7 keltische Sprichwörter über das Leben und die Liebe

20 März, 2018

Die keltische Tradition ist eine der ältesten und außergewöhnlichsten auf der ganzen Welt. Ihre Bräuche, Legenden und ihre Geschichte ist für die Neugierigen, zum Teil dank Film und Fernsehen, sehr reizvoll. Keltische Sprichwörter sind auch immer eine exzellente Quelle der Weisheit.

Obwohl sich die Territorien der Kelten hauptsächlich im heutigen Großbritannien befanden, erstreckte sich ihr Gebiet zeitweilig bis ins östliche Europa, nach Spanien und Portugal. Noch finden sich beispielsweise im spanischen Galicien keltische Einflüsse. Dort kann man noch immer die Festungen besuchen, die „Castros“ genannt werden. Diese dienten in Zeiten des Krieges als Zufluchtsort.

Das keltische Volk war sehr stolz auf seine Künste. Aus diesem Stolz stammt sicherlich ein Teil der Weisheit, die sich auch in berühmten keltischen Sprichwörter widerspiegelt. Sie bestechen durch ihre Aufrichtigkeit, ihre überwältigende Ehrlichkeit und vor allem für ihre transzendierenden Lehren.

1. Ein ständiger Gast ist niemals willkommen

Gastfreundlichkeit ist eine Tugend. Doch die Gutwilligkeit des Gastgebers zu missbrauchen ist unhöflich. Wenn du einen Familienmitglied oder einen Freund besuchst, denke daran, nur für eine angemessene Zeit zu bleiben. Du darfst nicht vergessen, dass du dich in einem Haus befindet, das nicht deines ist und du daher nur ein Gast bist.

Versuche in den Tagen oder Wochen, in denen du dort bist, bei häuslichen Tätigkeiten zu helfen. Sei höflich und zuvorkommend. Und gib dem Besitzer ein kleines Geschenk, bevor du gehst. Auf diese Weise weiß er, dass du dankbar bist, und lädt dich in Zukunft gern wieder ein.

2. Wer mit Hunden zu Bette geht, steht mit Flöhen wieder auf

Dies ist eines der bekanntesten keltischen Sprichwörter. Sei vorsichtig, mit wem du interagierst, vor allem wenn du weißt, dass er kein guter Mensch ist. Vor allem, wenn du ihm dennoch vertraust und sich das zu deinen Ungunsten auswirken kann.

Oftmals kommen wir Menschen nahe, die nicht gut für uns sind. Dann profitieren sehr wir davon, bedacht zu handeln. Wenn du, nachdem du alle Warnungen ignoriert hast, aufgrund deiner Entscheidung verletzt wurdest, liegt die Verantwortung bei dir.

Mutter, Kind und Haustier in drei Naturkulissen

3. Gegen böse Worte gibt es nichts Besseres als einen geschlossenen Mund

Wenn man mit Beleidigungen, Schreien und Drohungen konfrontiert wird, ist es am besten, nicht auf diese zu antworten. Eine wütende Person sendet für gewöhnlich eine Botschaft, ohne über deren Inhalt oder Form nachzudenken. Widerstehe der Versuchung, dich hineinziehen zu lassen. Und sei vernünftig, vor allem wenn du die Beziehung mit dieser Person wertschätzt.

Ein guter Sinn und das Wissen darum, wie man seine Worte wählt, sind grundlegende Fähigkeiten, um eine hitzige Diskussion davon abzuhalten, persönlich zu werden und tiefe Wunden zu hinterlassen. Dich selbst zurückzuhalten demonstriert deine Güte und Weisheit. Wenn du dich nicht auf das Niveau deines Gegenübers herablässt, wird er früher oder später vielleicht Einsicht zeigen. Zusätzlich wirst du seinen Respekt und seine Bewunderung erhalten.

