10 Schritte, wie man seine innere Einstellung verbessert

1. März 2016 en Emotionen 18 Geteilt

10 Schritte, wie man seine innere Einstellung verbessert

Innere Einstellung – was ist das? Kann eine positive innere Einstellung helfen, wenn es darum geht, im Leben wichtigen Herausforderungen entgegenzutreten? Warum ist es so wichtig, eine gute und positive innere Haltung zu haben?

Die innere Einstellung ergibt sich aus den eigenen Gedanken und Gefühlen. Sie scheint im Verhalten eines jeden Menschen durch. Die innere Einstellung kann dabei das Ergebnis von eigenen Erfahrungen einerseits und übernommenen Erfahrungen anderer Menschen andererseits sein und sie wird von sozialen Werten und Normen beeinflusst. Die Schlüsse, die wir aus all diesen Erfahrungen ziehen, beeinflussen, was wir glauben und wie wir uns verhalten.

Haltungen können sich allerdings auch verändern und verbessern. Wir alle fühlen uns gut, wenn man uns lobt, weil wir in allen Situationen eine positive, optimistische, hilfsbereite und sozial kompetente Haltung an den Tag legen. Aber um erst einmal zu so einer inneren Einstellung kommen zu können, ist es wichtig, sich zu beobachten und herauszufinden, welcher Veränderungen es bedarf, um zu wachsen.

Knapp formuliert bedeutet eine Änderung der inneren Haltung, sich nach einem Perspektivwechsel auszustrecken. Eine positive Einstellung beinhaltet positive Gefühle, Lebensenergie und natürlich führt sie zu einem Gefühl des Glücklichseins. Eine negative Einstellung stärkt hingegen Gefühle der Traurigkeit. Die Haltung eines Menschen kann die Art und Weise beeinflussen, wie diese Person das Leben mit all seinen Facetten wahrnimmt. Deswegen folgen nun ein paar einfache Schritte, die dir dabei helfen können, deine innere Einstellung zu verbessern:

  1. Sorge für einen richtigen Start in den Tag

Früh aufzustehen und sich Zeit für einen morgendlichen Spaziergang zu nehmen, ist ein großartiger Weg, richtig in den Tag zu starten. Wenn du das nicht gewöhnt bist, wird es dir zunächst wahrscheinlich nicht leicht fallen. Aber es lohnt sich wirklich!

  1. Schau in dich hinein

Sich selbst zu beobachten ist ein großartiger Weg, die besten Seiten an sich selbst zu entdecken und an die positiven Facetten seiner Persönlichkeit zu denken. Auf der anderen Seite ist es ebenfalls notwendig, herauszufinden, warum die negativen Seiten manchmal so einen starken Einfluss auf dein Leben haben. Wenn du das tust, solltest du dich aber hauptsächlich auf das Positive fokussieren.

  1. Morgen sieht die Welt schon anders aus

Es wird nicht immer alles so laufen, wie du es dir wünschst, aber das bedeutet nicht, dass die Dinge für immer und ewig so bleiben werden. Wenn die Umstände nicht so sind, wie du sie gern hättest oder wenn du einem Hindernis begegnest oder einen Rückschlag erlebst, halte dir vor Augen, dass morgen die Welt schon wieder ganz anders aussehen wird – ein neuer Tag mit neuen Chancen und Möglichkeiten.

  1. Lade deine Batterien wieder auf

Äußere Umstände können großen Einfluss auf die innere Haltung haben – sowohl im Guten wie im Schlechten. Deshalb ist es ratsam, Wege zu finden, wie man sich wieder positiven Einflüssen aussetzen kann. Eine Möglichkeit wäre dabei zum Beispiel, einem Motivationstrainer zuzuhören, einen Film zu sehen, in dem es darum geht, Hindernisse zu überwinden und innerlich zu wachsen oder sich mit Menschen zu umgeben, die eine positive innere Einstellung haben.

  1. Sei optimistisch

Das Leben ist kein Kinderspiel. Jeder macht mal schlechte Zeiten durch und erlebt herausfordernde Situationen. Aber sich deswegen auf die negativen Dinge des Lebens zu konzentrieren, führt nur zu einer pessimistischen und negativen Einstellung. Um Optimist zu werden, muss man sich auf das Positive konzentrieren. Richte dein Augenmerk auf neue Chancen, die sich dir eröffnen. Tritt schwierigen Situationen und Problemen entgegen, indem du sie als neue Herausforderungen siehst, an denen du innerlich wachsen kannst und durch die du im Leben weiterkommst.

  1. Wähle weise, mit wem du dich umgibst

Wenn es darum geht, eine positive innere Einstellung zu bekommen, ist es auch sehr hilfreich, positive Energie aus dem eigenen Umfeld zu erhalten. Deshalb ist es gut, sich mit positiv eingestellten Menschen zu umgeben. Versuche dich so gut wie möglich von „infizierten“ Menschen fernzuhalten, die ihrerseits Menschen mit ihrer negativen Einstellung infizieren. Wenn man schon bemüht ist, sein eigenes Haus rein zu halten, sollte man nicht zulassen, dass andere ihren Müll bei einem abladen.

  1. Erlaube es dir, zu träumen

Nur Menschen mit Träumen können auch große Dinge im Leben erreichen. Wenn du einen eigenen Traum hast, dann werden deine Bemühungen darauf abzielen, dass dieser Traum Wirklichkeit wird. Es ist dabei nicht so wichtig, ob es ein großer oder kleiner Traum ist, ob er gewöhnlich oder ganz ungewöhnlich ist. Träume zu haben ist der erste Schritt in Richtung positiver innerer Einstellung. Und diese Entschlossenheit und positive Haltung wird sich in allen Aspekten des Lebens widerspiegeln.

  1. Nimm dir Zeit für dich selbst 

Such dir ein Hobby, das du gern machst und halte dir dafür und somit auch für dich selbst einen Teil des Tages frei. Das wird dir dabei helfen, Stress und innere Anspannungen abzubauen. Außerdem wird es dir das Gefühl geben, etwas geschafft zu haben.

  1. Beginne, jederzeit von anderen zu lernen 

Egal ob Gutes oder Schlechtes – alles was um uns herum passiert, ist eine Chance, etwas zu lernen und zu wachsen. Es ist wichtig, mit einer proaktiven Haltung in den Tag zu gehen und sich immer wieder vor Augen zu halten, dass all die kleinen Dinge im Leben zu unserem Wachstum beitragen können. Neues kennenzulernen und zu begreifen macht uns glücklich und gibt uns Selbstvertrauen. Das wird dir dabei helfen, deine innere Einstellung auf eine konstruktive und positive Art zu entwickeln.

  1. Gönne dir eine Pause

Wenn du unter Stress stehst und dich fühlst, als könntest du den Rest des Tages nicht mehr durchstehen, dann gönne dir eine Pause. Dadurch werden sich deine körperlichen, emotionalen und mentalen Batterien wieder aufladen und du wirst dich erfrischt fühlen. Sich auf gute Art und Weise auszuruhen, zu schlafen und sich zu ernähren ist ein essenzieller Faktor, wenn es darum geht, das innere Wohlbefinden zu steigern und eine positive Einstellung zu entwickeln, die sich in einer positiven Verhaltensweise äußert. Nach der Pause wirst du den Unterschied spüren!

Auch interessant