4 Vorteile durch körperliche Aktivität im Alter

6. August 2019
Wenn du älter wirst, dann ist es sehr wichtig, dass du darauf achtest, deine körperliche und geistige Leistungsfähigkeit zu erhalten. In unserem heutigen Artikel betrachten wir die Vorzüge, die dir körperliche Aktivität im Alter bietet.

Wir alle werden älter. Daher ist der Erhalt der geistigen und körperlichen Fitness ein Ziel, das du unbedingt anstreben solltest. Dadurch wirst du auch dein Alter mit viel Lebensfreude genießen können. Erfahre in unserem Artikel, welche Vorteile körperliche Aktivität im Alter für dich hat.

Die Übungen, die wir dir vorschlagen, sind einfach durchzuführen. Außerdem sollte dein Training leicht und nicht zu belastend sein. Du musst auch nicht unbedingt eine bestimmte Aktivität durchführen, wichtig ist, dass du dich regelmäßig bewegst.

Wenn wir älter werden, dann wird sowohl unser Herz-Kreislauf- als auch unser Atmungssystem schwächer. Außerdem werden unser Bewegungsapparat und ebenso unser Nervensystem schwächer. Daher ist es sehr wichtig, dass wir uns auch im höheren Alter regelmäßig bewegen, denn dadurch lässt sich der körperliche Alterungsprozess verlangsamen.

Gesundheitsexperten empfehlen regelmäßige leichte körperliche Betätigung für ältere Menschen, denn sie bietet unzählige gesundheitliche Vorteile, verbessert die Lebensqualität und verlängert das Leben. Viele Forschungsergebnisse belegen, dass Sport und körperliche Aktivität für Menschen jedes Alters empfehlenswert ist, da sich dadurch auch die Symptome vieler chronischer Erkrankungen lindern lassen.

4 Vorteile durch körperliche Aktivität im Alter

Es gibt zahlreiche Vorteile für ältere Menschen, die sich regelmäßig bewegen. Aus diesem Grund haben wir die vier wichtigsten ausgewählt und wollen sie dir kurz erläutern.

körperliche Aktivität -Laufen

1. Du kräftigst dein Herz

Wenn du im Alter Sport treibst, dann benötigen deine Muskeln mehr Sauerstoff, um gut zu funktionieren. Um die Sauerstoffversorgung deiner Muskeln zu gewährleisten, muss dein Herz also mehr arbeiten. Da die Pump-Leistung unseres Herzens im Laufe der Jahre nachlässt und dadurch weniger Sauerstoff in den Körper gelangt, sind auch unsere Blutgefäße im Alter nicht mehr ganz so durchlässig und funktionsfähig.

Durch Sport trainierst und kräftigst du dein Herz. Dadurch kann es sich besser regenerieren und entspannen. Auch dein Risiko an Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Atembeschwerden zu erkranken, kannst du durch regelmäßige körperliche Aktivität senken.

Ein gemäßigtes Herz-Kreislauf-Training im Alter trägt außerdem zur Reinigung der Atemwege bei. Dadurch kannst du dich von weit verbreiteten Erkrankungen wie einer Erkältung oder Grippe schneller wieder regenerieren.

2. Du senkst deinen Körperfettanteil durch körperliche Aktivität

Wenn wir älter werden, nimmt allmählich die Muskelmasse ab, dieser Vorgang wird Sarkopenie genannt. Durch körperliche Aktivität kannst du das Voranschreiten der Sarkopenie verlangsamen und deine Muskulatur stärken.

Zu einem sehr hohen Prozentsatz ist das Körperfett verantwortlich für die Entstehung zahlreicher Erkrankungen, darunter auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes. Regelmäßige sportliche Aktivität hilft dir dabei, Fett zu verbrennen, deine Muskulatur zu kräftigen und deinen Stoffwechsel zu beschleunigen. Dieser Effekt ist nicht nur für ältere Menschen wichtig, denn natürlich profitieren Menschen jeden Alters von körperlicher Aktivität.

“Es ist nicht wichtig, wie langsam du gehst, sofern du nicht stehenbleibst.”
-Konfuzius-

3. Du reduzierst das Risiko, ernsthaft zu erkranken

Durch sportliche Betätigung und körperliche Aktivität reduzierst du aktiv dein Risiko, schwerwiegende Erkrankungen zu erleiden. Auch wenn du bereits ein Leiden entwickelt hast, kannst du die Symptome der Erkrankung durch Sport verbessern und lindern. Sport hilft dir also sowohl bei der Vorbeugung als auch bei der Linderung von Erkrankungen.

