Super-Recognizer und ihre außergewöhnliche Fähigkeit, Gesichter zu erkennen

Super-Recognizer können sich Gesichter überdurchschnittlich gut einprägen und sich noch Monate oder Jahre danach an sie erinnern. Erfahre mehr über diese außergewöhnliche Fähigkeit.
Super-Recognizer und ihre außergewöhnliche Fähigkeit, Gesichter zu erkennen
Valeria Sabater

Geschrieben und geprüft von der psychologe Valeria Sabater am 15. November 2021.

Letzte Aktualisierung: 15. November 2021

Rund 2 Prozent der Menschen zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Fähigkeit aus: Super-Recognizer können sich Gesichter überdurchschnittlich gut einprägen und sich daran erinnern. Auch wenn sie ein Gesicht nur einmal sehen, können sie sich Monate oder Jahre später noch daran erinnern und dieses Gesicht erkennen. Sie wissen sogar noch, wann und wo sie es gesehen haben. Diese Fähigkeit ist bei Geheimdiensten sehr gefragt!

Tatsächlich hat Scotland Yard mehr als 200 Super-Recognizer unter Vertrag. Sie haben nicht nur die Fähigkeit, Gesichter besonders gut zu erkennen, sondern auch eine zusätzliche Ausbildung, die sie unter anderem in der Terrorismusbekämpfung sehr effektiv macht.

Bevor wir näher auf diese außerordentliche Fähigkeit eingehen, solltest du wissen, dass es auch Menschen gibt, die unfähig sind, Gesichter zu erkennen. Wir sprechen von Menschen mit Prosopagnosie (Gesichtsblindheit), einer visuellen Agnosie, welche die Erkennung von Gesichtern behindert oder unmöglich macht. 

Du kannst einen spezifischen Test absolvieren, um herauszufinden, ob du zu den Super-Recognizern gehörst. 

Frau ist Super-Recognizer

Was sind Super-Recognizer?

Der Begriff “Super-Recognizer” wurde 2009 von der Harvard University und dem University College London geprägt. Diese Fähigkeit hat zwar schon immer die Aufmerksamkeit der Wissenschaftler auf sich gezogen, doch erst die moderne Technologie stellt die nötigen Instrumente zu Verfügung, um diese Fähigkeit genauer zu untersuchen.

Forscher James D. Dunn, Stephanie Summersby und Alice Towler von der University of New South Wales (Australien) haben in einer Studie den UNSW-Gesichtstest vorgestellt. Eine Reihe von hoch standardisierten Tests ermöglichen es, die besten Super-Recognizer zu identifizieren. Es ist jedoch nicht einfach, tatsächlich 100 Punkte zu erreichen.

Zwar gibt es bereits seit 2017 kostenlosen Zugriff auf diesen Test, doch er wurde erst 2020 präsentiert. Von 31.000 Personen, die den Test bereits absolviert haben, konnte keine einzige 100 Punkte erreichen. Die höchste Punktzahl liegt bei 97 %, die Wissenschaftler warten also noch auf die besten Super-Recognizer.

Personen, die beim NSW-Test 70 % der Fragen richtig beantworten gelten als ausgezeichnete Gesichtserkenner. 

Welche Eigenschaften weisen Super-Recognizer auf?

Super-Recognizer könnten in jedem Roman von John Le Carré die Hauptrolle spielen. Sie sind meist unscheinbar und gewöhnlich, jeder von uns könnte diese ganz besondere Fähigkeit haben, doch nur wenige haben sie tatsächlich.

  • Super-Recognizer sind in der Regel nicht überdurchschnittlich intelligent. Sie sind meist nicht bewusst darüber, dass sie diese Fähigkeit haben.
  • Bereits in der Kindheit zeigt sich diese Fähigkeit. Manche Kinder sehen Gesichter in Zeitschriften oder im Fernsehen und erinnern sich noch Jahre später daran. Sie wissen sogar noch, wo und wann sie diese Gesichter gesehen haben.
  • Lange Zeit dachte man, dass diese Fähigkeit trainiert werden kann. Es stimmt, dass viele Polizeibeamte eine gewisse Kompetenz entwickeln können. Die Wissenschaft weiß jedoch, dass Super-Recognizer mit dieser Eigenschaft geboren werden. Es handelt sich also um ein genetisches Merkmal, das nur einen sehr kleinen Prozentsatz der Bevölkerung aufweist.
  • Super-Recognizer müssen jemanden nur wenige Sekunden lang sehen, um eine Vielzahl von Details zu erkennen. Sie haben ein fotografisches Gedächtnis.
Frau ist Super-Recognizer

Außergewöhnliche Menschen, die auch Stimmen oft besonders gut erkennen

Viele Super-Recognizer sind auch in der Lage, Stimmen besonders gut zu erkennen. Erstaunlich, nicht wahr? Eine Studie konnte dies nachweisen. Die Universität von Greenwich in Großbritannien konnte zeigen, dass ein Teil der Super-Recognizer auch sehr gut Stimmen erkennen kann. Die nächste Herausforderung besteht nun darin, zu verstehen, welche neurologischen Mechanismen diese außergewöhnlichen Fähigkeiten steuern.

Es wird vermutet, dass in den Regionen, die für die Verarbeitung von Informationen und das Erinnern zuständig sind, ein viel größeres Potenzial vorhanden ist. Zweifellos handelt es sich um einzigartige und außergewöhnliche Fähigkeiten, die noch genauer untersucht werden müssen.

Es könnte dich interessieren ...
Fotografisches Gedächtnis – gibt es das wirklich?
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Fotografisches Gedächtnis – gibt es das wirklich?

Möglicherweise kennst du jemanden, der von sich behauptet, ein fotografisches Gedächtnis zu haben. Aber gibt es das wirklich?



  • Jenkins, RETsermentseli, SMonks, CP, et al. Are super-face-recognisers also super-voice-recognisers? Evidence from cross-modal identification tasksAppl Cognit Psychol202135590– 605https://doi.org/10.1002/acp.3813
  • James D. Dunn, Stephanie Summersby, Alice Towler, Josh P. Davis, David White. Prueba facial UNSW: una herramienta de detección para superreconocimientos . PLOS ONE , 2020; 15 11: e0241747 DOI: 10.1371 / journal.pone.0241747
  • Russell, Richard; Duchaine, Brad; Nakayama, Ken (abril de 2009). “Superreconocimientos: personas con una extraordinaria capacidad de reconocimiento facial”. Boletín y revisión psiconómica. 16 (2): 252–257. doi:10.3758