Die Vorteile, wenn man Zeuge von Güte wird

28. März 2016 en Psychologie 0 Geteilt

Guten Taten beizuwohnen übt eine starke Macht auf die Menschen aus. Völlig altruistische und uneigennützige Handlungen rufen in denjenigen, die sie sehen, Gefühle von Frieden und Ruhe hervor, die, da sie unerwartet geschehen, sich einprägen und anhaltend sind.

Aber warum hat es solch einen Nutzen, guten Taten beizuwohnen? Was vermittelt uns dieses Wohlgefühl, wenn wir jemand altruistisch handeln sehen, zum Wohl eines anderen?

“Jede gütige Handlung ist eine Machtbezeugung.“

Miguel de Unamuno

Taten der Güte zu sehen erfüllt uns mit Frieden und Dankbarkeit

Einer Handlung wahrer Güte beizuwohnen vermittelt ein Gefühl von anhaltendem Frieden und Freude. Einige dieser Handlungen, auch wenn sie unbedeutend erscheinen, können in unserer Erinnerung verbleiben und sich inspirierend auf schwierige Momente auswirken.

Wenn wir Zeugen von Güte sind, werden wir zu Zeugen dessen, was Abraham Maslow “Gipfelerfahrungen” genannt hat, jene Momente des Staunens, Wunderns und eines Verständnisses für das Richtige, das uns mit unermeßlicher Dankbarkeit dafür erfüllt, dass wir leben.

Erneuerter Glauben an die menschliche Natur

Jonathan Haidt nennt diese Erfahrungen “Euphorie, und beschreibt sie als ein Gefühl der Wärme in der Brust, ein Gefühl der Ausweitung des Herzens, ein zunehmender Wunsch, zu helfen und eine wachsende Wahrnehmung der Verbundenheit mit anderen.

Für Haidt ist Güte eine Bekundung der höheren oder besseren menschlichen Natur.

Dies kann tatsächlich eine der Ursachen für eine solche Erfahrung sein:

Eine gütige Handlung und ein erneuerter Glaube an die menschliche Natur bieten einen Hoffnungsstreifen mitten im Chaos und in den Konflikten des täglichen Lebens.

Der Altruismus macht uns menschlicher

Die von Haidt erwähnte Verbindung untereinander ist wichtig. Der Altruismus überschreitet die Trennung, die wir als menschliche Wesen oft empfinden. Er verbindet uns untereinander.

In der Tat ist der reine Altruismus nur möglich, weil wir auf einer ganz tiefen Ebene als menschliche Wesen an demselben Bewußtseinsnetz teilhaben.

Die Person, die altruistisch handelt, wird sicherlich ebenfalls Empfänger einer solchen Tat werden. Wenn wir Zeugen einer solchen Handlung sind, verwandeln wir uns ebenfalls in einen Teil dieses Netzes.

Das heißt, dass Güte positive Auswirkungen in dreifacher Hinsicht hat: für den, der handelt, für den, er sie empfängt und für den, der ihr beiwohnt.

“Die schönen Seelen sind die einzigen, die die Großartigkeit der Güte kennen.“

François Fénelon

Gesicht-eines-huebschen-Kindes

Die Güte hat positive Auswirkungen auf das Immunsystem

Zahlreiche wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass Güte eine positive Wirkung auf das Immunsystem hat und für eine vermehrte Serotoninproduktion im Gehirn sorgt.

Serotonin ist ein Neurotransmitter, der den Gemütszustand reguliert und die Kontrolle von Angstzuständen unterstützt. Serotonin wird als „Wohlfühlsubstanz“ angesehen, weil es einen Weg darstellt, um Wohlgefühl im Gehirn herzustellen.

Das faszinierendste Untersuchungsergebnis ist die Feststellung, dass die gute Tat eines Menschen einem anderen gegenüber zu einer merklichen Besserung der Funktionsweise des Immunsystems führt und die Serotoninproduktion sowohl im Geber wie auch im Empfänger ankurbelt.

Es war auch für die Forscher überraschend, als sie feststellten, dass die Menschen, die Zeugen einer gütigen Handlung wurden, eine ähnliche positive Wirkung auf ihr Immunsystem sowie eine höhere Serotoninproduktion erfuhren.

Gütig sein, um sich besser zu fühlen

Der Nutzen der Güte beschränkt sich nicht nur auf die Stärkung des Immunsystems und die Serotoninproduktion. Die Untersuchung hat gezeigt, dass bei Menschen, die regelmäßig gute Taten ausüben, der Blutdruck sinkt, chronischer Schmerz nachlässt und sogar Schlafprobleme sich bessern.

Christine Carter erklärt, dass Menschen, die Freiwilligendienste verrichten, weniger unter Schmerzen und Krankheiten leiden.

Anderen zu helfen schützt die Gesundheit im Allgemeinen stärker als jede Aspirin dies je könnte.

Auch interessant