10 häufige Fragen zu sexuell übertragbaren Krankheiten

Prävention ist die beste Medizin, um eine Ansteckung zu vermeiden!
10 häufige Fragen zu sexuell übertragbaren Krankheiten

Letzte Aktualisierung: 29. Dezember 2021

Trotz Aufklärungskampagnen sind Millionen von Menschen auf der ganzen Welt nicht über verschiedene Grundpfeiler von sexuell übertragbaren Krankheiten informiert. Beweise dafür sind Umfragen, Studien und auch die Zunahme der jährlichen Fälle. Deswegen beantworten wir heute einige häufig gestellte Fragen zu diesem Thema.

1. Verursachen alle sexuell übertragbaren Krankheiten Symptome?

Nein. Viele dieser Krankheiten verlaufen asymptomatisch. Du kannst sogar jahrzehntelang daran leiden, ohne dass du es merkst. Chlamydien, Gonorrhoe, HPV, Trichomoniasis und sogar HIV entwickeln zum Beispiel keine unmittelbaren Symptome.

Wenn Symptome auftreten, sind diese bei jeder Krankheit unterschiedlich. Einige allgemeine Anzeichen sind folgende:

  • Schmerzhaftes Wasserlassen
  • Unregelmäßiger Ausfluss mit intensiven Farben und Gerüchen (sowohl bei Männern als auch bei Frauen)
  • Juckreiz, Reizung und Entzündung der Genitalien
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Fieber und Kopfschmerzen
  • Hautausschläge an den Genitalien
  • Blasen oder Wunden an den Genitalien

2. Was ist die weltweit häufigste sexuell übertragbare Krankheit?

Laut den Centers for Disease Control and Prevention (CDC ) ist die Infektion mit dem humanen Papillomavirus (HPV) die weltweit häufigste sexuell übertragbare Infektion. Praktisch jeder, der sexuell aktiv ist, wird sich irgendwann in seinem Leben anstecken.

Es gibt mehr als 100 HPV-Stämme. Einige verursachen keine Symptome, andere können Genitalwarzen hervorrufen. Auch Krebs könnte die Folge sein. Tatsächlich haben bis zu 90 % der Gebärmutterhalskrebs-Patientinnen HPV (direkte Ursache).

Obwohl die Prävalenz weltweit uneinheitlich ist und je nach Alter und anderen Bedingungen variiert, gehen Experten davon aus, dass bis zu 43 % der Männer und 42 % der Frauen weltweit HPV haben. Die meisten sind sich dessen nicht bewusst, weil nur wenige Symptome entwickeln.

10 häufige Fragen zu sexuell übertragbaren Krankheiten

3. Gibt es Impfstoffe gegen die sexuell übertragbaren Krankheiten?

Derzeit gibt es nur einen zugelassenen und wirksamen Impfstoff gegen HPV sowie gegen Hepatitis A und B. Die Entwicklung von Impfstoffen zur Vorbeugung von Herpes, Gonorrhö, Chlamydien und HIV hat für Experten Priorität.

Die CDC empfehlen den HPV-Impfstoff allen Vorjugendlichen und ungeimpften Personen bis zu 26 Jahren. Andererseits werden sowohl Hepatitis A als auch Hepatitis B in der Kindheit geimpft. Ungeimpfte Erwachsene können das jederzeit nachholen, um eine Ansteckung durch sexuelle Praktiken zu verhindern.

4. Kann ich mich bei Oralsex mit einer sexuell übertragbaren Krankheit anstecken?

Ja. Eine Ansteckung durch Oralsex ist möglich. Jeder Kontakt, bei dem Flüssigkeiten ausgetauscht werden, geht mit einem Infektionsrisiko einher. Die CDC erwähnen in diesem Zusammenhang Tripper, Chlamydien, Herpes, HPV, Trichomoniasis und HIV. Alle Beteiligten sind dem Risiko einer Infektion ausgesetzt, was bedeutet, dass Oralsex nicht sicherer als vagnialer oder analer Sex ist.

5. Kann mehrmals an derselben Krankheit leiden?

Ja. Du kannst dich mehrmals und auch gleichzeitig mit verschiedenen sexuell übertragbaren Krankheiten anstecken. Die meisten Infektionen können relativ leicht behandelt werden, z.B. Syphilis, Gonorrhoe, Trichomoniasis und Chlamydien. Nach der Behandlung bist du jedoch nicht immun gegen diese Infektionen, sodass du sie jederzeit wieder bekommen kannst.

