Sechs einfache Möglichkeiten, um die Welt zu verändern

13 Juni, 2020
Unsere heutige Welt wäre eine bessere, wenn jeder beschließen würde, etwas zu unternehmen, um die Welt zu verändern und für sie zu sorgen, anstatt nur für sich selber zu sorgen. Es gibt Paradiese auf der Erde, aber als intelligente und kreative Menschen haben wir auch die Möglichkeit, weitere zu erschaffen.

Wir sind ganz sicher, dass auch du schon oft von einer Welt geträumt hast, in der es mehr Gerechtigkeit und Güte gibt. Möglicherweise bist du schon mehr als einmal davon enttäuscht gewesen, wie weit wir davon entfernt sind, diese Realität zu leben. Sicherlich wünschst du dir, dass alles anders sein möge, aber dennoch konzentrierst du deine Handlungen häufig nicht darauf, selber aktiv an diesen Änderungen mitzuwirken. Was kannst du selbst tun, um die Welt zu verändern?

Natürlich wissen wir, dass dies eine abgedroschene Phrase ist, aber dennoch ist sie nach wie vor wahr: die Veränderung beginnt bei dir selbst. Wenn du dich der Masse anschließt, die darauf wartet, dass sich die Welt verändern wird, ohne einen eigenen Beitrag zu leisten, dann wird alles so bleiben, wie es ist. Jeder von uns muss sich selber dazu entschließen, die Welt zu verändern, wenn wir wollen, dass die Dinge wirklich anders werden sollen.

Aber es müssen keine großartigen oder spektakulären Aktionen sein. Wenn du einfach nur deine eigene Einstellung verbesserst, wirst du damit nicht nur deine Lebensqualität positiv beeinflussen, sondern auch die anderer Menschen. Außerdem wirst du bemerken, dass sich auch dein Umfeld verändern wird, wenn du dich selber entwickelst. Welche Möglichkeiten hast du also, um die Welt zu verändern? Damit wollen wir uns nachfolgend genauer beschäftigen.

“Du musst die Veränderung sein, die du in der Welt sehen willst.”

-Mahatma Gandhi-

Welt zu verändern - Frau

Sechs Wege, um die Welt zu verändern

1. Beklage dich nicht

Zu Beginn wollen wir eines klarstellen. Wenn wir sagen, dass du dich nicht beklagen sollst, dann bedeutet das nicht, dass du schweigen solltest, wenn dich etwas stört, oder dass du deine Unzufriedenheit über wirkliche Ungerechtigkeiten nicht zum Ausdruck bringen solltest. Allerdings gibt es häufig Situationen, in denen wir alles kritisieren und uns beklagen, ohne dass wir dies überhaupt bemerken. Ein derartiges Verhalten belastet nicht nur dein Umfeld, sondern schadet dir auch selbst sehr.

Es scheint ein allgemeiner Trend geworden zu sein, den Blick stets auf die negativen Aspekte zu richten. Wenn du etwas unternehmen willst, um die Welt zu verändern, dann solltest du darauf achten, dass du dieses Verhalten nicht annimmst. Wenn dich etwas stört, versuche es aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Wie kannst du die Dinge verändern? Welche Schritte können dir dabei helfen, etwas zu tolerieren, das du nicht sofort ändern kannst?

2. Ergreife die Initiative

In der Welt gibt es viele Probleme, die nur deshalb existieren, weil niemand bereit dazu ist, die Initiative zu ergreifen. Wir wollen damit nicht sagen, dass du versuchen sollst, das politische oder ökonomische System der Welt zu verändern. Aber wir wollen dich dazu ermutigen, keine Gelegenheit zu verpassen, kleine Veränderungen in deinem täglichen Leben vorzunehmen.

Wenn du das Gefühl hast, dass dich niemand unterstützt, dann könntest du diese Gelegenheit ergreifen und dich selber anders verhalten. Niemand bemüht sich darum, freundlich und hilfsbereit mit anderen Menschen umzugehen? Das ist deine Gelegenheit, der erste Mensch zu sein, um anderen ein derartiges Verhalten vorzuleben. Warte nicht darauf, dass andere Menschen etwas unternehmen – werde stattdessen ein Vorbild für sie!

