5 Wege, wie dich dein Verstand täuschen kann, wenn dein Herz gebrochen ist

· 19. Juli 2018

Herzen können genauso leicht brechen wie Knochen. Häufig täuscht dich dein Verstand, wenn das passiert. Er treibt dich in die Verzweiflung und überzeugt dich, an unmöglichen Hoffnungen auf Versöhnung festzuhalten. Doch nach und nach findet sich dein Herz mit der Realität ab und dein Verstand kehrt in den „Normalzustand“ zurück. In einem Zustand, in dem du dich in Würde mit dir selbst versöhnst und den Trauerprozess für dein gebrochenes Herz durchlaufen abgeschlossen hast.

Gebrochene Herzens gibt es viele und ein einziges mag mehrmals brechen, aber du gewöhnst dich nie daran. In den 70er Jahren war einer der erfolgreichsten Songs eine Bee Gees-Nummer, die die folgenden Zeilen enthielt: „Wie kann man ein gebrochenes Herz heilen? Wie kann man verhindern, dass der Regen herunterfällt, wie kann man verhindern, dass die Sonne scheint?“  In diesen Worten, die dir offenbar sagen, dass der Verlust der Liebe eine Wunde verursache, die nie heilen könnte, steckt ein Hauch von Verzweiflung.

„Es ist besser, geliebt und verloren zu haben, als nie geliebt zu haben.“

Alfred Lord Tennyson

Sozialpsychologen haben oft darauf hingewiesen, dass Menschen emotionales Leid mehr fürchten als körperliche Schmerzen. Der Gedanke, sich einen Knochen zu brechen, erschreckt sie nicht so sehr wie der an Enttäuschungen, Betrug oder einen emotionalen Zusammenbruch.

Dein Körper weiß, wie er auf eine physische Verletzung oder Infektion reagieren muss. Wenn jedoch eine Beziehung zerbrochen ist, erleben dein Körper und dein Verstand eine völlige Blockade. Experten sagen, dass das Gehirn eine Trennung wie eine Art Verbrennung interpretiere. Es erfahre emotionale Schmerzen auf die gleiche Weise wie körperliche Schmerzen, aber der Unterschied sei, dass es nicht wisse, wie es die emotionale Wunde heilen könne. Deshalb versetze es dich eine Zeit lang in eine Mischung aus Widersprüchen, falschen Hoffnungen und sinnlosen Argumenten.

Ein Paar tanzt in buntem Licht.

Wie betrügt dich dein Verstand, wenn du ein gebrochenes Herz hast?

Dein Verstand täuscht dich, wenn auch unbeabsichtigt. Er tut dies, weil er sich verwundet und verloren fühlt, und darüber hinaus immer noch an deinem gebrochenen Herzen hängt. An einem Herzen, das nicht weiß, wie es wohl mit der Ablehnung umgehen oder wie es sich von einer Liebe verabschieden soll, die bis vor Kurzem noch das Zentrum seiner Welt war. Wenn dies geschieht, bist du in einem komplexen Netzwerk von Abwehrmechanismen gefangen, die versuchen, zu leugnen, was passiert ist. Und als wäre das noch nicht genug, laufen noch raffiniertere und teils ungünstigere Prozesse in deinem Gehirn ab.

Dein Gehirn aktiviert den somatosensorischen Kortex und die Inselrinde. Diese sind die Strukturen, die mit dem physischen Schmerz verbunden sind. Wie wir bereits erwähnt haben, wird emotionales Leiden genauso erlebt wie körperlicher Schmerz. Das bedeutet auch, dass du nicht klar denken kannst und dich selbst täuschst.

Wenn dein Verstand dich täuscht, tut er es unbeabsichtigt, weil er verletzt ist.

„Ich habe die wichtigste Person in meinem Leben verloren.“

Der emotionale Schmerz verursacht Angst und die Angst sucht einen Rückzugort, in den Ecken und Winkeln deines Verstandes, wo sie sich von deiner Verzweiflung ernähren kann. In diesem Stadium der Krise treten häufig schädliche Gedanken auf, wie „Ich habe die wichtigste Person in meinem Leben verloren, die einzige, die mich möglicherweise glücklich hätte machen können“.

Dein Verstand täuscht dich, er nimmt dich sogar gefangen. Die wichtigste Person in deinem Leben bist du. Dein Ex-Partner war jemand, der dir für eine Zeit in deinem Leben wichtig war, die nun vorbei ist, und das ist etwas, was du akzeptieren musst.

