Wenn dich deine Liebsten lieben, warum hast du Angst vor Liebe?

· 3. Juni 2018

Lass uns ein Experiment machen. Es wäre am besten, wenn du die Ergebnisse dieses Experiments in Prozent angibst. Manchmal können sich in deinem Kopf zu viele Widersprüche ansammeln und dann würde es dir schwerfallen, die Ergebnisse klar zu sehen. Deswegen helfen die die Prozente, zu verstehen, warum wir alle manchmal Angst vor sozialem Kontakt haben und sogar Angst vor Liebe haben.

Tauche ab in deinen Geist und denke an all die Menschen, die du im Laufe deines Lebens getroffen hast. Denke an jene, die dich wirklich verletzt haben, an diejenigen, denen du nur schwer standhalten konntest. Denke an die, die du gleichgültig behandelt hast, und an jene, die in dir Angst ausgelöst haben. An diejenigen, die dir Wohlbefinden bereitet, und die, welche Euphorie und Fülle in dir geweckt haben.

Wenn die letzten beiden Gruppen einen bedeutsamen Anteil am Ganzen einnehmen, dann denke darüber nach, ob diese Gefühle auf Gegenseitigkeit beruh(t)en. Es sind diese Menschen in deinem Leben, die dich lieben und respektieren, so wie du sie liebst und respektierst, die es bereichern. Und es gibt noch viele Menschen mehr, die darauf warten, dass jemand wie du in ihr Leben tritt. Diese Menschen sind ein guter Grund dafür, warum dich der Rest nicht davon abhalten sollten, neue Leute kennenzulernen.

Zwei Kinder sitzen Arm in Arm auf einer Palme, ohne Angst vor Liebe

Traurigerweise stecken wir oft so viele Rückschläge ein, dass wir uns in eine Person verwandeln, die ihr Leben nur noch zur Hälfte lebt. Wir leben dann mit dem Eindruck, dass wir etwas zu verstecken hätten, da zu einem früheren Zeitpunkt jemand der Meinung war, wir hätten nichts Interessantes vorzuzeigen. Wo dieser Jemand jedoch nichts Interessantes sehen konnte, sehen andere Menschen etwas Wundervolles. Ist es daher nicht an der Zeit, den Fokus unserer Aufmerksamkeit zu ändern und eine Skala anzuwenden, die nicht auf Angst vor Liebe ausgerichtet ist?

Wenn du über dich selbst urteilst, versuche fair zu bleiben, ohne Angst vor Liebe

Überlege einmal, ob du zu jenen Menschen gehörst, die jemals mitten in der Nacht einen Telefonanruf erhalten haben. Die Art von Person, der jemand seine intimsten Geheimnisse anvertraut hat. Jemand, den man aufgesucht hat, um Erfolge zu feiern. Frage dich, ob jemand ab und zu nachfragt, wie dein Leben so läuft, auch wenn mehrere Jahre vergangen sind, seit ihr euch zuletzt gesehen habt.

Sind das Menschen, die dich sehen möchten, auch wenn sie dafür Termine verschieben müssen und spät nach Hause kommen? Wenn du Menschen um dich hast, die dich dazu bewegt haben, irgendeine dieser Fragen mit ja zu antworten, dann kannst du dich glücklich schätzen. Aber wenn du in der Lage bist, diese Art von Gefühlen in anderen auszulösen, warum hast du immer noch so viel Angst davor, dich zu öffnen?

„Erst wenn wir erkennen, dass wir anderen etwas bedeuten, bekommen wir das Gefühl, dass unsere Existenz einen Sinn oder eine Bedeutung habe.“

Stefan Zweig

Menschen, die Schaden anhäufen und sich auf diesen fixieren, wird es sehr schwerfallen, ihre Aufmerksamkeit auf die bereichernde Gruppe an Mitmenschen zu richten. Falls dies bei dir der Fall ist, dann halte ich dich dazu an, deine Perspektive zu ändern. Ich bitte dich darum, dass du vor deinem eigenen Urteil auch diese Menschen anhörst, die dich lieben und respektieren. Zudem solltest du dir überlegen, was passiert wäre, wenn diese wundervollen Menschen, die du getroffen hast, sich ebenso aus Angst vor Liebe zum Selbstschutz entschieden hätten, um Schaden zu vermeiden. Du hättest ihre Gesellschaft kaum genießen können, und das wäre doch sehr traurig gewesen.

Freude entsteht, wenn den Menschen wichtig sind, die unser Leben bereichern

Weil es eine Freude ist, sich um die Menschen zu kümmern, die uns als bedeutsam erachten. Weil es herrlich ist, in Gesellschaft jener zu sein, die unser Leben bereichern und um die wir uns kümmern wollen. Diese Gefühle stärken unsere innere Welt. Sie heben die Notwendigkeit, eine Mauer zu bauen, die jegliche Kommunikation mit anderen ausschließt, auf.

Bunte Zeichnung einer Frau, die einem Tiger in die Augen starrt

Niemand hat einen größeren Einfluss auf unser Leben als diejenigen, die wir uns an unserer Seite wünschen, wenn wir glücklich, krank, melancholisch oder überwältigt sind, oder Angst davor haben, etwas Neues zu beginnen – von uns selbst einmal abgesehen. Das bedeutet es, sein Leben in der Gesellschaft anderer zu verbringen und die Bedeutung der eigenen Existenz nicht in der Einsamkeit zu debattieren. Das bedeutet es, offen vorwärts zu gehen und sich zu überzeugen, dass es Leute gibt, die nur vorübergehend da sein werden, und andere, die unseren Weg leichter begehbar machen. Leute, die uns in ihren Armen tragen, uns das Gefühl geben, wir könnten fliegen.

„Gib nicht auf, bitte gib nicht nach,
Selbst wenn die Kälte brennt,
auch wenn die Angst beißt,
auch wenn die Sonne sich versteckt und der Wind verstummt.
Du hast trotzdem noch Feuer in deiner Seele,
du hast noch Träume in deinem Leben.

Weil es dein Leben ist und dein Wunsch ebenso,
weil du es geliebt hast und weil ich dich liebe,
weil es Wein und Liebe gibt, ganz sicher.“

Mario Benedetti

Denke an das Gute und die Liebe, vergiss die Schattenseiten der Dinge

Richte deine Aufmerksamkeit auf die richtige Gruppe von Menschen. Es geht nicht darum, wer die meisten Punkte kriegt, sondern darum, gute Erfahrungen zu vermehren. Was wir nicht tun können, ist, all unsere Erfahrungen im grünen Bereich zu machen, nur immer mit den Menschen, die uns unterstützen. Wir sollten unsere Aufmerksamkeit dennoch nicht auf Menschen richten, die nicht für uns da waren, als wir ihnen unser Vertrauen geschenkt haben.

Die besten Karten in deinen Händen wurden von jenen Menschen ausgeteilt, die dich motiviert haben, weiterzumachen, und nie von jenen, die dich betrogen haben. Richte deine Aufmerksamkeit auf die Dinge, die dein Leben bereichern und für dich wichtig sind. Du hast deine eigenen Regeln und die Regeln anderer könnten anders aussehen. Aber erlaube es nicht, dass ihr Einfluss dein Urteilsvermögen beeinträchtigt. Wenn du selbst bestimmst, dann erlaube keinen Raum für Betrug. Ignoriere nicht die Aussagen von Menschen, die dich lieben. Das Leben steckt voller Gefahren, aber es ist auch ein Glücksspiel und vom Schicksal abhängig. Unserem Schicksal, und jenem der Menschen, die wir lieben.