4. Einige der süßesten Beeren wachsen inmitten der spitzesten Dornen

Oftmals verlieren wir den Mut, unsere Lebensziele zu verfolgen. Wir erkennen, dass wir unser Bestes versuchen, aber keine Ergebnisse sehen. Wir arbeiten hart, doch vielleicht zahlt es sich nicht aus. Die Kelten sagen uns, dass wir sicherstellen sollten, dass wir auch in einer schwierigen Situation unsere Hoffnung nicht verlieren sollte. Mit Mühe und Ausdauer erzielen wir schließlich positive Ergebnisse, obwohl sie nicht immer das sind, was wir erwartet haben.

Harte Arbeit ist die beste Freundin des Glücks. Die Straße ist vielleicht lang und holprig, doch die Belohnung wird den Weg wert sein. Denke daran, dass Inspiration nicht viel Gutes tut, wenn wir nicht gleichzeitig arbeiten.

5. Wende dein Gesicht der Sonne zu und deinen Rücken dem Sturm

Wir alle erleben gute und schlechte Zeiten. Egal wie sehr wir die Routine lieben, das Leben folgt seiner dynamischen Natur. Dies ist ein keltisches Sprichwort, das dich dazu einlädt, optimistisch auf die Zukunft zu blicken und dich vom Negativen abzuwenden. Die Kelten sagen uns, dass wir versuchen sollten, ein gesundes Gleichgewicht zwischen der Hoffnung und der Vorsicht zu wahren. Aber auch zwischen dem Abenteuer und dem „nur für den Fall“ . Auf diese Weise wachsen wir.

In diesem Sinne ist eine mutige Person keine, die ihre Ängste ignoriert, sondern eine, die daran arbeitet, sie zu überwinden. Eine Person, die es wagt, Risiken einzugehen und die Konsequenzen für ihre Entscheidungen zu akzeptieren.

Keltische Krieger

6. Vergib, aber vergiss nie

Zu vergeben ist weise, doch zu vergessen ist unklug. Vergib denjenigen, die dich verletzt haben, und vergiss die Einzelheiten. Vor allem, wenn die Verletzung nicht vorsätzlich geschah oder wenn sie versucht haben, es wiedergutzumachen. Doch behalte im Gedächtnis, was du gelernt hast.

Vergebung wird dich stärker und gleichzeitig weiser machen. Nutze diese Lehre, um zu verstehen, wie sich andere fühlen könnten, wenn du Fehler machst. Denke darüber nach, wie das Leben in Harmonie gestaltet werden kann. In erster Linie bedarf es dazu Empathie, vor allem wenn Fehler gemacht werden.

7. Eine Lüge reist weiter als die Wahrheit

Manchmal haben wir solch eine Angst vor der Wahrheit, dass wir es bevorzugen, eine Lüge zu hören. Wir belügen uns selbst, wenn wir uns nicht den Tatsachen stellen. Und wissen tief in uns, dass es ein Fehler ist. Die Akzeptanz ist der erste Schritt zur Veränderung, zum Wandel und sogar zum Verzicht, wenn es keine andere Wahl gibt.

Wenn eine Lüge tiefgründig ist, schadet sie langfristig mehr als die schmerzhafte Wahrheit. Denke darüber nach, ob du einen schnellen aber endlichen Schlag, oder eine chronische Wunde erleiden möchtest, die nur schwer heilt. Deine Entscheidungen sind es, mit denen du die Kontrolle darüber übernimmst, was dir passiert.

Diese keltischen Sprichwörter beweisen, dass die Kelten ein Volk mit großer Weisheit waren. Heute sind ihre Lehren wichtiger als je zuvor. Sie zeigen uns, dass Menschen seit Jahrhunderten über Toleranz, Vernunft und das Verständnis der Welt nachdenken. Und dass wir uns nach wie vor dieselben Fragen stellen. Sie haben Schlussfolgerungen gezogen und Prämissen definiert, die in der modernen Welt, in der wir heute leben, noch immer gültig sind.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von Ethan Mongin