Wie du die Angst vor dem Telefonieren überwindest

Du gerätst in Panik, wenn das Telefon klingelt und vermeidest es, selbst Anrufe zu tätigen? Vielleicht leidest du an Telephobie. Lies weiter, um mehr darüber zu erfahren.
Wie du die Angst vor dem Telefonieren überwindest

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 05. Juni 2022

Obwohl wir keine genauen Daten über die Häufigkeit der Telephobie (irrationale Angst vor dem Telefonieren) haben, wissen wir, dass viele Menschen daran leiden. Die Angst vor dem Klingeln eines Handys, die Panik, das Telefon abnehmen und ein Gespräch beginnen zu müssen, ist eine weitverbreitete Form der Phobie.

Es handelt sich jedoch nicht um ein Leid unseres Jahrhunderts: Robert Graves, britischer Schriftsteller, Dichter und Gelehrter, erlebte eine tiefe Angst bei dem Gedanken, einen Anruf entgegennehmen oder tätigen zu müssen. Er brachte das 1929 zum Ausdruck. Heute haben wir zahlreiche Technologien, die es uns ermöglichen, über die Distanz mit anderen zu kommunizieren und die Telephobie ist für viele ein Problem.

Betroffene kommunizieren bevorzugt per E-Mail, um keine Angst erlebe zu müssen. Doch auch wenn du dein Handy stumm schaltest, siehst du früher oder später Anrufe auf dem Display oder bist gezwungen, selbst jemanden anzurufen. Gibt es Strategien, die bei der Angst vor dem Telefonieren helfen? Lies weiter, wir haben einige Tipps für dich.

Mann hat Angst vor dem Telefonieren
Die Telephobie ist bei Menschen mit sozialen Ängsten sehr verbreitet.

Telephobie oder die Angst vor dem Telefonieren

Im Jahr 2019 wurde eine Umfrage bei einer großen Stichprobe von Arbeitskräften in Großbritannien durchgeführt. Es wurde festgestellt, dass 76 % der Millennials und 40 % der Babyboomer an Telephobie leiden. Das Gleiche gilt für die Generation Z. Diese Generationen bevorzugen eindeutig andere Kommunikationskanäle.

Es lässt sich leicht ableiten, was diese Art von Angst auf persönlicher und beruflicher Ebene bedeutet. Viele Menschen nehmen Jobangebote nicht in Anspruch, weil sie Angst vor dem Telefonieren haben. Es stimmt zwar, dass E-Mails und Sprachnachrichten einen Großteil der Kommunikation dominieren, aber auch Anrufe sind Teil unseres Alltags.

Wenn du an Telephobie leidest, musst du wissen, dass wir über eine Angststörung sprechen, von der viele betroffen sind. Du musst Strategien finden, um diese irrationale Angst zu überwinden und professionelle Hilfe in Anspruch nehmen, wenn du es nicht allein schaffst.

Angst vor dem Telefonieren: die Symptome

Folgende Anzeichen weisen auf eine Telephobie hin:

  • Du gerätst in Panik, wenn das Telefon klingelt oder du selbst einen Anruf tätigen musst.
  • Deswegen erfindest du Ausreden, um Telefonate zu vermeiden.
  • Du nimmst das Telefon nicht ab.
  • Beim Telefonieren bist du gestresst und findest nicht die richtigen Worte. Du zögerst, hältst dich möglichst kurz und kommst ins Stottern.
  • Nach dem Gespräch gehst du den Dialog in deinem Kopf noch einmal durch und fühlst dich schlecht.
  • Du empfindest Herzklopfen und sogar Schwindelgefühle, wenn das Telefon klingelt.
  • Du denkst obsessiv daran, dass du einen Anruf erhalten könntest.

Was diejenigen, die Angst vor dem Telefonieren haben, am meisten beunruhigt, ist die Interaktion mit der Person am anderen Ende der Leitung. Nicht kompetent zu sein und die Situation nicht unter Kontrolle zu haben, ist sehr stressig.

Was sind die Ursachen für diese Phobie?