3. Mit Ehrlichkeit kann es dir gelingen, die Welt zu verändern

Ehrlichkeit wird in vielen Bereichen unseres Lebens leider nicht mehr sehr geschätzt. Für einige Menschen ist Ehrlichkeit sogar ein Zeichen für “Dummheit”. Wenn sich die Möglichkeit bietet, eine Abkürzung zu nehmen oder eine Situation auszunutzen, dann glauben heute viele Menschen, dass du diese Gelegenheiten unbedingt nutzen solltest, weil alle anderen dies ja auch tun. Daher halten diese Menschen dich dann auch für “dumm”, wenn du dies nicht tust.

Allerdings besteht das wesentliche Problem dieses Verhaltens darin, dass die Gesellschaft früher oder später korrupt wird, wenn sich alle Individuen in ihr auf diese Weise verhalten. Ironischerweise werden aber häufig genau die Menschen, die ein derartiges Vorgehen unterstützen, früher oder später Opfer ihrer eigenen Handlungen. Daher besteht eine der Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um die Welt zu verändern, darin, dass du ehrlich bist und bleibst.

4. Helfen anstatt zu kritisieren

Jeden Tag begegnen wir Menschen oder geraten in Situationen, mit denen wir nicht übereinstimmen. Wir können es uns einfach und bequem machen und uns über die Situationen beschweren oder diese Menschen kritisieren. Allerdings wird Kritik manchmal auch zu einem regelrechten “Sport”, der nur dazu führt, dass wir unsere negativen Einstellungen weiter verstärken, indem wir uns permanent auf sie konzentrieren.

Wenn du etwas an einem anderen Menschen bemerkst und der Meinung bist, dass dieses Verhalten oder diese Eigenschaft nicht angemessen ist, warum versuchst du nicht, diesem Menschen zu helfen, anstatt ihn zu kritisieren?

Würdest du dir ein solches Verhalten nicht auch von anderen Menschen dir gegenüber wünschen? Anstatt die Fehler der anderen hervorzuheben, könntest du versuchen, sie für die Bedürfnisse anderer Menschen zu sensibilisieren. Wenn es dein Wunsch ist, die Welt zu verändern, warum also nicht damit beginnen, eine solche Haltung einzunehmen?

5. Entwickle Empathie und Mitgefühl

Die Welt wäre zweifellos ein besserer Ort, wenn wir alle unsere Fähigkeit verbessern würden, unsere Gefühle richtig auszudrücken. Das ist kein abstraktes Thema – wir alle sitzen im selben Boot! Uns verbindet alle ein gemeinsames Schicksal, ob wir das akzeptieren wollen oder nicht.

Das Beste ist, dass du etwas sehr Interessantes beweisen wirst: Wenn du mit anderen freundlich und verständnisvoll umgehst, werden auch sie sich dir gegenüber ganz automatisch so verhalten. Genau wie Selbstsucht und Reizbarkeit ansteckend wirken, sind auch positive Eigenschaften ansteckend. Wenn du dieses Verhalten regelmäßig fortsetzt, wirst du für andere Menschen auf positive Weise ansteckend wirken!

Welt zu verändern - Menschen umarmen sich

6. Versuche, ein Vorbild zu sein, um die Welt zu verändern

Warte nicht darauf, dass die Welt ein besserer Ort wird, bevor du selber aktiv wirst. Wenn du dich darum bemühst, dich selber zu verbessern und dabei erfolgreich bist, wird das nicht nur für dich selber positive Konsequenzen haben, sondern auch für alle anderen Menschen in deinem Umfeld.

Daher solltest du dich auch darum bemühen, das Leben der anderen Menschen zu verbessern, wenn du mit ihnen zusammen bist. Bemühe dich darum, dich selber so zu verhalten, dass dein eigenes Verhalten das widerspiegelt, was du auch von anderen Menschen sehen möchtest.

Dies sind nur einige Dinge, die du unternehmen kannst, um die Welt zu verändern. Wenn du sie in die Praxis umsetzt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich dein eigenes Leben positiv verändern wird.

Holloway, J. (2003). Cambiar el mundo sin tomar el poder. El significado de la revolución hoy. Barcelona: El Viejo Topo.