So stärkst du deine Willenskraft

07 September, 2020
Immer wieder setzen wir uns neue Ziele, doch häufig verlieren wir recht schnell die Motivation. Wenn du dies verhindern möchtest, musst du lernen, wie du deine Willenskraft stärken kannst!

Immer wieder setzen wir uns neue Ziele, doch häufig verlieren wir recht schnell die Motivation. Wenn du dies verhindern möchtest, musst du lernen, wie du deine Willenskraft stärken kannst!

Verschiedenste Verantwortungen, Müdigkeit und tagtägliche Aufgaben halten uns oft von Zielen ab, die wir uns fest vorgenommen hatten. Um dies zu verhindern, muss die Willenskraft sehr ausgeprägt sein. Doch wie kann man das erreichen?

Was ist Willenskraft?

Willenskraft ist die Fähigkeit eines Menschen, auf ein bestimmtes Ziel zu bestehen und beständig darauf hinzuarbeiten. Es bedeutet, Rückschläge zu überwinden, Ablenkungen zu vermeiden und konzentriert zu bleiben. Es geht also nicht nur darum, bestimmte Dinge zu erreichen. Du musst lernen, nicht aufzugeben, wenn es schwierig wird.

Zwei sehr häufige Vorsätze sind, mit dem Rauchen aufzuhören und Sport zu treiben. Anfangs ist die Motivation groß, doch genauso schnell vergeht sie wieder. Du beginnst mit Ausreden und kommst schließlich ganz von deinen Vorsätzen ab. Doch dies muss nicht so sein: Du kannst deine Willenskraft stärken, um deine Ziele zu erreichen!

Ein Mann in Anzug und Krawatte, der über bröckelnde Steintreppen sprang.

Stärke deine Willenskraft

“Manchmal merkst du deine eigene Stärke erst, wenn du mit deiner größten Schwäche konfrontiert wirst.”
Susan Gale

Wenn du deine Willenskraft stärken möchtest, solltest du dich vor allem daran erinnern, dass es sich um eine psychologische Fähigkeit handelt, die du üben und trainieren musst. Du musst dein ganzes Leben lang daran arbeiten!

Setze dir klare, realistische Ziele

Viele Menschen setzen sich Ziele, die nicht zu erreichen sind, weil sie sich nicht genügend Zeit nehmen oder nicht über die Ressourcen verfügen. Zum Beispiel möchtest du in einem Monat so viel Gewicht verlieren, wie andere in einem Jahr.

Diese Ziele scheinen zunächst spannende Herausforderungen zu sein. Aber wenn die Realität einsetzt und du Dinge wie dein Alter und deine körperliche Verfassung berücksichtigen musst, wirst du feststellen, dass es nicht so einfach ist und Zeit braucht. So wirst du am Ende frustriert und verzweifelt sein.

Aus diesem Grund ist es wichtig, gut strukturierte und klar definierte Ziele zu haben. Wenn du beispielsweise einen Ernährungsberater findest, der dich bei der Erstellung eines Diätplans unterstützt, kannst du auf gesunde Weise abnehmen.

Aufgaben in Unteraufgaben aufteilen

Noch ein Beispiel: Wenn du einen Kurs belegst und anfängst, über alles nachzudenken, was du im Laufe des Jahres lernen musst, wird dir dies wahrscheinlich überwältigend erscheinen. Wenn du den Lernstoff jedoch aufteilst und jede Woche genau planst, wird diese Situation viel leichter zu handhaben sein.

Diese Vorgehensweise funktioniert auch für alles andere. Auch wenn du ein selbst auferlegtes Ziel hast, kannst du es in kleiner Einheiten aufteilen, damit es leichter zu erreichen ist.

Eine Frau, die an einem Schreibtisch sitzt und Sachen in einem Lehrbuch hervorhebt.

Verwende einen Kalender zur Planung

Du darfst dem klassischen “Ich fange morgen an” keine Chance geben. Im Laufe der Wochen und Monate fühlst du dich nur gestresst und schuldig, wenn du alles aufschiebst. Lege konkrete Ziele fest und erstelle einen genauen Zeitplan. Bleibe dabei realistisch und lasse dir ausreichend Zeit.

Wenn du eine Zeit lang durchhältst, kannst du dich stolz fühlen und dies motiviert dich zusätzlich. Bereits nach einem knappen Monat hast du dir eine Gewohnheit angeeignet und jetzt fällt es dir leichter, durchzuhalten. 

Setze dir nur eine kleine Anzahl von Zielen

Es ist keine gute Idee, deinen Zeitplan mit einer Reihe von Zielen zu füllen, die viel Willenskraft erfordern. Deine Ressourcen sind begrenzt, deshalb solltest du dir nicht zu viel gleichzeitig vornehmen.

Abschließend möchten wir noch kurz erwähnen, dass du weniger Willenskraft brauchst, wenn du deine Ziele gut und präzise planst!