken, dass besser der Mann der ältere der beiden Partner sein sollte. Wenn die Frau die ältere von beiden ist, dann sind die Vorurteile größer.

Forschungsergebnisse zum gleichen Thema zeigen, dass auf diesen Beziehungen die öffentliche Kritik derart lastet, dass sie dabei häufig zu Bruch gehen.

Die Liebe ist blind und kennt kein Alter. Im kollektiven Unbewussten jedoch denken wir immer noch, dass Amors Pfeil nur Gleichaltrige treffen sollte.

„Liebe sieht nicht mit den Augen, sondern mit der Seele, und daher wird der geflügelte Amor blind dargestellt.“

William Shakespeare, Ein Sommernachtstraum

Ist der Altersunterschied bei Paaren wirklich von Bedeutung?

Ein großer Altersunterschied stellt oftmals eine große Herausforderung dar. Das liegt für gewöhnlich am zugrundeliegenden gesellschaftlichen Stigma – ebenso wie der Missbilligung, die das Paar in seinem Umfeld wahrnimmt.

In aktuellen Studien, die Brian Collisson und Luciana Ponce De Léon an der US-amerikanischen Universität San Diego durchführten, stellten sie Folgendes fest:

Eine Beziehung zwischen zwei Menschen mit einem Altersunterschied zwischen 15 bis 20 Jahren erfährt eine sogenannte Wahrnehmung von Ungleichheit.

Diese wahrgenommene Ungleichheit basiert auf negativen gesellschaftlichen Stereotypen. Im allgemeinen denken Leute meist, dass der ältere Partner einen gewissen Status durch die Beziehung erlangen und vom eigenen Umfeld bewundert werden möchte. Das gelte besonders für Männer. Einen jüngeren Partner zu haben, impliziert eine gelungene Eroberung, was dem eigenen Selbstbewusstsein einen Schub versetzen kann.

Wenn man diese Theorie der wahrgenommenen Ungleichheit auf den jüngeren Partner anwendet, steht auch diese Person in der Kritik. Dann heißt es nämlich, dass sie sich schlichtweg nur beschützt fühlen will und über die Abwesenheit einer Vater- oder Mutterfigur hinwegtrösten möchte. Eine weiterhin sehr verbreitete Annahme geht davon aus, dass der jüngere Partner den finanziellen Status des älteren Partners anziehend findet.

Grafik, das ein Paar mit Flügeln darstellt.

Das Stigma verliert zunehmend an Stärke

Es stimmt, dass Menschen, die eine Partnerschaft mit einem großen Altersunterschied eingehen, manchmal nur im eigenen Interesse handeln, indem sie Status, finanzielle Sicherheit, Schutz und andere Dinge suchen.

Dennoch kommt es häufiger als erwartet vor, dass Liebe die Generationsschranken überwindet. Die Beteiligten an einer solchen Romanze, die unerwartet erblüht, versuchen oft, die genannten gesellschaftlichen Stigmata zu vermeiden, bis sich die Beziehung gefestigt hat.

Beziehungen zwischen älteren Männern und jüngeren Frauen werden zunehmend akzeptiert. Allerdings ist eine Beziehung, in der eine ältere Frau mit einem jüngeren Mann zusammenlebt, immer noch von Makel behaftet. Das Gleiche gilt für gleichgeschlechtliche Paare, die von Vorurteilen doppelt so häufig betroffen sind als heterosexuelle Paare.

Gemeinsame Werte zählen, nicht das Lebensalter

Neben dem gesellschaftlichen Makel gilt es für Paare mit großem Altersunterschied für gewöhnlich zu beachten, dass sie verschiedenen Generationen angehören. Manchmal bedeutet diese unterschiedliche gesellschaftliche Sozialisierung, dass die Werte und wie man erzogen wurde, sehr voneinander abweichen. Womöglich hat das Paar Freundeskreise, die sich sehr voneinander unterscheiden. Vielleicht möchte einer der Partner gerne Zeit an Orten verbringen, die der jeweils andere ablehnt.

So etwas passiert für gewöhnlich, wenn der Altersunterschied an die 20 Jahre beträgt oder darüber hinausgeht. Natürlich kann man allen diesen Herausforderungen mit der Zeit begegnen. Vorausgesetzt, dass das Paar harmoniert und auf die vier grundlegenden Säulen jeder erfolgreichen Beziehung achtet:

  • Das Paar hat die gleichen Zielsetzungen und die gleiche Perspektive.
  • Das Paar teilt die gleichen Werte.
  • Das Sexleben ist für beide befriedigend.
  • Die Persönlichkeit des einen Partners ergänzt die des anderen Partners.
Ein Paar mit Altersunterschied.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Altersunterschiede in romantischen Beziehungen in vielen Fällen mit einer Brücke vergleichbar sind, die zwischen den beiden Partnern geschlagen wird. Diese Brücke überspannt notwendigerweise gesellschaftliche Vorurteile und Kommentare, die nicht hilfreich sind.

Es ist wahr, dass es mit der Liebe nicht immer leicht ist. Das Paar muss Hindernisse überwinden, sich Herausforderungen stellen und schwierigen Situationen ins Gesicht sehen. Aber wenn die beiden Partner zusammenhalten und ihr Engagement füreinander nicht nachlässt, dann können sie als Paar alles erreichen, was sie sich vorgenommen haben.

  • Collisson, Brian, and Luciana Ponce De Leon, “Perceived inequity predicts prejudice towards age-gap relationships,” Curr Psychol (2018), https://doi-org.libproxy.sdsu.edu/10.1007/s12144-018-9895-6.
  • Lehmiller, Justin J., and Christopher R. Agnew, “Commitment in Age-Gap Heterosexual Romantic Relationships: A Test of Evolutionary and Socio-Cultural Predictions,” Psychology of Women Quarterly 32, no. 1 (March 2008): 74–82.
  • The marital satisfaction of differently aged couples. Wang-Sheng Lee y Terra McKinnish. Journal of Population Economics 2017 doi.org/10.1007/s00148-017-0658-8