5 Strategien, um dein kritisches Denken zu stärken

16. Januar 2019

Wenn du dein kritisches Denken stärkst, schaffst du dir ein außergewöhnliches und konstruktives Werkzeug, das du in vielerlei Situationen einsetzen kannst. Am Ende kann etwas so Einfaches wie die Anwendung von gesunder Skepsis zusammen mit einer angemessenen Ethik und einem offenen Geist es dir ermöglichen, Situationen besser zu begegnen, in denen du gezwungen bist, komplex und kritisch zu denken.

Vielleicht hast du gehört, dass wir in einer postfaktischen Ära leben. Übertreibung oder nicht, kritisches Denken kann in dieser Ära ein wesentliches Bedürfnis sein. Wenn du zugibst, dass du dich in einer „Wahrheitskrise“ befindest, in der du oft an deine Emotionen appellierst, um dein Handeln zu steuern, ist es wichtig, dass du sie so gut wie möglich verstehst.

„Der Geist, der sich für eine neue Idee öffnet, kehrt nie wieder zu seiner ursprünglichen Größe zurück.“

Albert Einstein

Eine im Januar dieses Jahres veröffentlichte Studie der University of Cambridge (England, Vereinigtes Königreich) betont eine wichtige Idee: Es wurde darauf hingewiesen, dass kritisches Denken neben dem IQ und der Förderung deiner Intelligenz dein Leben entscheidende verbessern kann. Die Autoren erklären, dass es mit dieser Fähigkeit möglich sei, bessere Entscheidungen zu treffen. Außerdem würdest du aufhören, anfällig für öffentliche Interessen oder politische Agenden zu sein, weil du in der Lage bist, Probleme auf eine kreativere, unabhängigere und effektivere Weise zu lösen.

Du hast zweifellos eine wunderbare psychologische Ressource vor dir, mit der es sich zu arbeiten lohnt. Die Verbesserung deines kritischen Denkens ist möglich und die nachfolgend beschriebenen Strategien können dir dabei helfen.

Profil einer Frau vor Sonne und See

Wie du dein kritisches Denken fördern kannst

Niemand wird mit der Fähigkeit geboren, kritisches Denken auf alles anzuwenden, was in seinem Leben passiert. Diese Fähigkeit erfordert Übung, Zeit und Verinnerlichung und sie verändert sich basierend auf deiner Persönlichkeit, deinen Erfahrungen und deinen Bedürfnissen. Sie wandelt sich unter kontinuierlichem Feedback, weshalb du langfristig aktiv, ehrgeizig und motiviert bleiben musst, um sie zu fördern.

1. Erweitere deine Perspektive und gib dich nicht mit nur einer Option zufrieden

Wenn jemand heute verkünden würde, dass die Welt morgen untergehe, würde wahrscheinlich 60 % der Bevölkerung nach einem Bunker suchen, in dem sie sich verstecken können. 20 % würden alles tun, um eine Alternative zu finden; eine Strategie zur Vermeidung der angeblichen Apokalypse. Die anderen 20 % wären skeptisch. Sie würden fragen: „Wird die Welt wirklich untergehen? Warum? Und wer hat das überhaupt gesagt?“

Gesunde, intelligente und angemessene Skepsis sollte zweifellos der erste Filter für Nachrichten, Meinungen, Behauptungen oder Kommentare sein, die du täglich hörst.

2. Sei proaktiv, nicht reaktiv

Viele reagieren auf das Leben, anstatt zu leben. Sie reagieren auf Probleme, Schwierigkeiten und Herausforderungen, ohne zu wissen, dass es andere Formen der Existenz gibt, wie z. B. proaktiv zu sein. Was bedeutet es jedoch, proaktiv zu sein?

  • Es bedeutet, nicht stillzustehen und zuzusehen, wie die Dinge um dich herum geschehen, ohne dass du eingreifst. Ermögliche Neues, suche nach Herausforderungen, um an ihnen zu lernen, indem du neue Ressourcen nutzt, dir Ziele setzt und jeden Tag auf sie hinarbeitest.
  • Dein kritisches Denken ist diese psychologische Stärke, die es dir leichter macht, geschickter und reflektierender zu handeln. Mit anderen Worten: Anstatt leichtsinnig oder übertrieben auf eine schwierige oder komplexe Situation zu reagieren, wird dieser neue Fokus dir helfen, sie aus einer konstruktiveren, zentrierteren, anpassungsfähigeren und sogar genialeren Einstellung zu sehen.
Weibliche Silhouette mit farbigen Fäden

3. Werteorientiertes Denken

In dieser Gesellschaft ist dichotomes oder polarisiertes Denken der letzte Schrei. Alles ist entweder gut oder schlecht. Die Menschen stimmen entweder völlig mit deinen Idealen und Werten überein oder sie tun es nicht. Du bist ein Freund oder Feind. Dieses Ding ist entweder blau oder rot … Was hast du wirklich davon, wenn du diese Art von moralischen Filtern anwendest? Nicht viel.

Wenn du in der Lage bist, kritisches Denken anzuwenden, bei dem die Reflexion und Relativierung all dieser Dichotomien die Norm ist, versetzt du dich selbst in die Lage, verschiedene Standpunkte und Blickwinkel zu berücksichtigen. Die Öffnung deines Geistes für eine ganze Reihe von Meinungen, Eigenschaften und Merkmalen deiner Umwelt bereichert dich endlos.

4. Mehr Sinn für Humor, bitte

Ein guter Sinn für Humor geht Hand in Hand mit Intelligenz. Wenn du weißt, wie du über dich selbst lachst; wenn du in der Lage bist, ein Licht in der Dunkelheit zu finden und mit der Realität zu spielen, um sie zu relativieren und elegant und originell zu verwandeln, um alle anderen zum Lachen zu bringen, dann hast du eine große Gabe.

So ist dein kritisches Denken auch ein Werkzeug, um deine Fähigkeit zu zeigen, eine positivere Perspektive auf die Realität zu haben. Währenddessen vermeidest du Frustration, Streits ohne Lösungen und Missverständnisse, die dich nirgendwo hinführen.

5. Vermeide kognitive Verzerrungen

Wenn du deinen Fokus durch kognitive Verzerrungen verlierst, wie z. B. durch Pessimismus, Verallgemeinerung, das Labeln von Menschen und selektive Aufmerksamkeit, die dich nur das sehen lässt, was du sehen willst, schränkst du dich und deine Welt ein.

Du musst dir dieser häufigen irrationalen Gedankengänge bewusst werden. Du musst relativieren, deine Vision erweitern und dich einfach an Folgendes erinnern: Genauso oft, wie du kritisch mit deinen Mitmenschen umgehst, ist es auch notwendig, kritisch mit dir selbst umzugehen.

Junge in einem Kreis aus Büchern

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Entwicklung dieser Fähigkeit Zeit braucht. Wenn du jedoch dein kritisches Denken wirklich in vollem Umfang fördern willst, vergiss nicht diesen einfachen Rat: Befreie dich von deinen Gedanken und Grenzen. Brich die Ketten, sieh die Welt mit bescheidenen Augen und werde dir all der Dinge bewusst, die du da draußen lernen könntest, und all der Möglichkeiten, die es dort gibt.