Was tun, wenn plötzlich alles schiefläuft?

Halte inne und atme tief durch. Wenn alles schiefläuft, können dir verschiedene Strategien helfen, diese Situation gelassener, erfolgreicher und widerstandsfähiger zu meistern.
Was tun, wenn plötzlich alles schiefläuft?
Valeria Sabater

Geschrieben und geprüft von der Psychologin Valeria Sabater.

Letzte Aktualisierung: 21. Dezember 2022

Es gibt Zeiten, in denen wir das Gefühl haben, dass wirklich alles schiefläuft und wir hilflos sind. Der Verstand ist nicht mehr fähig, diese Situation zu kontrollieren, doch genau diese Wahrnehmung sollten wir verhindern, um unser Wohlbefinden nicht zu gefährden.

Solltest du dich in dieser Situation befinden, vergiss nicht, dass das ganz normal ist. Es gibt “Pechphasen”, in denen alles schiefläuft, diese sind jedoch nicht dem Schicksal oder übernatürlichen Mächten zuzuschreiben. Das Gehirn konzentriert sich in schwierigen Zeiten auf die Probleme und lässt sich durch chronischen Pessimismus vernebeln, der versucht, seine Hauptrolle zu verteidigen.

Viele Menschen haben solche schwierige oder schockierende Ereignisse überlebt und erfolgreich bewältigt. Erfahrungen wie der Verlust des Arbeitsplatzes, das Verlassenwerden vom Partner, finanzielle und sogar gesundheitliche Probleme sind Beispiele, die viele persönlich kennen und sich oft gleichzeitig präsentieren.

“Der Fluch des Schicksals hatte seine Spuren hinterlassen. Er bewegte sich langsam, oft scheinbar abstrakt in seinen Grübeleien oder in seiner Fantasie, als ob seine Zukunft vorherbestimmt wäre, und er leistete keinen Widerstand.”

“Straße der Wunder”, John Irving

Mann stellt sich die Frage: Was tun, wenn plötzlich alles schiefläuft?
Wenn sich verschiedene negative Ereignisse gleichzeitig präsentieren, ist es wichtig, sich auf jene zu konzentrieren, die wir beeinflussen können.

Strategien, die helfen, wenn alles schiefläuft

Wenn alles schiefläuft, sind leere Floskeln wie “du musst positiv denken” oder “alles geht vorbei” keine Hilfe. Jede Person verarbeitet Schicksalsschläge auf ihre eigene Art und Weise und nicht jede Situation lässt sich durch eine positive Einstellung lösen.

Es stimmt, dass Einstellung und Hoffnung entscheidende Aspekte sind, aber sie reichen oft nicht aus. Wenn sich verschiedene Widrigkeiten aneinanderreihen und es keinen Ausweg aus dieser “Pechphase” zu geben scheint, sind angemessene Ressourcen und Bewältigungsfähigkeiten gefragt.

Eine Forschungsarbeit der Universität Südwestchina erklärt, dass nicht jeder Mensch über ausreichend psychologische Belastbarkeit verfügt, um sich an Stress und Widrigkeiten anzupassen und darauf zu reagieren. Wir alle müssen von klein auf grundlegende Fähigkeiten wie flexibles Denken, Problemlösung und emotionale Bewältigung entwickeln. Denn wenn verschiedene Ereignisse zu Chaos und Angst führen, ist es notwendig, uns in Gelassenheit zu üben und Lösungen zu finden.

Wenn etwas schiefläuft, zögere nicht, um Hilfe zu bitten. Dies zu tun ist kein Akt der Schwäche, sondern des Mutes.

Alle deine Gefühle sind gültig, akzeptiere sie

Enttäuschung, Wut, Traurigkeit, Angst und Furcht sind zwar negativ belastet, erfüllen jedoch spezifische Funktionen. Wenn viele Dinge schieflaufen, ist es normal diese Gefühle zu experimentieren und sich überfordert zu fühlen. Niemand kann diese Gefühle entkräften oder unterbewerten, auch nicht du selbst. Stress, Angst und Überbelastung machen dich nicht weniger kompetent, es handelt sich um eine ganz normale Reaktion auf ungewöhnliche Situationen. 

