7 Dinge, die nur ein großer Bruder oder eine große Schwester kennt

· 12. April 2016

Was es heißt, jüngere Geschwister zu haben, wissen nur ein großer Bruder oder eine große Schwester. Innerhalb unserer Familie ist dies eine der schönsten Verbindungen und Beziehungen, die wir haben können.

Aber warum eigentlich? Weil ein großer Bruder oder eine große Schwester sein bedeutet, der größte Feind und das beste Vorbild zu sein, sich gleichzeitig nicht gemocht aber auch immer geliebt zu fühlen.

„Geschwister sind Freunde, die uns die Natur schenkt.“

Jean Baptiste Legouve

Das ältere Geschwisterkind wird von Erwachsenen oft beäugt, aber nicht immer ernst genommen. Er tadelt es jedoch mit Liebe und das wird sich auch niemals ändern. In diesem Artikel möchte ich all den älteren Geschwistern unter euch 7 Dinge vorstellen, die nur ein großer Bruder oder eine großer Schwester kennt.

Sich umarmende Brueder

Wenn du der große Bruder oder die große Schwester bist…

1. …wirst du zum besten Ratgeber der Welt

Nach unzähligen Streits und Missverständnissen hat dein Bruder oder deine Schwester endlich verstanden, dass du nur das Beste für ihn oder sie will. Du möchtest zu jedem Zeitpunkt als Vorbild für ihn/sie vorangehen und helfen, wo du kannst.

Deine Eltern werden deinen jüngeren Bruder oder deine jüngere Schwester wahrscheinlich nie so verstehen, wie du es als älteres Geschwisterkind tust. Und genau aus diesem Grund wirst du zu seinem/ihrem besten Ratgeber.

Das gibt dir ein Gefühl von Freiheit, um zu ihm/ihr ehrlich zu sein, nichts zu beschönigen und streng mit ihm/ihr umzugehen, damit es ihm/ihr gut geht. Du möchtest nur, dass es ihm/ihr an nichts fehlt und willst Enttäuschungen vermeiden.

2. …erwartet man von dir, dass du immer als gutes Beispiel vorangehst

Deine Eltern möchten, dass du immer als gutes Beispiel für deine Geschwister dienst. Es stimmt, dass dein kleiner Bruder oder deine kleine Schwester immer zu dir aufsieht, weshalb du eine wundervolle Verantwortung gegenüber einem Menschen hast, den du liebst.

3. …hast du die heftigsten Streitigkeiten, die es gibt

Es ist vollkommen normal, dass wir uns mit unseren jüngeren Geschwistern ab und zu streiten, wenn es darum geht, innerhalb des familiären Umfeldes Grenzen zu setzen und sich einen persönlichen Freiraum zu erschaffen.

Diese Streitigkeiten arten manchmal aus und es werden Gemeinheiten gesagt, aber fünf Minuten später ist alles wieder vergessen. Keiner von euch beiden entschuldigt sich, weil Geschwister wissen, dass die Liebe, die sie zueinander haben, vollkommen ausreicht und Wörter überflüssig sind.

4. …weißt du, dass eure Verbindung auf Ehrlichkeit beruht

Vielleicht denkst du, dass du ein Genie bist und du bist davon überzeugt, dass es so sein muss. Aber dein jüngerer Bruder oder deine jüngere Schwester hat keine Angst davor, dir zu sagen, dass du wieder auf den Boden der Tatsachen zurückkommen musst, wenn er/sie das für nötig erachtet.

Wenn wir das einmal von dieser Seite aus betrachten, ist es doch einfach großartig, jemanden in seinem Leben zu haben, der die Tatsachen nicht verdreht und uns aus tiefstem Herzen voller Demut behandelt.

„Du solltest einen Freund niemals auf die gleiche Stufe wie einen Bruder stellen.“

Hesiod

Erwachsene Schwestern

5. …sind Familientreffen mit deinem jüngeren Bruder oder deiner jüngeren Schwester einfach schöner

Wenn dein Bruder/deine Schwester erwachsen und reif wird, genießt ihr euch erst so richtig. Im Erwachsenenalter entwickelt sich die Persönlichkeit dahingehend weiter, dass familiäre Probleme, Streitigkeiten, Witze und außergewöhnliche Situationen in eurer Familie anders wahrgenommen werden.

Wenn diese Zeit gekommen ist, fühlt ihr euch bei Familienfeiern noch näher, um zusammen zu lachen, andere auf die Schippe zu nehmen und den Stress des Alltags zu vergessen.

Außerdem fühlst du dich in seiner/ihrer Gegenwart entspannter, was den positiven Nebeneffekt hat, dass du das Gefühl hast, dass er/sie dein bester Freund ist.

6. …kommt es dir ständig so vor, als hättest du das Gleiche erlebt und durchgemacht

Jeder von uns ist einzigartig und unersetzlich, doch in Wahrheit machen wir alle ähnliche Erfahrungen in unserem Leben.

Deshalb kommt es dir bei jedem wichtigen Ereignis deines kleinen Bruders oder deiner kleinen Schwester so vor, als hättest du genau das Gleiche auch schon einmal erlebt, und du denkst dir „da musste ich auch schon durch, das ist alles halb so wild“.

7. …fällt dir auf, dass er/sie kein Kind mehr, sondern erwachsen ist

Und irgendwann ist dann der Tag gekommen, an dem du merkst, dass dein jüngerer Bruder oder deine jüngere Schwester Beziehungen, einen Arbeitsplatz und Träume hat und du sagst zu du dir selbst „er/sie ist kein Kind mehr, sondern ein Erwachsener“.

Das bringt dich dazu, über vergangene Tage nachzudenken und darüber, wie Menschen wachsen, sowohl innerlich als auch äußerlich.

Viele Gefühle kommen in diesem wunderbaren Moment in dir hoch, weil du ein Teil dieses außergewöhnlichen Heranreifens eines Menschens, deines Bruders/deiner Schwester, sein durftest.