Selbstbehauptung: So kannst du dich durchsetzen!

Wir alle wollen im sozialen Bereich respektiert, geschätzt und anerkannt werden. Warum ist dies manchmal so schwierig? Hier sind einige Antworten.
Selbstbehauptung: So kannst du dich durchsetzen!

Letzte Aktualisierung: 18. Juli 2021

Soziale Beziehungen haben einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden. Jeden Tag interagieren wir mit Freunden, Familie, Chefs, Mitarbeitenden, Fremden… und all diese Wechselbeziehungen haben einen Einfluss auf unsere Stimmung. Wer also Schwierigkeiten hat, sich in den Augen anderer zu behaupten, kann seinem Selbstwertgefühl schaden und Beziehungen als unbefriedigend oder leidvoll erfahren. Selbstbehauptung ist in vielen Situationen wichtig, deshalb sprechen wir heute darüber, wie du dich anderen gegenüber erfolgreich durchsetzen kannst.

Idealerweise sollten wir alle respektvoll, einfühlsam und freundlich zu den Menschen um uns herum sein. Kein Mensch verdient es, herabgesetzt, ignoriert oder emotional verletzt zu werden. Es besteht jedoch kein Zweifel daran, dass auch unsere eigene Einstellung Einfluss darauf ausübt, wie wir von anderen behandelt werden. Es liegt daher in unserer Verantwortung, uns vor Kommentaren oder Handlungen anderer zu schützen, die verletzend sein könnten. Aber wie können wir die Grenzen verteidigen, die niemand überschreiten sollte?

Selbstbehauptung: So kannst du dich durchsetzen!

Zwei fehlerhafte Positionen

Es gibt zwei typische Verhaltensweisen, die oft verwendet werden, um sich in den Augen anderer durchzusetzen. Doch diese Strategien funktionieren nicht. Manche nehmen eine aggressive und verletzende Haltung ein oder verwechseln Respekt mit Angst. Sie können mit diesem Verhalten zwar verhindern, von anderen ausgenutzt zu werden, doch letztlich entstehen dadurch nur Konflikten und Unbehagen auf beiden Seiten.

Auf der anderen Seite gibt es diejenigen, die versuchen, ihren Wert in den Augen anderer zu erhöhen, indem sie darauf achten, ihre Wünsche und Bitten zu erfüllen. Es ist richtig, dass Menschen, die altruistisch und hilfsbereit sind, positiv bewertet werden; es gibt jedoch einen signifikanten Unterschied zwischen dem Geben aus freien Stücken und der Großzügigkeit, um nicht abgelehnt zu werden. Im letzteren Fall besteht die Gefahr, dass andere dich nicht wegen deiner Wesensart schätzen, sondern nur, weil sie etwas von dir wollen.

So kannst du dich durchsetzen

Wenn also keine dieser beiden Positionen angemessen ist, wie kannst du dich gegenüber anderen erfolgreich durchsetzen? Wir haben ein paar Tipps für dich:

Mehr Selbstvertrauen

Es ist schwierig, sich in den Augen anderer zu behaupten, wenn du dir nicht über deinen eigenen Wert bewusst bist. Ein geringes Selbstwertgefühl und Unsicherheit führen oft dazu, dass du dich missbräuchlich behandeln lässt oder ständig versuchst, anderen zu gefallen. Ein gesundes Selbstvertrauen ermöglicht es dir, in Wechselbeziehungen durchsetzungsfähiger zu sein. Dies spiegelt sich auch in einer angemessenen nonverbalen Sprache wider (z. B. eine aufrechte Körperhaltung, ein höherer Tonfall oder besserer Blickkontakt).

Grenzen vorgeben und durchsetzen

Natürlich sollten wir idealerweise alle mit Respekt und Freundlichkeit behandelt werden. Doch vergiss nicht, dass du selbst anderen vorgeben musst, wie du behandelt werden willst. Deshalb ist es wichtig, Grenzen zu setzen und dafür zu sorgen, dass sie eingehalten werden.

Du kannst entscheiden, dass es für dich inakzeptabel ist, angeschrien, verspottet oder verletzt zu werden. In diesem Fall musst du dich durchsetzen oder gegebenenfalls die Beziehung abbrechen, da du dieses Verhalten nicht zulassen kannst.

Mehr Respekt

Wenn du von anderen geschätzt und respektiert werden möchtest, musst du dich auch anderen und dir selbst gegenüber so verhalten. Du stehst selbst im Vordergrund. Pflege dich und respektiere dich im täglichen Leben. Wenn du dich selbst schätzt, wirst du auf gesunde Beziehungen und Gewohnheiten achten, deine Informationsquellen sorgfältig auswählen und dir gut überlegen, womit du deine Zeit verbringst.

Wenn du dich selbst zu deiner Priorität machst, können auch andere dies spüren und deine Beziehungen werden eher mit deinem neuen Selbstkonzept übereinstimmen. Du wirst Beziehungen zu Menschen haben, die dich mit demselben Respekt und derselben Rücksichtnahme behandeln, die auch du ihnen entgegenbringst. 

Dich durchsetzen, um dein Wohlbefinden zu steigern

Auf den ersten Blick mag es scheinen, dass Glück und Wohlbefinden entstehen, wenn uns andere akzeptieren. Die Beziehung funktioniert jedoch auch andersherum. Werte kommen immer von innen und projizieren sich dann nach außen, nicht andersherum.

Deshalb geht es vor allem darum, sich selbst wohlzufühlen, sich zu stärken und sein Selbstkonzept zu festigen. Damit verändern sich Einstellungen und Verhaltensweisen automatisch und dies wiederum wirkt sich sehr positiv auf Beziehungen zu anderen Menschen aus. Arbeite an dir, damit du dich erfolgreich durchsetzen und bereichernde sowie respektvolle Wechselbeziehungen zu anderen aufbauen kannst.

Es könnte dich interessieren ...
In 5 Schritten zum Durchsetzungsvermögen
GedankenweltLies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
In 5 Schritten zum Durchsetzungsvermögen

Der Weg hin zum Durchsetzungsvermögen ist eigentlich recht einfach. Respekt, Demut und der Wunsch, ein besseres Leben zu führen, bilden die Grundla...



  • Grant, A. (2013). In the company of givers and takers. Harvard Business Review91(4), 90-97.
  • Pereira, M. L. N. (2008). Relaciones interpersonales adecuadas mediante una comunicación y conducta asertivas/Adequate human relationships through an assertive conducts and communication. Actualidades investigativas en educación8(1).