Hypengiophobie: die Angst vor Verantwortung

Übermäßige Angst davor, Verantwortung zu übernehmen, kann lähmend wirken und das Leben der Betroffenen stark beeinflussen.
Hypengiophobie: die Angst vor Verantwortung

Letzte Aktualisierung: 10. November 2021

Das Wort “Hypengiophobie” ist dir vielleicht nicht geläufig, aber mit Sicherheit kennst du die Bedeutung: Wir sprechen von irrationaler, übertriebener Angst davor, Verantwortung übernehmen zu müssen. Betroffene sind unfähig oder nicht gewillt, ihre Entscheidungen zu verantworten.

Dieses Problem geht weit über die “Qual der Wahl” hinaus und kann den Alltag sehr negativ belasten. Die krankhafte Angst vor Verantwortungen steht der Unfähigkeit gegenüber, Verantwortung an andere delegieren zu können. Manche Menschen haben das Gefühl, dass sie alles selbst erledigen müssen, andere wiederum sehen sich nicht in der Lage, Verantwortung zu tragen.

In diesem Artikel erklären wir die Hauptmerkmale der Hypengiophobie und verschiedene Interventionsmöglichkeiten.

Hypengiophobie: die Angst vor Verantwortung

Merkmale der Hypengiophobie

Das vielleicht wichtigste Merkmal dieser Phobie ist die Tendenz, vor Situationen zu fliehen, die Verantwortung erfordern, im Allgemeinen jedoch keine Bedrohung darstellen. Dieses Fluchtverhalten wird oft von körperlichen Beschwerden wie Übelkeit, Erbrechen, übermäßigem Schwitzen usw. begleitet.

Wie bei fast allen Phobien ist diese übermäßige Reaktion unwillkürlich und praktisch unkontrollierbar. Das wiederum kann zu Angstsymptomen und Panikattacken führen und das Selbstwertgefühl beeinträchtigen. Ferner kann diese Angst vor der Verantwortung der Ursprung von Problemen im Beruf oder im Studium sein und allgemein die soziale Anpassung erschweren.

Dabei ist nicht zu vergessen, dass Vermeidungsverhalten am Ende zu einem Teufelskreis wird: Die Vermeidung von Verantwortung erzeugt eine momentane und kurze Erleichterung, die dann durch noch größere Angst vor der eigenen Unfähigkeit ersetzt wird. Die Vermeidungsreaktion verstärkt das Gefühl der Bedrohung bei der nächsten Gelegenheit zusätzlich. Sich vor der Verantwortung zu drücken, macht die Situation nur noch schlimmer.

Andererseits empfinden Menschen mit Hypengiophobie oft ein Gefühl der Selbstüberschätzung und neigen dazu, anderen ihre Verantwortung aufzubürden und dann sehr hart mit ihnen umzugehen, wenn etwas schiefläuft.

Der Ursprung dieser Phobie ist unklar. Sie kann mit einem traumatischen Ereignis zusammenhängen, bei dem das angestrebte Ziel nicht erreicht wurde, oder auch mit sehr anspruchsvollen Anforderungen über längere Zeit. Der Angstzustand kann lähmend sein, da im Alltag meist zahlreiche Situationen auftreten, die Verantwortung erfordern.

Ängste, die häufig mit Hypengiophobie einhergehen

Abhängig von den Situationen, in denen die Angst vor Verantwortung auftritt, können auch andere Ängste beobachtet werden:

Die Angst vor Fehlern

Die Angst, Fehler zu machen, zählt zu den häufigsten Begleiterscheinungen der Hypengiophobie. Die Folgen sind Untätigkeit und die Schwierigkeit, Entscheidungen zu treffen.

Angst, die Erwartungen nicht zu erfüllen

Auch die Angst, den Umständen nicht gerecht zu werden oder den erwarteten Kriterien nicht zu entsprechen, tritt immer wieder auf. Oft sind diese Erwartungen selbst konstruiert und beruhen weder auf externen Kriterien noch auf externen negativen Bewertungen.

Vermeidung negativer Urteile

In diesem Zusammenhang kann auch eine Tendenz zur Vermeidung negativer Urteile auftreten. Das wiederum veranlasst die Betroffenen, sich vor der Verantwortung zu drücken oder eine Aufgabe aufzugeben, bevor sie abgeschlossen ist, um eine imaginäre negative Bewertung zu vermeiden.

Angst vor Kontrollverlust

Andererseits ist es möglich, dass diese Phobie mit der Wahrnehmung zusammenhängt, die Kontrolle über eine Situation zu verlieren. So kann eine Person Verantwortung vermeiden, weil sie Angst hat, sich in der Öffentlichkeit  lächerlich zu machen oder zusammenzubrechen.

Angst vor fehlender Aufmerksamkeit

Schließlich kann in manchen Fällen die Angst vorhanden sein, die Aufmerksamkeit anderer zu verlieren oder sich unbeliebt zu machen. Eine weitere Befürchtung ist, dass ihre Arbeit und ihr Einsatz am Ende nicht gewürdigt werden.

Ängste, die häufig mit Hypengiophobie einhergehen

Behandlung der Hypengiophobie

Zunächst ist es wichtig zu wissen, dass Phobien zwar gut auf psychologische Behandlung ansprechen, es aber keine schnellen Lösungen gibt.

Eine professionelle Therapie stützt sich häufig auf Achtsamkeit, die schrittweise Exposition oder die kognitive Umstrukturierung. Diese Interventionen können sehr hilfreich sein, um sich der körperlichen Reaktionen bewusst zu werden, Stresssituationen schrittweise zu bewältigen und irrationale Gedanken zu verändern, die zu Angst führen.

Es könnte dich interessieren ...
Angst wird niemals verschwinden
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Angst wird niemals verschwinden

Die Angst wird niemals verschwinden. Es ist besser, sie zu deinem Verbündeten zu machen. Sie dir helfen, Hürden zu überwinden und Alternativen zu e...



  • Eski, Y. (2018) A fear of coercion and accountability? Security officers and the non-use of force, Policing and Society, 28:8, 985-998, DOI: 10.1080/10439463.2017.1340292
  • Manrique Tisnés, H., & Gil Congote, L. (2013). Azar, libertad y responsabilidad: aportes para una práctica psicológica. Pensamiento Psicológico11(2). Recuperado a partir de https://revistas.javerianacali.edu.co/index.php/pensamientopsicologico/article/view/589