10 fantastische japanische Sprichwörter

· 13. April 2018

Japanische Sprichwörter sind auf der ganzen Welt sehr beliebt. Sie werden seit jeher im Land der aufgehenden Sonne verwendet, um die Menschen in ihrem Alltag zu begleiten. Viele von ihnen haben es geschafft, Grenzen zu überschreiten. Heute sind sie auf der ganzen Welt bekannt, obwohl viele ihre Herkunft nicht kennen.

Die meisten japanischen Sprichwörter haben ihren Ursprung in ländlichen Gegenden. Deshalb beziehen sich viele von ihnen auf die Schönheit der Natur. Sie spiegeln wider, was Sonne, Wasser, Fluss und sogar Steine uns lehren. Dabei haben alle eine offenkundig poetische Note. Sie wurden sogar in philosophischen und religiösen Kontexten zitiert.  

Japanische Sprichwörter sind sehr rätselhaft. Es werden meist nur wenige Wörter verwendet und viel Raum für Fantasie gelassen. Möglicherweise hängt dies damit zusammen, dass sich asiatische Kulturen eher durch Zurückhaltung charakterisieren. Generell wird ein gelassenes und geduldiges Weltbild vermittelt. Wir möchten nun mit dir zehn dieser fantastischen Weisheiten teilen.

Selbst die längste Reise beginnt mit einem ersten Schritt.

Japanische Sprichwörter über das Verhalten

Mehrere japanische Sprichwörter sprechen über das Verhalten der Menschen. Für Japaner ist Handeln nicht mit Impulsivität oder Zwang gleichzusetzen. Gedanke und Tätigkeit gehen Hand in Hand. Sie ergänzen sich gegenseitig. So sagt man: „Wenn du darüber nachdenkst, entscheide dich. Wenn du dich entschieden hast, denke nicht länger darüber nach.“

Asiatische Kultur

„Schnell bedeutet: langsam, aber ohne Pause …“  Dieses Sprichwort spiegelt perfekt das japanische Konzept von Geschwindigkeit wider. Es lässt sich erkennen, dass in dieser Kultur Schnelligkeit mehr mit Effizienz als mit beschleunigten Handlungen zu tun hat.

Viele denken fälschlicherweise, dass Japaner sich passiv verhielten. Aber ganz im Gegenteil: Sie betrachten ihr Verhalten lediglich aus einer anderen Perspektive. Nicht ohne Grund richten sich viele japanische Sprichwörter an individuelle Verhaltensweisen, setzen aber für Selbige gleichzeitig auch Grenzen, wie in diesem schönen Satz: „Tue alles, was du kannst, und überlasse alles Weitere dem Schicksal.“

Die Freundlichkeit anderen gegenüber

Japaner haben einen tiefen Gemeinschaftssinn. Viele ihrer Bräuche sind darauf ausgerichtet, anderen gegenüber Respekt zu zeigen und rücksichtsvoll zu sein. Deshalb schätzen sie zutiefst den Ausdruck: „Ein freundliches Wort kann drei Wintermonate erwärmen.“

Der Respekt für andere spiegelt sich auch in anderen japanischen Sprichwörtern wider. Eines von ihnen besagt: „Überprüfe es siebenmal, bevor du eine Person infrage stellst.“  Es ist ein Aufruf dazu, vorschnelle Urteile über andere zu vermeiden.

Die gelassene Haltung vieler Asiaten wird häufig mit einem Mangel an Leidenschaft verwechselt. So ist es aber nicht. Tatsächlich sind sie sogar sehr leidenschaftlich und glücklich. Dieses Sprichwort beispielsweise spricht dem Glück einen enormen Wert zu: „Glück kommt in das Haus, in dem gelacht wird.“  Dem können wir nur zustimmen, denn ein Lächeln ist mitreißend und macht glücklich.

Auf dem Weg zu persönlichem Wachstum

Der Gemeinschaftssinn der Japaner wird perfekt durch folgendes Sprichwort verkörpert: „Die Sonne kennt weder Gutes noch Böses. Die Sonne erhellt und wärmt jeden gleichermaßen. Wer zu sich selbst findet, ist wie die Sonne … “  Es gibt uns zu verstehen, dass eine gefestigte Persönlichkeit sich in einer vollständigen Akzeptanz der anderen und der Welt widerspiegelt.

Japanisches Gebäude

Ein anderes japanisches Sprichwort sagt: „Wenn du fragst, wirst du dich eine Minute lang schämen, wenn du es nicht tust, wird du dein ganzes Leben lang Schande empfinden.“  Darin lässt sich erkennen, wie zurückhaltend diese Gesellschaft tatsächlich ist. Gleichzeitig wird aber auch vermittelt, dass sie es durchaus versteht, der Diskretion eine Grenze zu setzen.

Die Langsamkeit und das Warten

Japan hat eine tausendjährige Vergangenheit. Die Menschen haben gelernt, den Lauf der Zeit zu verstehen und zu schätzen. Sie wissen, dass das Wichtigste und Wahre im Leben Zeit braucht. Dies zeigt sich auch in diesem fantastischen Sprichwort: „Die tiefen Flüsse fließen langsam.“  Es will uns sagen, dass alles, was Tiefe hat, sich nach und nach manifestiert.

Japaner wissen, dass Geduld die entscheidende Tugend ist. Am eigenen Leib haben sie erfahren, dass Triumph und Misserfolg in gleichem Maße von ihr abhängen. Dies drücken sie so aus: „Der Sieg gehört denen, die eine halbe Stunde länger warten als der Gegner.“  Der Triumph gebührt ihrer Meinung nach dem Geduldigsten.

Dies ist eine kleine Auswahl einiger der beliebtesten japanischen Sprichwörter. Es warten Hunderte von ihnen darauf, wiederentdeckt zu werden. Wir können viel von dieser Kultur lernen, die es stets verstanden hat, aus der eigenen Asche aufzuerstehen, wenn es die Realität von ihr verlangt hat.