Nehmen wir als Beispiel Demenz und die Parkison-Krankheit. Durch regelmäßige körperliche Aktivität können die Betroffenen ihr Gleichgewicht und ihre Koordinationsfähigkeit verbessern. Dadurch können sie ein wenig Unabhängigkeit zurückgewinnen. Alleine die sportliche Betätigung bewirkt eine Verbesserung des Wohlbefindens dieser Patienten.

körperliche Aktivität - Tanzen

4. Körperliche Aktivität verbessert auch deine geistige Gesundheit

Neben all den bereits genannten körperlichen Vorteilen, die regelmäßige körperliche Bewegung für ältere Menschen bietet, wollen wir besonders auch die Verbesserung der geistigen Gesundheit erwähnen. Denke daran, dass Sport ein natürlicher Stimmungsaufheller ist. Während der sportlichen Aktivität werden Endorphine freigesetzt und diese verbessern deine Stimmung.

Daher solltest du auf jeden Fall Sport treiben, wenn du Schwierigkeiten mit dem Alterungsprozess hast. Viele Menschen fühlen sich psychisch angeschlagen, wenn sie erste Symptome des Alterns an sich entdecken. Wenn du dich körperlich betätigst, dann kann dir das dabei helfen, wieder mehr Energie zu finden und dich dadurch besser zu fühlen.

Wie du dir sicher denken kannst, hat sportliche Betätigung also nicht nur körperliche Vorzüge für ältere Menschen. Du kannst dadurch auch dein emotionales Wohlbefinden und dein Selbstwertgefühl verbessern. Dadurch wird sich auch deine Lebensqualität verbessern. Wenn du mit anderen Sport treibst, dann stärkt du dadurch zudem noch deine sozialen Kontakte und senkst so das Risiko, an einer Depression zu erkranken.

Welche körperliche Aktivität ist für dich im Alter geeignet?

Jetzt kennst du bereits die vielen Vorzüge, die physische Aktivität für ältere Menschen bietet. Daher wollen wir dir nun kurz einige Übungen nennen, die du ganz einfach durchführen kannst, um von diesen Vorteilen auch bestens zu profitieren.

1. Aerobic und Ausdauertraining

Ärzte empfehlen, dass du im Alter täglich 30 Minuten kardiorespiratorisches Ausdauertraining betreiben solltest. Dadurch erhöht sich deine Herzfrequenz und deine Atmung wird beschleunigt. Spaziergänge, Fahrradfahren oder Schwimmen sind sehr gute Aktivitäten, die dich gleichzeitig nicht zu stark belasten werden.

2. Krafttraining

Mit einem leichten Krafttraining erreichst du ein gesundes Muskelwachstum durch sich wiederholende Bewegungen. Du kannst die Übungen mit Gewichten, Gymnastikbändern oder auch an Geräten durchführen. Dabei kannst du die Intensität des Trainings entsprechend deines körperlichen Zustandes und deiner Kraft variieren.

3. Stretching

Jede sportliche Einheit solltest du mit einem Stretching beenden. Dadurch entspannst du deine Muskulatur nach der Anstrengung durch die körperliche Aktivität. Gleichzeitig gibst du deinem Körper die Möglichkeit, sich wieder zu regenerieren. Nach einer Ruhepause bist du dann bereit für eine neue Trainingseinheit.

Allerdings solltest du die Dehnübungen richtig ausführen. Dadurch wird sich deine allgemeine Flexibilität und Beweglichkeit verbessern. Gleichzeitig stellst du sicher, dass du dir keine Verletzungen zuziehst oder Muskelkater bekommst. Außerdem verhindert richtiges Stretching eine Versteifung deiner Muskulatur und deiner Gelenke.

körperliche Aktivität - Gummiball

Zusammenfassend können wir feststellen, dass du durch regelmäßige körperliche Aktivität die Symptome des natürlichen Alterungsprozesses abschwächen kannst. Deine Muskulatur wird gekräftigt und auch deine kardiorespiratorischen Funktionen werden gestärkt. Dadurch wird sich deine Lebensqualität auf jeden Fall verbessern. So wirst du dein Leben noch lange gesund und aktiv genießen können.

Idealerweise treibst du Sport unter fachkundiger Anleitung. So stellt du sicher, dass du alle Übungen richtig und schonend ausführst. Außerdem vermeidest du, dass du dir zu viel zumutest. Du willst dir mit dem Sport ja nicht schaden, sondern gute Ergebnisse erzielen.