Selbstbehauptung: Steh zu deiner Meinung!

28. Dezember 2015 en Emotionen 60 Geteilt

„Glück ist, wenn das, was man denkt, was man sagt, und was man macht in Harmonie miteinander sind.“

Mahatma Gandhi

Fällt es dir schwer, deine Meinung und deine Gefühle auszudrücken? Denkst du, nachdem ein Gespräch beendet ist, dass „du noch viel mehr hättest sagen können“? Ist es dir jemals schwer gefallen, „nein“ zu sagen?

Frau Hände auf Mund

Was dir fehlt, lieber Leser, ist ein bisschen mehr „Selbstbehauptung“. Vielleicht hast du dieses Wort noch nie gehört, aber es gibt für alles ein erstes Mal!

Die Selbstbehauptung ist eine Art der Kommunikation, in der du ausdrückst, was du fühlst und glaubst, ehrliche Vorschläge machst und vor allem deine Rechte verteidigst.

Wenn dich zum Beispiel ein Freund bittet, ihm am Wochenende beim Streichen seines Hauses zu helfen, du aber für deine Prüfung lernen musst, du ihm allerdings trotzdem zusagst, behauptest du dich nicht selbst. In diesem Fall solltest du ihm eigentlich deine Situation erklären und ihm deine Hilfe anbieten, aber nur für einen begrenzten Zeitraum, z.B. für Samstagnachmittag oder Sonntagmorgen.

Ein anderer Fall: Du streitest dich mit deinem Partner über Geld, aber anstatt deine Meinung zu äußern, hältst du lieber den Mund. Wenn die Auseinandersetzung, die in Wirklichkeit ein Monolog ist, beendet ist, fängst du an, etwas anderes zu machen. In diesem Moment reagiert dein Gehirn und dir fällt ein, dass du noch so viele Dinge hättest sagen können.

Dies ist ebenfalls mangelnde Selbstbehauptung. Am besten wäre es gewesen, wenn du, anstatt zu schweigen, erklärt hättest, dass der Grund für euer Geldproblem eure Ausgaben sind, nicht eure niedrigen Einkünfte, dass ihr beide radikal sparen müsstet usw.

Frau mit Megafon

Wie kann man seine Fähigkeit zur Selbstbehauptung stärken, ohne dabei in Konflikt mit Freunden und anderen, uns nahesthenden Personen zu geraten? Das ist wahrscheinlich das, was dich am meisten abschreckt: die Angst vor der Konfrontation.

Dein Freund kann eventuell nicht verstehen, dass du auch noch andere Dinge zu tun hast, und deshalb nicht das ganze Wochenende mit ihm das Haus streichen kannst. Um also Probleme mit deinem Freund zu vermeiden, sagst du ihm zu… und die Prüfung läuft nicht gut, aber wenigstens hast du keinen Streit gehabt.

Selbstbehauptung bedeutet auch, deine Gefühle zu äußern, aber ohne dich dabei von ihnen leiten zu lassen. Im Falle des sich streitenden Paares würde das zum Beispiel bedeuten, dass sie sich nicht anschreien oder wütend werden sollten, während sie ihre Meinungen äußern.

Genauso wenig sollte man erwarten, dass durch Selbstbehauptung alle Probleme gelöst werden, denn eventuell entstehen durch sie neue. Nichtsdestotrotz wirst du gelassener werden, denn wenigstens wirst du wissen, dass du alles gesagt hast, was du dachtest oder fühltest.

Am allerbesten ist, dass du Selbsbehauptung in jedweder Situation anwenden kannst und sie wird dir sehr helfen, dich zu artikulieren und auszudrücken, deine Rechte zu verteidigen, zu sagen, was du fühlst oder was deine Meinung zu einem bestimmten Thema ist. Sich selbst zu behaupten bedeutet Freiheit und Gelassenheit. Ist das nicht, wonach wir alle streben?

Freundinnen auf Wiese

Wie behauptet man sich selbst?

Die Zeit ist gekommen, um die Dinge in die Hand zu nehmen (oder Wörter in den Mund), und die Fähigkeit zur Selbstbehauptung zu entwickeln. Klar, denn die Praxis ist meist schwieriger als die Theorie.

Unterdrücke Schuldgefühle: Negative Gefühle oder Kommunikationsmangel können auf Schuldgefühlen gründen. „Was für ein schlechter Freund ich bin, denn ich werde ihm nicht helfen, sein Haus zu streichen.“  Versuche, eine positivere Einstellung zu finden: „Ich habe mir das freie Wochenende verdient, um zu lernen und mich auszuruhen.“

Denke daran, dass niemand Gedanken lesen kann: Nun gut, eventuell gibt es Personen, die dies können, aber normalerweise funktioniert das nicht. Niemand hat eine Kristallkugel, mithilfe derer er herausfinden könnte, was du denkst. Die einzige Art, auf die sie etwas erfahren können, ist, indem du es ihnen sagst!

Verteidige die Wahrheit: Nicht alles, was du sagst, wird die ganze Wahrheit sein. Für viele existiert sie nicht einmal. Denn du passt eben auf dich auf… und das ist schon viel wert!

Sei konkret: Flüchte dich nicht in Ausreden, sondern verwende im passenden Moment die richtigen Worte!

Vergiss nicht, dass sich die Selbstbehauptung auf dein Selbstbewusstsein auswirken wird, denn du wirst dich selbst mehr respektieren. Und du wirst erreichen, dass dies auch die anderen tun.

Auch interessant