Wie du einen Streit mit deinem Partner überstehst

· 28. März 2019
In diesem Artikel erfahrt ihr, wie ihr einen Streit mit eurem Partner überstehen könnt, um eure Beziehung gesund zu halten!

Es ist unmöglich, Konflikte in einer Beziehung gänzlich zu vermeiden. Am Ende des Tages sind beide Partner zwei sehr unterschiedliche Individuen. Aber das Problem ist nicht, dass du dich mit deiner besseren Hälfte streitest. Das Problem ist, dass viele Menschen nicht wissen, wie sie mit Streits umgehen sollen. Lies weiter, um zu erfahren, warum es wichtig ist, zu wissen, wie sich einen Streit mit dem Partner überstehen lässt.

Beziehungen beginnen mit der Verliebtheitsphase. Während dieser Phase ist alles schön, wir sind die ganze Zeit glücklich und fühlen uns absolut wunderbar. Nichts macht uns Sorgen und nichts kann uns zu Fall bringen. Alles, was wir vielleicht nicht ganz so sehr an der anderen Person mögen, verschwindet im gleißenden Licht unserer Aufregung, und alles, was wir wollen, ist, mit dem anderen zusammen zu sein.

Aber diese Phase geht irgendwann zu Ende und führt in eine stabilere und realistischere Partnerschaft. Während dieser Phase beginnen wir wirklich, uns an die Beziehung anzupassen und zu erkennen, dass unser Partner nicht perfekt ist. Wie jeder Mensch hat auch er seine Schwächen.

Wie beginnen Streits?

Neben der Tatsache, dass wir unterschiedliche Individuen sind und uns immer mal uneinig sind, kommen auch externe Faktoren wie Familie, Freunde, Arbeit und Geld ins Spiel. Natürlich kann auch das Zusammenleben selbst eine Quelle der Spannung in einer Beziehung sein.

Streitendes Paar

Gelegentlich zu zu streiten ist normal und notwendig. Es gibt uns die Möglichkeit, unsere Gefühle auszudrücken, und hilft dabei, die Beziehung voranzubringen. Wenn ein Paar nie streitet, liegt das daran, dass sich einer der Partner unsicher fühlt und zu verängstigt ist, seine Meinung zu äußern. Aber das ist nicht gesund. Auf der anderen Seite ist es allerdings ein großes Problem, wenn sich ein Paar ständig streitet.

Wir können Diskussionen und Streits verwenden, um unsere Beziehung zu verbessern. Aber wir müssen wissen, wie wir einen Streit mit dem Partner überstehen, indem wir Vereinbarungen treffen und eine gemeinsame Basis finden. Nun wollen wir uns einige Strategien anschauen, die dabei helfen können.

„Wenn du dich in einem Moment des Zorns in Geduld übst, kannst du hundert Tagen der Trauer entkommen.“

Chinesisches Sprichwort

Wie wir einen Streit mit dem Partner überstehen

Das Problem und unsere Gefühle dazu identifizieren

Der Konflikt dreht sich meist nicht so sehr um die andere Person, sondern um etwas, das in uns selbst abläuft. Etwas ist passiert, weswegen wir uns schlecht fühlen, und wir müssen bei jemanden „Dampf ablassen“. Dieser Jemand ist in aller Regel unser Partner. Bevor wir das zulassen, üben wir uns ein wenig in Selbstreflexion und finden heraus, warum wir uns so fühlen, wie ihr es tun.

Wir müssen wissen, wie wir unsere Gefühle und Emotionen ausdrücken können

Sobald wir herausgefunden haben, warum wir uns auf eine bestimmte Weise fühlen, müssen wir uns darum kümmern, unsere Gefühle auszudrücken. Ersetzen wir Vorwürfe durch persönliche Aussagen. Anstatt zu sagen „Ich kann nicht glauben, dass du das getan hast“,  könnten wir beispielsweise sagen: „Es frustriert mich, wenn du das tust.“

Menschen reagieren viel besser, wenn ihnen nicht die Schuld gegeben wird oder sie der Dinge beschuldigt werden. Wenn wir also erklären, wie ihr über etwas denken, wird ihnen das helfen, uns zu verstehen, sich in uns einzufühlen und eine positive Lösung für den Konflikt zu finden.

Redendes Paar

Lassen wir uns nicht vom Zorn mitreißen und verlieren wir nie den Respekt

Wenn wir Schmerzen haben oder eine schwere Zeit durchmachen, können unsere Emotionen uns überwältigen. In diesen Zeiten können unsere Emotionen die Oberhand gewinnen, vor allem wenn wir keine Strategien zur Selbstkontrolle verwenden. Sie machen uns dann unsensibel und könnten dazu führen, dass wir Probleme an unserem Liebsten auslassen und ihn verletzen. Das wird die Dinge aber nur noch schlimmer machen.

Ehrlich gesagt ist es am besten, einfach nur spazieren zu gehen, zu singen, zu tanzen, zu trainieren oder etwas zu tun, das uns entspannt. Dann können wir herunterkommen und das Problem in einem ruhigeren Gemütszustand lösen.

Den Dialog eröffnen und eine Einigung erzielen

Nur wer in einen konstruktiven Dialog mit seinem Partner tritt und seine Anliegen in Ruhe erläutert, kann sich auch einigen. Diese Herangehensweise wird unsere Beziehung verbessern und uns beiden helfen, zu wachsen.

Unseren Stolz beiseite zu lassen, Empathie und Durchsetzungsvermögen zu entwickeln und zu lernen, wie wir einen Streit mit dem Partner überstehen, sind wesentliche Bestandteile für die Erhaltung einer glücklichen Beziehung mit der Person, die wir so sehr lieben.

  • Díaz Morfa, J. Prevención de los conflictos de pareja. Editorial Desclée de Brouwer