Wir Menschen sind… ein Geschenk

3. März 2017 en Psychologie 155 Geteilt

Wir Menschen sind… ein Geschenk. Ja, ein Geschenk. Denn unser Körper ist unsere Verpackung und unsere Augen haben ein Eigenleben und darin erstrahlt ein Licht, das im Takt unserer Gefühle flackert. Wir sind das Produkt neurochemischer Konstellationen, die in unserem Verstand, in unserem Körper und letztendlich auch in unserer Existenz Wege und Möglichkeiten entstehen lassen.

Wir können unsere Taten und deren Einfluss auf unsere Umgebung nicht voneinander trennen und aus diesem Grund geben wir Energie ab, werden zu geladenen Teilchen, die dazu bereit sind, Erfahrungen zu machen. Erfahrungen, die in ihrer ganzen Pracht ein Glaubensbekenntnis abgeben, die die Natur vorherbestimmt, wenn wir geboren werden, wenn wir heranwachsen, bis eines Tages das Schicksal beschließt, unserem Leben ein Ende zu setzen.

Daran kann wohl keiner zweifeln. Jedes Leben ist für sich und andere ein Geschenk. Und schöne Menschen sind aus individuell zusammengesetzten Teilen gemacht, aus zerbrochenen Teilen, die sich nach einem Sturm, wenn die Ruhe einkehrt, wieder vereinen und diesen Menschen ergeben.

Und in Wahrheit muss jeder Mensch früher oder später schwierige Zeiten durchmachen. Je mehr das sind, desto mehr lernen und reifen wir. Man sagt darüber hinaus sogar, dass der Schmerz verschwindet, wenn wir die Lektion gelernt haben, auch wenn auf unserem Körper und in unserer Seele Narben zurückbleiben.

Genau deswegen sind die schönsten Menschen all diejenigen, die in ihrer Geschichte schwierige Wege beschreiten mussten. Sie haben ihre Angst und ihren Schmerz nicht unbedingt besiegt, sondern sie haben verstanden, dass man nichts heilen kann, wenn man davor flieht.

Das Geschenk ist nicht unsere Verpackung, sondern das, das sich darunter verbirgt

„Wir Menschen sind ein Geschenk. Manche sind wunderschön verpackt und ziehen uns vom ersten Augenblick an in ihren Bann. Andere sind mit recht gewöhnlichem Papier verpackt. Einige wurden auf ihrem Weg zerkratzt.
Aber die Verpackung ist nicht das Geschenk. Manchmal lässt sich das Geschenk nur schwer öffnen und man muss um Hilfe bitten. Vielleicht, weil es Angst macht? Vielleicht, weil es einen verletzt? Vielleicht, weil es schon geöffnet und nicht wertgeschätzt wurde?
Ich bin ein Geschenk und in erster Linie bin ich ein Geschenk für mich selbst. Habe ich wirklich gut in das Innere des Geschenkes gesehen? Habe ich Angst davor, das zu tun? Vielleicht habe ich nie das Geschenk, das ich bin, akzeptiert. Es kann gut sein, dass es in meinem Inneren etwas anderes gibt, als ich es mir vorgestellt hatte. Vielleicht habe ich bisher nie das wunderschöne Geschenk entdeckt, das ich bin.“

Auszug aus „Ich bin ein Geschenk“

Als Geschenke, die wir sind, bieten wir anderen jeden Tag wunderschöne Gefühle, wir bewundern lautstark das Strahlen in ihren Augen und wir verleihen jeder noch so kleinen Interaktion mit der Welt einen Sinn. Deswegen ist es so wichtig, dass wir der Welt mit der felsenfesten Überzeugung begegnen, dass wir tatsächlich ein Geschenk sind. Dass wir gern das, was andere zu unserem Leben beitragen, unterstützen und dafür dankbar sein müssen. Das ist der wahre Reichtum: Wir alle sind Geschenke mit unterschiedlichen Schicksalen – ein Geschenk der Liebe, der Freundschaft, für die Familie, auf beruflicher Ebene, für all das, was wir uns vorstellen und vorstellen können.

Aber wir müssen vorsichtig sein, denn unsere Verpackung verwahrt ein Innenleben, das sich durch Wachstum und Intimität auszeichnet. Es kann unter Umständen vorkommen, dass die Macht der Gesellschaft, die unsere Verpackung umgibt, es uns erschwert, Herr über dieses Innenleben zu bleiben. Wenn dem so ist, dann sollten wir aus voller Lunge etwas Ähnliches wie die folgenden Worte hinaus in die Welt schreien: „Ich bin ein Geschenk, für mich und für andere.“

Ich habe mich geändert und jetzt gebe ich jedem
Menschen den Wert, den er verdient

Glücklicherweise ändern uns die Erfahrungen, die wir machen, und sie helfen uns,
unsere Prioritäten und Ansichten zu erneuern… >>> Mehr

Auch interessant