Wenn du die Angst vor dem Telefonieren überwinden möchtest, solltest du den Ursachen auf den Grund gehen. Telephobie ist fast immer auf eine soziale Angststörung zurückzuführen. Untersuchungen der Universität Plymouth zeigen, dass Menschen mit dieser Art von psychologischen Merkmalen Nachrichten immer einem Anruf vorziehen.

Menschen mit Telephobie haben in Wahrheit Angst vor der Interaktion, nicht vor einem Telefonat als solches. Sie fürchten, nicht kompetent zu sein, das Falsche zu sagen, nicht richtig auf eine Frage zu reagieren oder beurteilt zu werden.

Frau hat Angst vor dem Telefonieren
Menschen, die unter Telephobie leiden, haben Angst, beim Telefonieren dumm oder inkompetent zu erscheinen.

Schlüssel zur Überwindung der Angst vor dem Telefonieren

Besonders empfehlenswert ist eine kognitive Verhaltenstherapie. Durch Umstrukturierung und die progressive Exposition kannst du deine Ängste abbauen. Nachfolgend erklären wir einige allgemeine Strategien, die ebenfalls hilfreich sind.

Hierarchie der Ängste

Der erste Schritt besteht darin, festzustellen, welche Situationen die größten Ängste auslösen. Erstelle eine Liste, um deine Phobien zu analysieren und dir darüber bewusst zu werden.

Ein Beispiel:

  • Angst, von einer Person angerufen zu werden, mit der ich über etwas Wichtiges sprechen muss.
  • Eine unbekannte Person anrufen, um ein ernstes Thema zu besprechen.
  • Auf einen wichtigen Anruf warten und nicht wissen, wann er kommen wird.
  • Angst beim Klingeln des Mobiltelefons.
  • Mit einem Freund oder Verwandten telefonieren.
  • Eine Nachricht auf einem Anrufbeantworter hinterlassen.

Beginne mit jenen Situationen, die dich weniger stressen

Versuche zuerst, dich jene Situationen, die dich am wenigsten stressen, zu gewöhnen. Folgende Strategien helfen dir dabei:

  • Übe Telefongespräche in bestimmten Situationen: Simuliere einen Anruf, um auf ein Jobangebot zu antworten oder ein anderes Telefonat zu üben, das dir Angst macht.
  • Gewöhne dir an, mit Menschen zu telefonieren, die du kennst und denen du vertraust.
  • Mache einfache Anrufe: Bestelle Essen, reserviere einen Tisch oder frage  nach den Öffnungszeiten eines Geschäfts.
  • Bitte eine Vertrauensperson, dich jeden Tag unangekündigt mit geheimer Nummer anzurufen.
  • Belohne dich jedes Mal, wenn du es schaffst, den Hörer abzunehmen und zu antworten.
  • Stell dir vor, du sprichst mit einem Unternehmen am Telefon. Visualisiere dieses Gespräch und stell dir vor, dass du es gut machst und stolz auf dich sein kannst.
  • Praktiziere tiefe Atem- und Entspannungsübungen.
  • Erstelle dir Skripte und übe sie. Wenn du einen wichtigen Anruf erwartest, sei darauf vorbereitet.
  • Stelle einen Klingelton ein, der beruhigend und positiv für dich ist.
  • Praktiziere eine gute Einstellung: Wenn das Telefon klingelt, versuche zuversichtlich zu sein und mache dir bewusst, dass das Gespräch gut verlaufen wird.

Abschließender Tipp zur Überwindung der Angst vor dem Telefonieren

Vergiss nicht: Wenn du es allein nicht schaffst, solltest du unbedingt professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Sobald du deine Ängste ablehnst, verbessert sich deine Lebensqualität, es lohnt sich auf jeden Fall!

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Theophobie oder die Angst vor Gott
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Theophobie oder die Angst vor Gott

Theophobie bezeichnet die krankhaft übertriebene Angst vor Gott, einer göttlichen Bestrafung und im Allgemeinen vor der Religion.



  • Reid DJ, Reid FJ. Text or talk? Social anxiety, loneliness, and divergent preferences for cell phone use. Cyberpsychol Behav. 2007 Jun;10(3):424-35. doi: 10.1089/cpb.2006.9936. PMID: 17594267.