Deshalb musst du dir selbst gegenüber Mitgefühl zeigen und deine Gefühle akzeptieren. Du darfst jedoch nicht zulassen, von deinen Gefühlen beherrscht zu werden. Suche flexible und proaktive Lösungen, anstatt dich an das Negative zu klammern.

Konzentriere dich auf kontrollierbare Aspekte

Nicht jede Situation ist kontrollierbar, doch es gibt immer Aspekte, die du beeinflussen oder kontrollieren kannst. Wenn dich dein Partner nicht mehr liebt, kannst du ihn nicht dazu zwingen. Du kannst eine Krankheit nicht einfach verschwinden lassen und finanzielle Probleme nicht von heute auf morgen lösen. Es handelt sich um Dinge, die du akzeptieren musst.

Allerdings kannst du kontrollieren, wie du reagierst und handelst, wenn dich das Leben auf die Probe stellt. Wenn du Gelassenheit bewahrst und versuchst, die Ereignisse perspektivisch zu betrachten, wirst du eher Lösungen finden und die Herausforderungen überwinden.

Wenn alles schiefläuft, musst du Prioritäten setzen

Schicksalsschläge vernebeln den Verstand und je mehr du dich gehen lässt, desto mehr negative Ereignisse wirst du erfahren. Du musst lernen, deine Emotionen zu managen, um deine Gedanken für und nicht gegen dich nutzen zu können.

Wenn alles schiefläuft, musst du Prioritäten setzen. Was braucht jetzt deine volle Aufmerksamkeit? Gibt es Dinge, die du lösen kannst? Ist es an der Zeit, loszulassen und nach vorne zu gehen? Erstelle dir eine Liste mit allen Variablen, um darüber nachzudenken und die richtigen Schritte zu tun.

Um Hilfe zu bitten ist eine kluge und notwendige Strategie

Wenn du dich in einer “Pechphase” befindest und keine Möglichkeiten siehst, sie zu bewältigen, musst du dir helfen lassen. Vertrauenspersonen können dir Trost spenden, Hilfe und Verständnis entgegenbringen und dir zuhören. Nichts ist so befriedigend, wie Ängste und Sorgen mit anderen zu teilen, um sie aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Frau ist traurig, da alles schiefläuft
Wie Einstein schon sagte, können wir Probleme nicht mit der gleichen Denkweise lösen, mit der wir sie geschaffen haben.

Der Kreislauf der Negativität wird mit innovativen Lösungen durchbrochen

Wenn viele Dinge gleichzeitig schieflaufen, benötigst du einen neuen Denkansatz. Du musst Veränderungen vornehmen, um die Herausforderung zu meistern. Du kannst nicht erwarten, dass du mit sich wiederholenden Denkmustern Lösungen finden wirst. Innovative Perspektiven sind jetzt gefragt. Nur ein flexibler Geist kann mit komplexen Variablen richtig umgehen, um in Chancen zu verwandeln, andere Wege einzuschlagen.

Vergiss nicht, dass alles in unserer Welt vergänglich ist: Auch schwierige Situationen dauern nicht ewig. 

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Das Schlangenparadoxon und die ewige Wiederkunft
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Das Schlangenparadoxon und die ewige Wiederkunft

Das Schlangenparadoxon bezieht sich auf die ewige Wiederkunft, ein Gedanke, der Nietzsche und viele andere Philosophen beschäftigte.



  • van der Meer, C. A. I., te Brake, H., van der Aa, N., Dashtgard, P., Bakker, A., & Olff, M. (2018). Assessing psychological resilience: Development and psychometric properties of the English and Dutch version of the Resilience Evaluation Scale (RES). Frontiers in Psychiatry9(MAY). https://doi.org/10.3389/fpsyt.2018.00169
  • Shi, L., Sun, J., Wei, D., & Qiu, J. (2019). Recover from the adversity: functional connectivity basis of psychological resilience. Neuropsychologia122, 20–27. https://doi.org/10.1016/j.neuropsychologia.2018.12.002

Die Inhalte von Gedankenwelt dienen ausschließlich zu Informations- und Bildungszwecken. Sie sind kein Ersatz für eine professionelle Diagnose, Beratung oder Behandlung. Wenn Sie Bedenken oder Fragen haben, konsultieren Sie am besten einen Fachmann Ihres Vertrauens.