Wenn du dein Gleichgewicht auf einem Fuß halten kannst, wirst du länger leben

Versuche, dein Gleichgewicht auf einem Fuß 10 Sekunden lang zu halten. Hast du es geschafft? Eine Studie verrät, dass diese Fähigkeit auf eine längere Lebenserwartung hinweist.
Wenn du dein Gleichgewicht auf einem Fuß halten kannst, wirst du länger leben

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 26. Juli 2022

Es fällt dir leicht, ein gutes Gleichgewicht zu bewahren, wenn du auf einem Fuß stehst? Wir sind uns darüber meistens nicht bewusst, solange wir keine Probleme mit der Stabilität haben. Doch es ist wichtig, diesem Aspekt mehr Bedeutung beizumessen, denn vor ein paar Monaten veröffentlichte das British Journal of Sports Medicine eine Studie, die interessante Schlussfolgerungen zu diesem Thema erzielen konnte. Die Schlagzeile ist allerdings nicht unumstritten und kann irreführend sein, wenn wir uns nicht etwas mehr Zeit nehmen, um die Studie zu verstehen.

Die wichtigste Erkenntnis dieser Forschungsarbeit ist, dass jede standardmäßige Gesundheitsuntersuchung einen einfachen Test umfassen sollte: 10 Sekunden lang auf einem Fuß das Gleichgewicht halten. Diese einfache Übung scheint einiges über die Lebenserwartung zu verraten. Anschließend betrachten wir die damit zusammenhängenden Variablen. Möchtest du mehr darüber erfahren?

Ab dem mittleren Alter sollten wir alle bei Gesundheitschecks einen Gleichgewichtstest machen.

Frau übt ihr Gleichgewicht
Die Aufrechterhaltung des Gleichgewichts ist ein komplizierter Prozess, bei dem zahlreiche neurologische, skelettale und muskuläre Vorgänge ins Spiel kommen.

Ein gutes Gleichgewicht ist die Voraussetzung für viele Fertigkeiten

Die erwähnte Forschungsarbeit war umfassend und rigoros. Das Wissenschaftlerteam der Clinimex Klinik für Bewegungsmedizin in Brasilien und der Universität Bristol in Großbritannien analysierte zwischen 2009 und 2020 eine Gruppe von 1702 Erwachsenen im Alter von 51-75 Jahren.

Ziel war es, einen möglichen Zusammenhang zwischen dem Gleichgewicht und der Lebenserwartung festzustellen und verschiedene Variablen zu identifizieren, um das Verständnis zu verbessern. Bei diesen Tests sollten die Patienten versuchen, auf einem Fuß zu balancieren, während sich der andere Fuß auf Wadenhöhe befand. Sie mussten diese Position mindestens 10 Sekunden lang halten.

Es mag dich überraschen, wie einfach dieser Ansatz ist, aber nicht alle Probanden konnten diese Übung durchführen. Im Laufe der Jahre wurde diese Aufgabe immer komplizierter. Die Ergebnisse waren eindeutig und signifikant: Teilnehmer, die den Test nicht absolvieren konnten, hatten ein 84 % höheres Risiko, in den nächsten 10 Jahren zu sterben. Viele von ihnen leiden an Herz-Kreislauf-Problemen, Schlaganfällen usw.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass das Halten des Gleichgewichts auf einem Bein ein sehr wichtiger klinischer Test ist, der ab dem mittleren Alter regelmäßig durchgeführt werden sollte.

Ab dem 60. Lebensjahr gibt es mehr Gleichgewichtsprobleme

Die Daten zeigten, dass zwischen dem 51. und 55. Lebensjahr nur 5 % der Teilnehmenden Gleichgewichtsprobleme hatten. Ab dem 60. Lebensjahr waren es jedoch fast 37 %, die bei dieser Übung Probleme hatten. Und ab dem Alter von 70 Jahren hatten mehr als die Hälfte Schwierigkeiten, den 10-Sekunden-Test durchzuführen.

Dieser Indikator korreliert mit Gesundheitsproblemen, die bereits im sechsten Lebensjahrzehnt auftreten können. Das ist der Zeitpunkt, an dem der körperliche und geistige Verfall in größerem Ausmaß einsetzt. Es gibt mehr Knochenverletzungen, mehr Stürze, Muskelschmerzen, Schwierigkeiten beim Arbeiten, beginnende Demenz, Gewichtszunahme… All das macht es schwierig, das Gleichgewicht auf einem Bein zu halten.

Was hat das Gleichgewicht mit der Lebenserwartung zu tun?

Die Unfähigkeit, 10 Sekunden lang ohne Hilfe auf einem Bein zu stehen, ist kein Gesundheitsproblem, sondern ein Indikator, der auf latente Krankheiten hinweisen kann. Diese sind sehr vielseitig und treten meist ab dem 60. oder 70. Lebensjahr auf. Einige davon sind:

  • Neurodegenerative Erkrankungen, wie Demenz.
  • Knochen- und Muskelprobleme
  • Herz-Kreislauf-Probleme
  • Übergewicht
  • Stoffwechselstörungen
  • Schlafprobleme oder Erschöpfung
  • Probleme mit dem Gehör

Nicht in der Lage zu sein, 10 Sekunden mit einem Bein das Gleichgewicht zu halten, kann au fein erhöhtes Sterberisiko in den nächsten 10 Jahren hinweisen.

Mann übt sein Gleichgewicht
Übungen, die mit der aeroben Ausdauer verbunden sind, können uns helfen, unser Gleichgewicht zu halten.

Was kannst tun, um dein Gleichgewicht zu verbessern?

Das Gleichgewicht ist die Grundlage für ausbalancierte Bewegungen, wobei auch starke Knochen, Koordination und Muskelkraft gefordert sind. Wenn die Gleichgewicht, Motorik und Koordination gut funktionieren, ist dies ein Hinweis darauf, dass auch bestimmte neurologische Prozesse richtig ablaufen.

Es gibt viele Übungen und altersgerechte Sportarten, um die Koordination, Ausdauer, Flexibilität, Stabilität und Atmung zu trainieren. Beispiele dafür sind Spaziergänge, Yoga, aerobe Ausdauerübungen oder Pilates. Des Weiteren gibt es spezifische Trainings für das Gleichgewicht.

Vergiss nicht, dass auch das Gewicht eine bedeutende Rolle spielt. Ein aktives Gehirn benötigt außerdem ausreichend Schlaf und gesunde Lebensgewohnheiten (z.B. kein Tabak, vielseitige und ausgeglichene Ernährung, um den Bluthochdruck und die Cholesterinwerte im gesunden Bereich zu halten…).

Lasse dich regelmäßig ärztlich untersuchen und versuche, im Leben die Balance zu halten, nicht nur, wenn du auf einem Bein übst, sondern auch in allen anderen Lebensbereichen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Subjektives Alter und Wohlbefinden: Wie alt bist du wirklich?
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Subjektives Alter und Wohlbefinden: Wie alt bist du wirklich?

Wenn dein subjektives Alter jünger als dein chronologisches Alter ist, hat dies sehr positive Auswirkungen auf deine Gesundheit.



  • Araujo CG, de Souza E Silva CG, Laukkanen JA, Fiatarone Singh M, Kunutsor S, Myers J, Franca JF, Castro CL. Successful 10-second one-legged stance performance predicts survival in middle-aged and older individuals. Br J Sports Med. 2022 Jun 21:bjsports-2021-105360. doi: 10.1136/bjsports-2021-105360. Epub ahead of print. PMID: 35728834.