Was hindert uns daran, unsere guten Vorsätze umzusetzen?

· 27. Dezember 2018

An der University of Scranton in Pennsylvania (USA) wurde eine Studie durchgeführt, die ergab, dass 92 % der Bevölkerung ihre Neujahrsvorsätze nicht erreichten. Meist scheitern wir daran, dass wir keine konkrete Maßnahmen festlegen und den Erfolg nicht visualisieren. Aber was sind eigentlich gute Vorsätze? Warum setzen wir uns jeweils zu Neujahr neue Ziele? Und vor allem, wie können wir gute Vorsätze umsetzen? Wie erhalten wir unsere Motivation, um diese Vorsätze auch zu realisieren?

Es scheint, dass der Beginn einer neuen Phase (also der Beginn eines neuen Jahres) einer der besten Motivatoren sei, um einmal darüber nachzudenken, was wir in unserem Leben gern ändern würden. Abgesehen von den beliebten Zielen, wie beispielsweise Diät halten und Gewicht reduzieren oder mit dem Rauchen aufhören, welche jedes Jahr immer und immer wieder genannt und doch nur selten erreicht werden, gibt es auch noch zahlreiche andere Arten von guten Vorsätzen. Diese sind oft wesentlich persönlicher und haben mehr Bedeutung.

Was können wir aber tun, um diese guten Vorsätze auch umsetzen zu können? Einer der Schlüssel besteht wohl darin, die guten Vorsätze an einem gut einsehbaren Fleck aufzuschreiben. Dort können wir sie immer wieder lesen. Wir sollten sie wirklich das ganze Jahr über sehen und in konkrete Maßnahmen verwandeln. Schreiben wir daher neben dem Ziel auch die notwendigen Schritte auf, welche uns dabei helfen werden. Wünschen konkrete Handlungen zuzuweisen, gibt unseren guten Vorsätzen eine zusätzliche Bedeutung und Beständigkeit. Das verwandelt sie wiederum in den Samen dessen, was wir letztendlich ernten wollen. Es soll auch verhindern, dass sie von unserer Prioritätenliste gestrichen werden.

Gute Vorsätze erreicht man mit Motivation.

Motivation: der Motor, um gute Vorsätze umsetzen zu können

Will ich wirklich, was ich mir vorgenommen habe? Habe ich die Mittel und Wege, um es zu erreichen? Kommt es auf mich an, bei dem, was ich will? Sehe ich eine konkrete Möglichkeit, dies zu erreichen?  All dies sind Fragen, die den Weg zur Realisierung eines Vorsatzes beschreiben. Und ein Geheimnis, um zu erreichen, was wir wollen, liegt in der Motivation und dass wir diese nicht mit der Zeit verlieren. 

Ein wichtiger Teil der Antworten auf die genannten Fragen hängt deshalb von der eigenen Motivation ab: Wenn ich mich für fähig halte, wenn ich nach strebe, was ich will … wenn ich mir in meiner Vorstellung schon ausmalen kann, was ich mir erarbeiten möchte … wenn jeder Tag voller kleiner Ziele steckt und ich jeden Tag einen Fortschritt sehen kann – mag dieser auch noch so klein sein – dann werde ich mich für die Anstrengung, die ich unternehme, um alle Hindernisse zu überwinden, im Anschluss auch wirklich belohnt fühlen.

Interne Motivation ist die beste Energie, um das zu erreichen, was wir wollen. Mit ihr können wir gute Vorsätze umsetzen. Das Erstellen einer To-Do-Liste, in die wir Zeit und Hoffnung investieren, nur um sie später zu vergessen, verursacht Frustration und verletzt unser Selbstwertgefühl. Andere wichtige Elemente, die verhindern, dass diese Liste zu einem weiteren Staubfänger an unserer Wand wird oder in einer Schublade verschwindet, sind die innere Kohärenz, eine realistische, an meine Möglichkeiten und meine Ressourcen angepasste Einschätzung und ein tieferes, vereinheitlichendes Ziel. Dieses muss über allen anderen Zielen stehen.

Sprechen wir nun über persönliches Wachstum.

Eine Liste allein hilft nicht zur Umsetzung von guten Vorsätzen.

Was könnte mein guter Vorsatz in diesem Jahr sein?

Hier ein Tipp: Lass alles beiseite, was du dir bereits vorgenommen, aber nicht erreicht hast. Möglicherweise konntest du diese guten Vorsätze nicht erreichen, weil dir die Kraft fehlte, du tatsächlich gar keine Lust hattest oder diese Dinge dir selbst nicht konkret und fühlbar gemacht hast. Vielleicht konntest du sie nicht wahr werden lassen, weil sie zu allgemein formuliert waren und du vergessen hast, dass gute Vorsätze mit der Realität in Verbindung stehen müssen, um Bestand zu haben.

Wir schlagen dir vor, dass du jeden Tag etwas findest, über das du lächeln kannst, und damit meinen wir nicht nur die allgemeine Entschlossenheit, „glücklicher zu sein“. Wir schlagen dir vor, dass du nicht den allgemeinen guten Vorsatz fasst, abzunehmen, sondern dir anstelle dessen vornimmst, nur am Wochenende zu schnabulieren, und unter der Woche drei Momente einplanst, um sportlich aktiv zu werden.

Tu dieses Jahr etwas, das du noch nie gemacht hast. Es muss nichts Großes sein, wie aus einem Flugzeug zu springen, einen hohen Berg zu besteigen oder ein Land auf jedem Kontinent zu bereisen. Es reicht aus, dich für Aktivitäten anzumelden, die du noch nie ausprobiert hast. Belege einen Kochkurs, sprich mit Menschen, die einer anderen Kultur entstammen, gehe neue Wege.

Der Zauber von guten Vorsätzen besteht darin, dass sie uns einladen, bessere Menschen zu werden und Herausforderungen anzunehmen. Also, was sind deine Ideen für das neue Jahr und wie möchtest du deine guten Vorsätze umsetzen? Wir wünschen einen guten Rutsch und maximale Erfolge!