Schenke jedem Menschen deine Gutherzigkeit

12. April 2016 en Psychologie 2382 Geteilt

Ich liebe diese Menschen, die mich aufrichtig zum Lächeln bringen durch ihre Einfachheit und ihre Güte. Mit ihren Gesten heilen sie die Seele, sie beschützen mich, sie heben mich empor, sie bringen mich dazu, mich weiterzuentwickeln. Dank ihnen werde ich jeden Tag ein besserer Mensch, und das ist unbezahlbar. Sie machen mich gut.

Ich würde eigentlich sagen, dass mich Gutherzigkeit nicht nur begeistert, sondern dass sie die beste Eigenschaft einer Person darstellt. In dem, was wir anderen zu bieten haben, sind wir dazu fähig, alle Essenzen dieser Welt aufzunehmen, die Freude bereiten und uns dazu bringen, stolz auf unser Leben zu sein.

Wir müssen anerkennen, dass wir von Schwierigkeiten manchmal überhäuft werden. Dies macht es schwer, nicht mehr auf diese innere Stimme zu hören, die uns sagt, wir sollen keine Zeit damit verschwenden, etwas bestmöglich zu tun und uns um unsere eigenen Sachen kümmern.

Gutherzigkeit2

Die Gutherzigkeit ist eine goldene Kette, die uns alle verbindet

Man sagt, die Gutherzigkeit sei die einzige Investition, die sich immer lohnt. Das heißt, Gutes zu säen resultiert in einem universellen Ertrag. Also sagen wir, wir bringen die Herzen, die wir mit Güte berühren, zum Blühen.

Wenn wir Gutes tun und nichts zurückverlangen, können wir mit Sicherheit davon ausgehen, dass irgendjemand eines Tages dieselbe Münze erhält, die wir gegeben haben.

In diesem Sinne müssen wir Taten vermeiden, bei denen wir nicht einen Finger für andere bewegen müssen und bei denen wir denken, dass es der Nächste schon für uns erledigen wird. Wir müssen immer daran denken, dass die Welt mit der Bosheit zugrunde geht und sich mit der Güte erhebt.

Anders gesagt ist die Gutherzigkeit ein reifer Ausdruck der menschlichen Erfahrung, der gegenseitige Gewinne erzielt. Auch stellt sie das treue Spiegelbild eines guten und emotional intelligenten Herzens dar, das wir alle gern besitzen würden.

Behandle die Menschen so, wie du selbst behandelt werden möchtest

Es geht nicht darum, nur gute Gedanken zu haben, sondern gute Taten zu vollbringen, die diesen Wunsch in Realität verwandeln. Genauso hilft es, unsere innere Sicherheit zu stärken, wenn wir an unserer Fähigkeit, großzügig, warmherzig und bedeutend zu sein, arbeiten.

Auf der anderen Seite kann sich herausstellen, dass hinter einem Lächeln nicht unbedingt das Glück an sich steckt, sondern die Güte der Dinge, die wir weder zählen noch bedauern, die aber dennoch in unserem Leben und dem emotionaleren Teil unseres Herzens verweilen.

Somit werden unsere Taten zum Spiegelbild unserer Seele, denn sie machen unsere Sicht auf die Welt aus. Wir tragen zur Schönheit der Welt bei, indem wir unter Beweis stellen, dass das einzig wahre Muster der Überlegenheit dasjenige ist, bei dem der Wert der Güte geschätzt wird. 

Gutherzigkeit3

Wie können wir Gutes tun?

Ehrlichkeit, Güte, Glaube, Liebe und Freude sind herrliche Steine, mit denen man das Haus des Lebens errichten kann.

Es kann sein, dass Gutes zu tun nicht immer einfach scheint. Dennoch findet sich, wenn wir innehalten und darüber nachdenken, die Güte nicht in großen Gesten, sondern in alltäglichen Handlungen. In denjenigen, die in unserer Hand liegen. Somit ist die unumgängliche Frage, wie wir diesen Wert in unseren Alltag einbeziehen können. Wie das funktioniert, sehen wir im Folgenden.

1. Geh mit gutem Beispiel voran

Zeige denjenigen, die nicht wissen, wie man Solidarität und Güte praktiziert, den Wert, anderen zu helfen. Solidarität besteht daraus, zu geben, was wir haben, nicht, was uns übrig bleibt.

2. Kümmere dich in schlechten Zeiten um andere

Denke daran, dass Lachen und empathisches Verständnis unser bestes Mittel gegen jegliche Schwierigkeit ist. Eine helfende Hand zu reichen oder anderen einfach nur geduldig zuzuhören ist die beste Art und Weise, zu helfen und das Leben unserer Nächsten leichter zu machen.

Gutherzigkeit4

3. Nähre deinen Sinn für Humor

Achte auf deinen Sinn für Humor, denn das Leben lebt sich anders, wenn wir dem Lachen große Wichtigkeit zusprechen. Dies ist eines der besten Hilfsmittel, die uns unsere emotionale Intelligenz bietet, denn dadurch wird uns Freude, Weisheit und eine bessere Sicht auf das Leben derer, die uns umgeben, geboten.

4. Denke daran, dass wir andere brauchen, um uns zu verwirklichen

Niemand ist perfekt, weshalb wir die Toleranz und die Güte anderer brauchen, um unser Wohlergehen sowohl zu akzeptieren als auch zu garantieren und eine bessere Welt zu schaffen.

5. Wehre dich gegen Ungerechtigkeiten

Sich für etwas Gutes einzusetzen ist ein sicheres Zeichen für Güte. Wie wir bereits erwähnt haben, hat dies einen Effekt, der sich vervielfältigt. Demnach bestimmt das, was wir tun, das Verhalten unserer Nächsten.

Wenn wir alles, was uns ausmacht, kennen, erscheint es etwas unverständlich, zu denken, dass wir glücklich sein können, ohne diesen Prinzipien zu folgen. Dies zu wissen bedeutet, die Garantie zu haben, dass wir mit jeder guten Tat den Samen für das Lächeln und das Wohlergehen vieler Mitmenschen sähen, auch wenn wir das Ergebnis der Ernte am Ende auch nicht zu sehen bekommen.

Also müssen wir stets daran denken, dass Güte die Kunst ist, von kleinen Gesten zu profitieren. Die Dankbarkeit und die Befriedigung, die gute Taten mit sich bringen, werden uns helfen, liebevolle, anhaltende und gesunde Bindungen zu aufzubauen und uns somit die beste Belohnung bringen, die es geben kann: emotionale Bereicherung.

Auch interessant