The Valhalla Murders - Der Thriller über Kindesmissbrauch

04 November, 2020
The Valhalla Murders ist ein großartiger skandinavischer Thriller. Die Hauptcharaktere sind interessant und komplex aufgebaut und die Serie folgt einem Mini-Story-Format. Außerdem hat sie eine ausgezeichnete Haupthandlung, die dich bis zum letzten Moment fesseln wird.

The Valhalla Murders ist eine Koproduktion von RUV, der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Islands, und Netflix. Die Serie aus dem Jahr 2019 besteht aus acht Folgen und spielt in Reykjavik, der isländischen Hauptstadt.

Die Hauptdarstellerin ist die Kommissarin Kata von der isländischen Polizei, die damit beauftragt wird, einen Mordfall zu untersuchen, der sich schon bald zu einem Serienmord entwickelt. Daraufhin wird ihr der Ermittler Arnar, der normalerweise in Oslo tätig ist, als Partner zur Seite gestellt.

Im Laufe ihrer Zusammenarbeit finden sie nicht nur den Mörder, sondern decken auch das Motiv für die Morde auf. Sie kommen dabei einem gefährlichen Netzwerk aus Korruption auf die Spur.

Der Rhythmus, in dem sich die Handlung entfaltet, fesselt den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute. Sie erzählt von einer unglaublichen Untersuchung, die offensichtlich mit dem Valhalla Kinderheim in Zusammenhang steht, das 30 Jahre zuvor geschlossen wurde. The Valhalla Murders ist eine Serie, die zahlreiche unerwartete Wendungen nimmt und in dem uns relativ unbekannten Island spielt.

The Valhalla Murders, ein isländischer Thriller über Kindesmissbrauch

Die Serie The Valhalla Murders bietet dir genau das, was du erwartest. Obwohl das Tempo langsam ist, wirst du dich keinen einzigen Moment langweilen. Das gilt auch für die Nebenhandlungen. Die zentralen Themen dieser Serie sind zerbrochene Familien und Kindesmissbrauch.

Im Verlaufe der Geschichte erfährst du mehr über Arnar, der mit seiner eigenen Vergangenheit zu kämpfen hat. Und auch Kata muss hart daran arbeiten, das Vertrauen in ihren eigenen Sohn wiederzuerlangen. Die Serie analysiert das Ausmaß des sexuellen Missbrauchs von Kindern und Jugendlichen (in zwei Handlungssträngen), einschließlich der Opfer und Überlebenden.

The Valhalla Murders – weitaus mehr als nur eine Krimiserie

The Valhalla Murders verfolgt die Absicht, weitaus mehr als nur eine gewöhnliche Krimiserie zu sein. Die Handlung entwickelt sich langsam und allmählich. Das wird bereits in der ersten Folge deutlich, welche ausschließlich der Figur von Kata gewidmet ist.

Diese ehrgeizige Kommissarin, deren Bemühungen in ihrer Position nur selten anerkannt werden, muss in diesem Fall mit einem Ermittler aus Oslo zusammenarbeiten. Sein Name ist Arnar (Björn Thors). Die beiden Kommissare müssen zusammenarbeiten, um herauszufinden, was damals in Valhalla geschehen ist, um den Serienmörder zu fassen.

Obwohl das Szenario relativ einfach gehalten ist, gibt es viele Szenen, die dich die Motivation der beiden Hauptdarsteller besser verstehen lassen. Ihre Komplementarität wird besonders durch die großartige schauspielerische Leistung von Nína Dögg Filippusdóttir und Björn Thors deutlich, die in Island sehr bekannte Schauspieler sind.

Unerwartete Wendungen

Jedes Mal, wenn du dir sicher bist, genau zu wissen, wie es weitergehen wird, werden die Karten auf überraschende Weise neu gemischt. Dadurch entsteht ein Spannungsbogen, der sich bis zur letzten Folge aufbaut. Obwohl es gewisse Nebenhandlungen gibt, die im Laufe der Serie nicht vollständig aufgelöst werden, wie beispielsweise das düstere Video auf dem Smartphone von Katas Sohn oder Arnars Beziehung zu seiner Schwester, tut dies der Spannung keinen Abbruch.

Dennoch sind auch diese Hinweise in gewisser Weise interessant, denn sie verleihen den Charakteren etwas mehr Komplexität. Aber letztendlich scheinen sie nur ein Füllstoff zu sein, der lediglich dem Zweck der gesamten Serie dienlich ist: Der Erkenntnis darüber, dass der Schein trügt.

The Valhalla Murders - Filmszene

Der Schein trügt

Hinter der scheinbaren Ruhe verbergen sich Gräueltaten, die jeder lieber tief vergraben und vergessen würde. Bei Kommissar Arnar ist es die Beziehung mit seiner fundamentalistischen religiösen Familie.

Dann gibt es die zerbrochene Beziehung zwischen Kata und ihrem Sohn. Und das zentrale Element ist die Erinnerung an die Schrecken der Kinder von Valhalla. Sie sind die Opfer eines grausamen Systems und unfreiwillige Beteiligte in einem pädophilen Netzwerk.

Darüber hinaus ist es schockierend, dass die Valhalla-Morde in Island stattgefunden haben, da dies eines der Länder mit der weltweit niedrigsten Verbrechensrate ist. Die Reinheit der makellosen und unberührten Landschaften steht in krassem Gegensatz zu den Verbrechen, die Kata und Arnar im Laufe ihrer Ermittlungen aufdecken.

Der Serie gelingt es hervorragend, sich diese Szenerie zunutze zu machen. Denn die graue und kalte, beinahe eisige Fotografie erscheint wie eine Anlehnung an die Neo-Noir-Filme. Dadurch wirkt die Landschaft weitläufiger und einsamer und verleiht der Serie eine noch düstere Stimmung. Darüber hinaus wird diese Atmosphäre durch den Soundtrack von Pétur Ben noch weiter intensiviert.

The Valhalla Murders – Eine komplexe Handlung ohne zusätzliche Morbidität

Obwohl The Valhalla Murders so schwierige Themen wie häusliche Gewalt, elterliche Vernachlässigung und Pädophilie behandelt, erfolgt dies auf sehr verantwortliche und bedachte Weise. Denn diese Serie zeigt auch, wie die Opfer nach derartigen Erlebnissen versuchen, ihr Leben weiterzuleben. Dadurch bekommen sowohl die Geschichte als auch die Charaktere insgesamt mehr Tiefe. Darüber hinaus enthüllt diese Ermittlung wirklich gut gehütete Geheimnisse, die jeden verstören und verärgern, der nach den Geschehnissen versuchte, sein Leben wieder neu aufzubauen.

Diese Serie ist die erste Koproduktion von Netflix und dem isländischen Fernsehen. Sie ist sehr gut produziert und hat ein solides Drehbuch. Dem Drehbuchautoren und Regisseur Thordur Palsson gelang in seiner ersten Serie eine gute Balance.

Obwohl The Valhalla Murders dem Nordic Noir Genre, das von Mördern, Schnee und skurrilen Kommissaren gekennzeichnet ist, nichts wirklich Neues hinzufügt, ist diese Serie ein sehr gut gemachter Thriller. Denn die acht Folgen beinhalten alle wesentlichen Elemente eines mysteriösen Mordfalls.