Sie wird immer meine Superheldin sein

· 3. Juni 2018

Lasst mich eine Geschichte über das Überwinden von Hindernissen und über Bewunderung erzählen. Nicht jeder weiß, wie man wieder aufsteht, wenn man auf dem Boden liegt, oder wie man voranschreitet, wenn das Einzige, was man sieht, eine Fata Morgana inmitten einer kargen Ödnis ist. Die junge Frau, von welcher ich erzählen werde, ist eine Superheldin, auch wenn die Leute das manchmal vergessen.

Ihr Lächeln ist anders als andere. Es wurzelt in ihrer Geschichte, spiegelt ihre Vergangenheit wider. Trotz ihres jungen Alters weiß sie, wie es ist, tiefe Traurigkeit und Hoffnungslosigkeit zu empfinden. Zum Glück kann sie heute darüber sprechen und uns erklären, weshalb sie beschlossen hat, diese negativen Emotionen aus ihrem Leben zu verbannen, so verführerisch diese auch waren. Nur wenige hatten das Glück, sie wirklich zu kennen – zu wissen, dass sie eine Menge versteckte, wenn sie schwieg. Zu verstehen, dass sie heute, wenn sie lacht, diese Heiterkeit auch tatsächlich fühlt.

Nicht jeder versteht ihre Art, auszudrücken, was sie will und was sie liebt, denn nur wer die Welt durch ihre Augen gesehen hat, weiß, was sie in ihrem Inneren trägt. Sie hat noch einen langen Weg vor sich. Manchmal hat sie das Gefühl, dass sie explodieren müsste, und sie befürchtet, dass die Trümmer dieser Explosion auf die Menschen um sie herum herabfallen könnten. In solchen Zeiten wird ihr Umhang zum Schutzschild. Sie fühlt Angst, wie jeder andere Mensch auch, aber das macht sie mutig.

Sie ist meine Superheldin, weil sie ihre Erfahrungen nutzt, um anderen zu helfen, weil sie gelernt hat, sie in Worte und Emotionen zu fassen. Es war ihre persönliche Entscheidung, zu lernen und zu lehren.

Wie eine Superheldin schreitet sie vorwärts

Es gibt Superhelden, die kämpfen gegen das Böse, aber in dieser Geschichte kämpft die Heldin nur, um weiterzumachen. Sie lernt, ihre äußeren Umstände für sich zu nutzen, um sich innerlich zu stärken. Ihre Stärke verhindert, dass sie den Vorurteilen erliegt, die sie zu fesseln drohen und ihr die Freiheit nehmen wollen.

Frau, die traurig nach unten schaut

Sie bewegt sich immer weiter, denn selbst wenn sie in eine Sackgasse gerät, ist das nicht das Ende. Es gibt immer einen Grund, aufzustehen und weiterzumachen. Sie ist meine Superheldin, weil sie Mut, Stärke und Kampfgeist hat. Sie kann mit allem umgehen, da bin ich mir sicher.

Ich bewundere sie, weil sie weiß, wie man sich auf andere Leute stützt, ohne sie zu verletzen. Sie weiß, wie man die Mauer, die einen vom Rest der Welt trennt, abträgt. Ich bewundere sie, weil sie jeden Tag aufsteht und lächelt, voller Kraft. Ich bewundere sie, weil sie sich so sehr um andere kümmert wie um sich selbst. Es gibt keine Linie, die ihre Lieben von den gewöhnlichen Menschen trennt.

Das Ende muss noch geschrieben werden

Ein Superheld weiß, wann er um Hilfe bitten muss. Manchmal kann er den Ausweg nicht allein finden, aber mit ein wenig Hilfe und Geschick wird er herausfinden, wie er sich seinen Problemen stellen kann. Ich bin sicher, du hast das auch schon gelernt.

Frau, die mit ausgestreckter Faust fliegend nach vorn stürmt

Meine Superheldin hat eine kleine, aber mächtige Armee an ihrer Seite. Sie ist ein Schatz, den es zu bewahren gilt. Und wenn sie an Kraft verliert, wird jemand an ihrer Seite sein, der ihr hilft. Genauso wie Läufer Menschen brauchen, die ihnen Wasser von der Seitenlinie her reichen, ist ihre ganze Armee ohne Zögern zur Stelle, um ihr Kraft zu geben, ihre eigenen Superkräfte zu benutzen, um sie zu unterstützen, bis sie sich wieder auf ihre eigenen Kräfte besinnen kann.

Das Ende ist noch nicht geschrieben – wir schreiben es selbst. Wir hören auf zu leben, wenn wir den Willen zum Kampf verlieren. Wenn die Versuchung, das Handtuch zu werfen, größer wird, als die Energie, die uns antreibt. Und nur wenige Aktionen erzeugen mehr Energie, als ein Ziel zu erreichen, wenn der Wind dir entgegenbläst.

Meine Superheldin hatte vergessen, dass sie einen Superheldenumhang hatte und musste für sich selbst einen neuen fertigen. Es war nicht einfach, aber sie hat eine lange Geschichte über die Bewältigung von Herausforderungen geschrieben und daraus ihren Umhang gemacht. Jetzt zeigt sie ihn der Welt mit Stolz.