7 Schlüssel zur Stressbewältigung

· 29. April 2019

Der Umgang mit alltäglichem Stress scheint eine moderne Art des Kampfes zu sein, doch eigentlich ist er Ausdruck einer unserer ältesten Verteidigungsinstinkte. Dennoch, die Abwehrmechanismen unserer Vorfahren gegen die Gefahren ihrer Welt machen uns derzeit schwach und krank.

Aus diesem Grund hat die American Academy of Family Physicians  in den Vereinigten Staaten eine Reihe von Schlüsseln zur Stressbewältigung entwickelt, die unseren Geist beruhigen können. Wir können diese Schlüssel insbesondere dann verwenden, wenn wir das Gefühl haben, dass uns etwas überfordert oder uns zu überwältigen droht.

Der Stress der heutigen Welt

Die Welt, in der wir heute leben, verändert sich sehr schnell, und daraus entstehen neue Situationen, mit denen wir erst lernen müssen, umzugehen. Daher ist es nicht ungewöhnlich, dass wir andere beschuldigen, dass sie uns unter Druck setzen.

Aber in vielen Situationen tragen wir selbst zumindest eine Mitschuld, da wir nicht alles unternommen haben, was in unserer Macht stand, um uns vorzubereiten und Probleme vorauszusehen. Dies wiederum kann dazu führen, dass wir uns von den hohen Erwartungen, die wir an uns selbst hegen, erdrückt fühlen. Mit anderen Worten, wir streben nach Perfektion und das erhöht unseren täglichen Stress. Deswegen kann es nützlich für uns sein, nützliche Strategien zur Stressbewältigung zu verfolgen.

Frau leidet an Stress

Wenn wir einfach nicht mehr weiter können, aktiviert unser Körper seine Reserven, die aber das Problem möglicherweise noch verschlimmern. Wie oft haben wir versucht, schneller zu arbeiten, um den Stress abzubauen?

Wenn wir uns Tag für Tag überarbeiten, hilft letztendlich nicht einmal mehr eine Pause. Mit jedem Tag fühlen wir uns mehr überfordert und wenn wir es wagen, eine Pause einzulegen, steigt unsere Unruhe ins Unermessliche. Dies kann zu übermäßiger Sorge, Angst und Spannungen führen. Da Stress nicht hilft, alles unter Kontrolle zu halten, entstehen physische und psychische Probleme.

„Es ist eine gute Idee, etwas zu entspannen, bevor wir eine wichtige Entscheidung in unserem Leben treffen.“

Paulo Coelho

Schlüssel zur Stressbewältigung

Wenn uns alles zu viel werden droht, können wir auf folgende Schlüssel zur Stressbewältigung zurückgreifen:

  • Sport: Eine gesunde Art, den täglichen Stress zu bewältigen, ist, Sport zu treiben. Wenn wir trainieren, setzen wir Endorphine frei und bekommen unseren Kopf frei.
  • Gesund essen: Junk Food ist eine der schlimmsten Methoden, um dem täglichen Stress zu begegnen. Wenn wir Hunger haben, sollten wir lieber Obst und Gemüse essen. Eine natürliche und ausgewogene Ernährung mit fünf kleinen und gut verteilten täglichen Mahlzeiten hilft unserem Wohlbefinden.
  • Erholsamer Schlaf: Wenn wir gut schlafen, wird unser Geist klarer und ist aufmerksamer, um die täglichen Herausforderungen zu bewältigen.
  • Meditation: Diese Entspannungstechnik kann, wie andere auch, dazu beitragen, unser Stresslevel zu senken. Sie basiert nämlich auf tiefem und bewusstem Atmen, um Spannungen abzubauen.
  • Selbstkontrolle: Wir müssen uns bewusst machen, dass wir nicht alles kontrollieren können. Wenn wir uns darauf besinnen, dass es Vieles gibt, das nicht in unserer Macht steht, erlangen wir mehr Kontrolle über uns.
  • Sich seinen Problemen stellen: Wir müssen Probleme einzeln lösen, beginnend mit den kleinsten. Wir müssen nach Lösungen suchen und, sobald wir ein Problem gelöst haben, das nächste angehen.
  • Realismus: Realistisch zu sein, ist zweifellos eine großartige Möglichkeit, um den täglichen Stress zu bewältigen. Je besser wir uns selbst kennen, desto mehr werden wir uns unserer Möglichkeiten und Grenzen bewusst.

„Ein Großteil des Stresses, den wir Menschen empfinden, kommt nicht von zu viel Arbeit. Er kommt daher, dass das, was wir begonnen haben, nicht beendet wird.

David AllenJoggen hilft bei der Stressbewältigung, weshalb diese junge Frau im Park läuft.

Lernen, den täglichen Stress zu bewältigen

Es gibt viele außergewöhnliche Situationen, die zusammen mit dem täglichen Stress das bereits bestehende Problem verschlimmern können. Zum Beispiel, wenn wir unseren Job verlieren, uns scheiden lassen oder in eine andere Stadt ziehen. In diesen Fällen können die vorgenannten Tipps ebenfalls helfen.

Wenn diese Strategien nicht zu den erwarteten Ergebnissen führen oder unseren Stress nur unzureichend reduzieren, sollten wir einen Psychologen konsultieren. Denn dann kann es sein, dass unsere Gesundheit auf dem Spiel steht.