Wie Farben den Schlaf beeinflussen

Welche Farben wirken beruhigend und entspannend und fördern deshalb den Schlaf? Lies weiter, um mehr zu erfahren.
Wie Farben den Schlaf beeinflussen

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 10. Juni 2022

Guter Schlaf ist in unserer modernen Gesellschaft für viele eine Herausforderungen. Die Reizüberflutung und unser Lebenstempo sind verantwortlich für Sorgen und Stress und dies wirkt sich negativ auf die Schlafqualität aus. Doch auch andere Faktoren beeinflussen den Schlaf, unter anderem Farben. Erfahre heute mehr über dieses spannende Thema.

Farben wirken sich direkt auf unsere Emotionen aus, können aktivierend wirken und sogar unsere Entscheidungen beeinflussen. Deshalb ist die Farbgestaltung des Schlafzimmers besonders wichtig, um Erholung zu fördern.

Willst du wissen, welche Farben am besten für einen guten Schlaf sind? Wenn du mit dem Gedanken spielst, dein Schlafzimmer neu zu dekorieren, lies weiter, wir haben ein paar nützliche Tipps für dich.

Wie beeinflussen Farben den Schlaf?

Wie beeinflussen Farben den Schlaf?
Gedeckte, ruhige Farben erleichtern das Einschlafe.

Bestimmte Farben haben eine beruhigende Wirkung, andere wiederum stimulieren und aktivieren dich. Deshalb lohnt es sich, das Schlafzimmer mit gedeckten, entspannenden Farben zu dekorieren, die deine Schlafqualität verbessern.

Farbtemperatur und Schlafqualität

Aus einer Studie geht hervor, dass die Farbtemperatur des Lichts, das in den Raum fällt, für eine gute Schlafqualität wichtig ist. In dieser Studie wurden die Teilnehmenden verschiedenen Farbtönen ausgesetzt. Eine hohe Farbtemperatur (wie bei Rot) verkürzte die Schlafzeit in der Tiefschlafphase (non-REM-Phase).

Andererseits spielt auch die Farbe der Wände eine Rolle. Eine andere Studie sammelte Daten von verschiedenen Probanden, die in einem Raum mit roten oder blauen Wänden schliefen. Die roten Zimmer schnitten am schlechtesten ab, da diese Farbe die Erregbarkeit erhöht und das Einschlafen erschwert.

Die besten Farben für einen guten Schlaf

Wenn du darüber nachdenkst, deinen Schlafraum neu einzurichten, entscheide dich für beruhigende, gedeckte Farben:

  • Blau ist für Schlafzimmer perfekt: Die Farbe des Meeres und des Himmels vermittelt Frieden, Schutz und Weite.
  • Helles Gelb fördert die Entspannung: Obwohl Gelb zu den warmen Farben gehört, vermittelt es ein Gefühl von Ausgeglichenheit, Harmonie und Freude. Entscheide dich jedoch für Pastelltöne.
  • Auch Grün fördert den Schlaf: Es ist erfrischend und erinnert an die Natur, deshalb wirkt es beruhigend auf den Geist. Verwende auch in diesem Fall helle, gedeckte Farbtöne.
  • Weiß ist eine neutrale Farbe: Es eignet sich bestens im Schlafzimmer, jedoch auch in Räumen, in denen Konzentration gefragt ist. Diese Farbe wird mit Frieden, Sauberkeit und Gelassenheit assoziiert.

Diese Farben empfehlen sich nicht

Auf folgende Farbtöne verzichtest du am besten im Schlafzimmer, denn sie könnten sich negativ auf deinen Schlaf auswirken:

  • Lila oder Violett: Diese Farben regen den Geist und die Kreativität an. Sie wirken aktivierend, deshalb solltest du dein Schlafzimmer damit nicht gestalten.
  • Braun: Obwohl es eine Farbe ist, die direkt mit der Natur und der Erde assoziiert wird, erzeugt sie in einem Raum ein Gefühl von Monotonie und Unbehagen. Es ist auch schwierig, mit dieser Farbe zu dekorieren.
  • Dunkelgrau: Diese Farbe wird normalerweise mit Asphalt, Regen oder Zement in Verbindung gebracht. Sie erzeugt ein Gefühl von Einsamkeit und Traurigkeit, das nicht mit einer guten Erholung vereinbar ist.
  • Rot: Es ist eine aggressive und auffällige Farbe, die Aufmerksamkeit erregt. Sie regt außerdem den Geist an und drängt zum Handeln, daher solltest du diese Farbe aus deinem Schlafzimmer verbannen.

Nicht nur die Farbgestaltung ist wichtig

Frau bevorzugt blaue Farben im Schlafzimmer
Eine gesunde Schlafhygiene ist grundlegend, um eine gute Schlafqualität zu erreichen.

Nicht nur die Farben sind wichtig, um eine gesunde Schlafqualität zu erreichen. Vergiss nicht, dass regelmäßige Schlafzeiten und eine gute Schlafhygiene grundlegend sind. Beachte zudem, dass Dunkelheit wichtig ist und du spätabends aktivierende Speisen oder Getränke vermeiden solltest. Sport ist wichtig, doch du solltest ihn nicht direkt vor dem Schlafen praktizieren.

Falls all diese Maßnahmen nicht helfen, solltest du unbedingt fachärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. 

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Zu zweit schlafen ist gesund!
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Zu zweit schlafen ist gesund!

Zu zweit schlafen wirkt sich positiv auf die Schlafqualität und den Blutdruck aus, baut Stress ab und hat viele weitere Vorteile.



  • Costa M, Frumento S, Nese M, Predieri I. Interior Color and Psychological Functioning in a University Residence Hall. Front Psychol. 2018; 9:1580. doi: 10.3389/fpsyg.2018.01580.
  • Lee S, Kim D. Effect of Color Light Stimulation Using LED on Sleep Induction Time. J Healthc Eng. 2017: doi 10.1155/2017/6030268.
  • Kozaki, T., Kitamura, S., Higashihara, Y., Ishibashi, K., Noguchi, H., & Yasukouchi, A. (2005). Effect of color temperature of light sources on slow-wave sleep. Journal of physiological anthropology and applied human science24(2), 183-186.
  • Zhang, Z., Wang, H. J., Wang, D. R., Qu, W. M., & Huang, Z. L. (2017). Red light at intensities above 10 lx alters sleep–wake behavior in mice. Light: Science & Applications6(5), e16231-e16231.
  • Siamionava, K., Slevitch, L., & Tomas, S. R. (2018). Effects of spatial colors on guests’ perceptions of a hotel room. International Journal of Hospitality Management70, 85-94.