Humor macht uns glücklich und Glück ist ansteckend

7. Januar 2018 en Psychologie 293 Geteilt
Glück ist ansteckend - glückliches Mädchen

Humor und Lachen entschärfen schwierige Situationen. Aber in vielen Situationen gilt es als nicht akzeptabel, zu lachen. Uns wurden bestimmte Verhaltensweisen beigebracht, um in solchen Situationen unseren Mann zu stehen. Und die Entscheidung, mit Humor durch das Leben zu gehen, wird dabei eben nicht als passend betrachtet. Warum eigentlich nicht? Vielleicht, weil Lachen ansteckt? Auch Glück ist ansteckend – und wer kann nicht lachen und glücklich sein wollen?

Die tragischen Dinge, die wir jeden Tag im Fernsehen sehen können, zeigen uns eine Welt, in der Negativität der Hauptdarsteller ist. Auch die Leute, die sich die ganze Zeit um uns herum beschweren, lassen uns zweifeln, ob die Welt wirklich gut ist.

„Die Negativität der Welt ist ein Feind, der so stark ist, dass er dein Lächeln schwächen kann.“

Helen Exley

Das ist es, was uns gelehrt wird. Und wir sind durch diese extrem negative auf das Leben so konditioniert, dass wir uns sogar über drei Tropfen verschütteter Milch beklagen.

Sorge als Zeichen des Respekts

Mit Humor durch das Leben zu gehen, ist unvereinbar mit einer Kultur, in der Sorge ein Zeichen des Respekts ist. Es stimmt, dass Witze über Tragödien oder den Tod zuweilen pietätlos sind. Aber manchmal müssen wir auch die positive Seite an schlechten Dingen sehen, die uns passieren. Denn sie geschehen sowieso, und wir können sie betrachten, wie wir wollen. Wir geben dir ein Beispiel:

Frank war 32 Jahre alt, als er seinen Job verlor. Er war Leiter der Buchhaltung einer Verwaltungsgesellschaft, aber als die Rezession eintrat, mussten Leute entlassen werden. Jeder fühlte mit Frank. Alle versuchten, ihn aufzumuntern, aber sie waren traurig und entmutigt, man konnte es auf ihren Gesichtern sehen. Nichts davon berührte Frank. Er hatte seinen Job verloren, das stimmte, aber es war eine großartige Gelegenheit, sein eigenes Unternehmen zu gründen. Oder andere Projekte zu beginnen, wer weiß! Tatsächlich hatte er immer ein Lächeln auf seinem Gesicht. Nun, das verärgerte offenbar viele seiner Kollegen und sie fragten: „Wie kannst du so glücklich und sorglos sein, nachdem sie dich gerade herausgeworfen haben? Ist dir das egal?“

„Nicht einmal deine schlimmsten Feinde können dich so sehr verletzen wie deine Gedanken.“

Buddha

Wir leben in einer Welt, in der Klagen und Mitleid die Norm sind. Und jedem, der diese Norm sprengt, machen wir klar, dass er es weiß – oder wir verurteilen ihn im Stillen. Haben wir uns nicht alle schon einmal gefragt, wie jemand so gut drauf sein kann, wenn vor ein paar Wochen der Ehemann oder die Ehefrau gestorben ist oder sie gerade eine Beziehung beendet haben?

Mann hinter Flugzeug im Kondensstreifen

Indem wir so ernsthaft durch das Leben gehen, dramatisieren wir Situationen zuweilen übermäßig , die tatsächlich eine einfache Lösung haben. Offensichtlich ist jede Situation anders. Aber wenn wir wissen, wie man lächelt und optimistisch in die Zukunft schaut, wird alles besser und die Möglichkeiten, von denen wir geträumt haben, werden vor uns auftauchen.

Du entscheidest, wie du durch das Leben gehst: Tragödie oder Komödie

Mit Humor durch das Leben zu gehen bedeutet nicht, über alles zu lachen, was anderen Leuten passiert. Es heißt auch nicht, all die komplizierten Situationen, in die wir geraten, auf die leichte Schulter zu nehmen. Es bedeutet nicht, dass unser Schmerz weniger wehtut, sondern nur, dass wir ein nützlicheres Werkzeug haben, um es zu ersticken: Humor. Denn mit Humor zu leben heißt, sich nicht als Opfer zu sehen. Es bedeutet, die Abwärtsspirale des negativen Denkens zu durchbrechen. Es bedeutet, sich selbst nicht zu bemitleiden. Stattdessen handeln wir.

Wie oft sind wir in die Falle gegangen, die Dinge, die uns passieren, als „Pech“ zu bezeichnen? Wir sitzen da und tun nichts dagegen. Ja, wir haben noch viel zu tun, bevor wir alles akzeptieren können, was uns begegnet. Zu akzeptieren, was wir nicht kontrollieren können. Und gleichzeitig dürfen wir den Teil nicht vernachlässigen, über den wir Kontrolle haben.

Resilienz ist die Fähigkeit, Rückschlägen im Leben zu begegnen. Es ist die Fähigkeit, Schmerz in eine motivierende Kraft verwandeln, um ihn zu überwinden und gestärkt aus ihm hervorzugehen. Eine widerstandsfähige Person weiß, dass sie der Architekt ihres eigenen Glücks und ihres eigenen Schicksals ist.

In der Lage zu sein, über eine tragische oder schmerzhafte Situation, die wir durchgemacht haben, zu lachen, ist ein Zeichen dafür, dass wir eine wirklich hohe Resilienz haben. Wir sammeln die Kraft, um den Kopf zu heben und über das Leben zu lächeln, auch wenn es auch harte Schläge für uns bereithält.

Vögel sitzen auf zwischen Händen gespannter Schnur

Vorwärtsgehen ist nicht möglich, wenn wir uns nicht aus dem Loch erheben, in dem wir uns befinden. Was ist der Sinn, eine negativ aufgeladene Emotion zu füttern, bis sie zu dem wird, was wir sind? Es hilft uns nicht weiter. Es hilft uns nicht dabei, herauszufinden, wie stark wir sind. Und es hilft uns nicht, zu erkennen, dass wir viele erstaunliche Fähigkeiten haben, die wir nutzen können, um uns dieser schwierigen Situation zu stellen.

Unserer Weltanschauung eine Prise Humor hinzuzufügen sollte unsere Lebenseinstellung sein. Denn es ist leicht, zu vergessen, dass Glück jeden Tag schöner macht. Glück schickt Angst auf die Reise. Es lässt die Wunden in unserem Herzen weniger schmerzen. Humor macht uns glücklich. Und andere auch. Denn wie wir zu Beginn bereits gesagt haben: Humor ist ansteckend. Glück ist ansteckend.

Lachen und Endorphine gehen Hand in Hand. Also warum das wunderbare Schmerzmittel der Natur vernachlässigen? Ist es nicht an der Zeit, Tragödie und Humor in Einklang zu bringen?

Auch interessant