35 Tipps, wie man sein Leben lebt, ohne etwas bereuen zu müssen

7. März 2016 en Psychologie 28 Geteilt

In jedem von uns gibt es Dinge, die wir als etwas erinnern, dass wir gern anders gemacht hätten. Oder besser überhaupt nicht. Das sind Dinge, die wir bereuen.

Wenn wir Dinge bereuen, kann sich das innerlich zu einem großen Berg anhäufen, der uns das Leben zur Hölle macht. Dann erinnern wir uns ständig daran, dass wir etwas entweder falsch oder nicht gut genug gemacht haben. Diese Dinge können zu einer großen Last werden, die unser Wohlbefinden einschränkt.

Im Laufe der Zeit lernen und wachsen wir. Das bedeutet allerdings nicht, dass wir Dinge, die wir getan hatten, bevor wir es besser wussten, nicht bereuen würden. Aber wenn diese Dinge nicht Teil unseres Erfahrungsschatzes geworden wären, dann wären wir nicht die Menschen, die wir heute sind. Und wir hätten nicht all das gelernt, woraus wir heute unser Wissen speisen.

Die negativen Dinge, die uns mit Reue erfüllen, sollten wir loslassen. Was geschehen ist, ist geschehen – und wir können das nicht ändern. Aber was können wir denn tun, um ein Leben zu leben, das frei davon ist, bereuen zu müssen?

Wie man ein Leben lebt, ohne etwas bereuen zu müssen

  1. Akzeptiere die Tatsache, dass du Fehler machen wirst und dass das in Ordnung ist. Lerne, dich zu deinen Fehlern zu stellen, um so weiter voranzukommen.
  2. Mache deine Gesundheit und dein Wohlbefinden zur Priorität und gib Acht auf dich. Nur dann kannst du dich auch um andere kümmern.
  3. Mache dir deine eigenen Gedanken und lass nicht zu, dass die Meinungen anderer dir vorschreiben, was du tun sollst.
  4. Geh deinen eigenen Weg, anstatt den Pfaden zu folgen, die andere dir vorgeben wollen. Du musst in deinem Leben eigene Entscheidungen treffen.
  5. Lass dich immer wieder von deiner eigenen Neugierde antreiben und sag ja zu deiner eigenen Kreativität.
  6. Nimm dein Leben mit Humor, wann immer es dir möglich ist, selbst die kleinsten Details.
  7. Suche das Abenteuer: Probier Neues aus und geh Risiken ein!
  8. Entspann dich und lass deine Angst vor Veränderungen los.
  9. Finde dein Glück in so vielen Dingen und Menschen wie möglich.
  10. Urteile nicht über Menschen, bevor du sie wirklich kennengelernt hast.
  11. Sei dankbar für das, was du hast und sorge dich nicht darum, was du hast und was du nicht hast.
  12. Wünsche jedem Menschen das Beste und schaue nicht mit Neid auf andere.
  13. Lass andere an deinem Glück teilhaben, anstatt es nur für dich zu behalten.
  14. Versuche nicht, den anderen zu verändern, damit er deinen Bedürfnissen und Ansprüchen gerecht wird.
  15. Lass dein Glück wichtiger sein als deine materiellen Besitztümer.
  16. Nutze deine Kraft weise, verschwende sie nicht mit Dingen, die dir wehtun oder die in deinem Leben nicht zum Positiven wirken.
  17. Sei mutig. Bringe den Mut auf, den es braucht, um nötige Änderungen in deinem Leben vorzunehmen. Und akzeptiere auch jene Dinge, die sich nicht ändern lassen.
  18. Kontrolliere deine negativen Gedanken und lasse nicht zu, dass sie dein Leben bestimmen.
  19. Liebe deine Karriere – und wenn nicht, dann geh die nötigen Schritte, um etwas zu tun, was dich ausfüllt.
  20. Schau dir Probleme aus unterschiedlichen Perspektiven an und versuche so, die beste Lösung zu ermitteln.
  21. Mach dich frei von dem, was andere über dich denken.
  22. Schiebe nichts auf später auf, was du jetzt erledigen kannst. Später wird vielleicht niemals kommen.
  23. Vergeude deine Zeit nicht damit, Menschen gefallen zu wollen, die du noch nicht einmal magst.
  24. Verändere deine Sichtweise auf das Leben und eigne dir einen weitreichenderen Blick auf Dinge und Menschen an.
  25. Werde zu der Person, die du wirklich sein möchtest. Gib dich nicht mit einem Ich zufrieden, mit dem du nicht glücklich bist.
  26. Gib deinen Zorn auf andere auf. Er ist nur eine unnötige Last, die dir nur Schmerz und Leid bringt.
  27. Sei ehrlich zu dir selbst.
  28. Setze dir eigene Ziele und denke darüber nach, was in die Tat umgesetzt werden muss, um sie zu erreichen. Schreibe es dir auf.
  29. Behandele andere mit Mitgefühl und Respekt.
  30. Verbringe Zeit mit Menschen, die dich glücklich machen und vergeude deine Zeit nicht mit anderen Menschen.
  31. Steh für dich selbst ein und lass dich von niemandem aufhalten.
  32. Nimm am Leben teil, anstatt nur zu beobachten.
  33. Tu, was dir gefällt und halte dich nicht mit Dingen auf, die dir nichts bringen.
  34. Mache jeden Tag etwas, das dich stolz macht – egal ob Menschen davon etwas mitbekommen oder nicht.
  35. Gib immer Acht auf dich und höre nie auf, weiter vorwärts zu gehen – selbst wenn es immer nur ein kleines Stück ist.

Anstatt Dinge zu bereuen, solltest du lernen, Dinge, die in deinem Leben nicht so gelaufen sind, wie du es dir gewünscht hast, zu verstehen und zu akzeptieren.

Nimm jeden Fehler als die Chance an, voranzukommen. Sonst erlaubst du den Dingen, die du bereust, dich in deiner Vergangenheit zu binden.

Auch interessant