„Ich habe etwas falsch gemacht, aber ich kann mich ändern!“

Verleugnung ist der erste Teil des Trauerprozesses, und hier greifst du unweigerlich nach Strohhalmen. Es ist üblich, dass du dir selbst die Schuld gibst und dir sagst, dass du die Beziehung vernachlässigt hättest, dass du etwas falsch gemacht hättest, das jedoch repariert werden könne.

Du versuchst wie besessen, die andere Person davon zu überzeugen, dass ihr es noch einmal versuchen solltet. Den Neuanfang wagen. Denn was du hattest, sollte nicht einfach so weggeworfen werden. Wieder einmal täuscht dich dein Verstand. Dein Herz schmerzt und deine guten Absichten blenden dich: Du musst die kalte Realität akzeptieren – die andere Person liebt dich nicht mehr und es wird keinen Neuanfang geben.

Ein Mann und eine Katze sitzen im Kino.

Die Besessenheit, sich zu verbinden und Kontakte zu knüpfen

Du lebst in einer Zeit der unmittelbaren Kommunikation, der sofortigen Unterstützung und der Unfähigkeit, Frustrationen jeglicher Art zu tolerieren: Wie kannst du akzeptieren, dass er dir keine Nachrichten mehr schreibt? Wie sollst du verstehen, dass er dich blockiert hat und nichts mehr mit dir zu tun haben will?

Dein Verstand wird tausend Ausreden erfinden, um das Schweigen, die Ablehnung oder Verzögerung, bis er antwortet, zu erklären. Außerdem wird es tausend Strategien entwickeln, um ihm eine letzte Botschaft oder eine letzte verzweifelte Bitte zukommen zu lassen. Diese zerstörerische Dynamik wird so lange anhalten, bis deine Würde dir endlich sagt, dass es genug ist. Und das ist der Moment, in dem du die notwendigen Schritte unternimmst, wie zum Beispiel die Löschung deines Ex-Partners aus deiner Liste der Kontakte und sozialen Netzwerke.

Manchmal, wenn ein Mensch geht, scheint die Welt leer zu bleiben.

„Mein Leben wird nie wieder so sein, wie es war.“

Diese Aussage ist wahr. Dein Leben wird in der Tat nicht mehr dasselbe sein, nachdem du diesen emotionalen Zusammenbruch erlitten hast. Doch dein Verstand täuscht dich wieder einmal, denn er flüstert dir oft zu, dass du nie wieder glücklich sein könntest. Es wird dir sagen, dass du keine Liebe mehr verdientest, dass du alles verderben würdest, was du berührst.

Solche Gedanken sind eine Form der absurden Folter und sie sind falsch. Natürlich wird dein Leben nicht mehr dasselbe sein. Es wird anders sein, es wird neu und es wird viel besser sein, denn du wirst niemanden an deiner Seite haben, der dich einfach nicht liebt.

„Ich muss den Grund erfahren, warum er mich nicht mehr liebt.“

Gib es zu. Gibt es jemals einen klaren, objektiven und greifbaren Grund, warum du aufhörst, jemanden zu lieben? Manchmal vielleicht, aber nicht immer. Du kannst davon besessen sein und sogar verzweifeln, aber die Flamme der Liebe erlischt manchmal, ohne dass du wirklich weißt, warum. Es können andere Leute beteiligt sein, es kann viele kleine Dinge geben, die etwas Großes schaffen. Aber die meisten Trennungen lassen sich nicht in Worte fassen. In diesen Fällen ist der einzige Weg nach vorn der der Akzeptanz und Ehrlichkeit. Akzeptanz deinetwegen und Ehrlichkeit von der Person, die aufgehört hat, dich zu lieben, die dir mit Mut klargemacht hat, dass es kein Zurück und keine Zukunft in der Beziehung gibt.

Mann entfernt sich von einer Frau

Nun weißt du, dass du deinem Verstand nicht immer vertrauen kannst, wenn du ein gebrochenes Herz hast. Aber deine Gefühle sind trotzdem Teil des Trauerprozesses. Wenn du erst akzeptierst, was geschehen ist, dann wird das dazu beitragen, das Chaos um dich herum zu ordnen. Nach und nach machst du dich auf den Weg zurück auf den Gipfel deines Selbstwertgefühls. Und dort beginnst du mit der heiklen, aber wichtigen Aufgabe, dein Herz zu heilen.