Du kannst dich gleichzeitig mit mehreren sexuell übertragbaren Krankheiten anstecken. Prävention ist deshalb die beste Medizin.

6. Kann ich mich auf einer öffentlichen Toilette anstecken?

Es ist zwar sehr unwahrscheinlich, doch nicht absolut unmöglich, sich auf Toilettensitzen mit einer sexuell übertragbaren Krankheit anzustecken. Die Erreger sterben außerhalb des menschlichen Körpers innerhalb weniger Sekunden ab, deshalb ist die Gefahr sehr gering. 

7. Können sexuell übertragbare Krankheiten beim Küssen übertragen werden?

Ja. Allerdings sind es nur wenige dieser Krankheiten, die beim Küssen übertragen werden können. Chlamydien, Gonorrhoe, Hepatitis, HIV und Trichomoniasis gehören zum Beispiel nicht in diese Kategorie. Unter bestimmten Umständen könnten allerdings Syphilis (sehr selten), Cytomegalovirus und Herpes simplex ein Risiko darstellen.

8. Können alle sexuell übertragbaren Krankheiten geheilt werden?

Nein, nicht alle. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) können derzeit drei bakterielle Infektionen (Chlamydien, Gonorrhöe und Syphilis) und eine parasitäre Infektion (Trichomoniasis) geheilt werden. Hepatitis, Herpes und HIV können recht gut behandelt werden, vor allem im Frühstadium.

Es ist wichtig zu wissen, dass die Antibiotikaresistenz die Behandlungsmöglichkeiten eingeschränkt oder zumindest die Heilung der vier beschriebenen Krankheiten erschwert hat. Eine frühzeitige Diagnose ist eine große Hilfe im Umgang mit allen sexuell übertragbaren Krankheiten.

Können alle sexuell übertragbaren Krankheiten geheilt werden?

9. Wer ist am meisten gefährdet?

Sowohl Männer als auch Frauen, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung, können diese Krankheiten bekommen. Das ist zum Beispiel bei HIV der Fall. Im Gegensatz zu dem, was viele Leute denken, ist es keine Infektion, die nur homosexuelle Männer betrifft.

Andererseits haben Frauen aus biologischen Gründen ein höheres Risiko, eine Geschlechtskrankheit zu bekommen, als Männer. Bei ungeschütztem oralen, vaginalen oder analen Sex ist jedoch jeder gefährdet. Je größer die Anzahl an Sexualpartnern, desto höher das Risiko, eine Ansteckung kann jedoch auch beim ersten Mal erfolgen.

10. Können diese Krankheiten auch auf nicht-sexuellem Weg übertragen werden?

Eine Ansteckung ist durch das Teilen von Sexspielzeug, Rasiermesser oder Spritzen sowie durch ungetestete Bluttransfusionen (heutzutage sehr selten) möglich. Außerdem kann die ungetestete Mutter bei der Geburt (z.B. HIV) ihr Baby anstecken.

Bedenke, dass Viren, Bakterien und Parasiten sehr instabil sind und bei kleinen Veränderungen (Temperatur, pH-Wert usw.) absterben. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit der Übertragung durch Rasiermesser oder Sexspielzeug sehr gering. Sie ist jedoch nicht völlig auszuschließen.

Wir hoffen, dass diese Auswahl an Fragen zu sexuell übertragbaren Krankheiten dazu beigetragen hat, einige Mythen zu zerstreuen und das Bewusstsein zu schärfen. Jeder, der sexuell aktiv ist, muss über die Krankheiten, ihre Übertragungswege, Symptome und Prävention Bescheid wissen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Wie Achtsamkeit das Sexualleben verbessern kann
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Wie Achtsamkeit das Sexualleben verbessern kann

Das Sexualleben zu verbessern ist so einfach wie die eigene Präsenz in der Gegenwart zu erhöhen, was beides durch Achtsamkeit erreicht werden kann....



  • McIntosh, E. D. G. (2020). Development of vaccines against the sexually transmitted infections gonorrhoea, syphilis, Chlamydia, herpes simplex virus, human immunodeficiency virus and Zika virus. Therapeutic Advances in Vaccines and Immunotherapy; 2020; 8: 2515135520923887.
  • Kombe, A. J. K., Li, B., Zahid, A., Mengist, H. M., Bounda, G. A., Zhou, Y., & Jin, T. Epidemiology and Burden of Human Papillomavirus and Related Diseases, Molecular Pathogenesis, and Vaccine Evaluation. Frontiers in Public Health. 2020; 8.