Psychotechnische Tests: Wofür werden sie verwendet?

· 31. Dezember 2018

Psychotechnische Tests werden unter anderem im Rahmen von Auswahl- und Bewerbungsverfahren sowie in Selektivtests eingesetzt. Es gibt Menschen, die sie fürchten, und es gibt diejenigen, die es lieben, diese Probleme der logischen oder räumlichen Argumentation zu lösen. Wie dem auch sei, sie haben immer das gleiche Ziel: Begabungen der Person sowie ihre Kompetenzen und ihr psychologisches Profil zu erkennen. So werden Tests wie Ravens Matrizen, verbale oder mechanische Eignungstests regelmäßig als Schnellfilter eingesetzt, die sie jede Personalabteilung kennt. Im Anschluss daran findet dann ein persönliches Gespräch statt.

Diese Art von strukturierten Tests stößt zuweilen auch auf Kritik. Es ist uns allen klar, dass es bei der Messung von psychologischen Merkmalen immer sinnvoll ist, verschiedene Techniken und Ressourcen zu nutzen, um ein breiteres Spektrum an Informationen zu erhalten. Diese Tests jedoch liefern nichts anderes als eine Punktzahl und einen ersten Ansatz, um zu sehen, ob die von dieser Person gezeigten Kompetenzen ausreichend sind oder nicht den Ansprüchen an eine Position entsprechen. Im Folgenden sollten diese Daten dann mit weiteren Kriterien kontrastiert werden, um eine umfassendere und genauere Bewertung durchführen zu können.

Wenn es eine weitere Sache gibt, die zweifellos umfangreiche Kritik hervorruft, dann ist es das Training in dieser Art von psychotechnischen Tests, um in diesen ersten Phasen des Auswahlverfahrens eine hohe Punktzahl zu erreichen. Sie sind sozusagen die erste Herausforderung, die es zu bewältigen gilt, um sich für die nächste Stufe überhaupt zu qualifizieren.

Test

Psychotechnische Tests: Zweck und Anwendungsgebiete

Psychotechnische Tests bestehen aus Multiple-Choice-Fragen. Die Aufgabe des Bewerbers oder anderweitig zu Testenden ist es, eine oder mehrere der möglichen Antworten schnell und präzise auszuwählen. Mit diesen Tests können Unternehmen und soziale Organismen Informationen über die Persönlichkeit sowie die kognitiven Leistungen erhalten, die sie messen möchten: Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Problemlösung, verbale oder räumliche Fähigkeiten etc.

Bei der Auswertung psychotechnischer Tests ist es wichtig, drei Aspekte zu berücksichtigen: Geschwindigkeit, Erfolge und Anzahl der Fehler. Wir wollen zudem betonen, dass diese Art von Prüfung von Fachpersonal ausgewertet werden sollte.

Werfen wir einen Blick auf die Bereiche, in denen sie im Alltag häufig verwendet werden.

Psychotechnische Tests sind Teil der psychologischen Auswertung und sollten daher von auf diesen Bereich spezialisierten Psychologen durchgeführt und bewertet werden.

Anwendungsbereich

  • Auswahlprozesse im Arbeitsumfeld
  • Bildung: um die intellektuellen Fähigkeiten der Schüler, ihre Entwicklung und ihre beruflichen Präferenzen zu beurteilen
  • Klinik: Psychotechnische Tests gehören zu den üblichen Werkzeugen des klinischen Psychologen, mit denen nicht nur Persönlichkeitsstile und kognitive Fähigkeiten eingeschätzt werden. Sie sind auch notwendig, um Diagnosen zu stellen, das Vorhandensein oder Fehlen von psychologischen Veränderungen, Demenz, etc. zu beurteilen.
  • Führerscheine und Waffenscheine: Psychotechnische Tests sind in diesen Bereichen unerlässlich. Mit ihnen schätzen wir die Aufmerksamkeit, Reaktionsfähigkeit und visuelle Eignung der zukünftigen Fahrer ein und ob die Person, die eine Waffe besitzen will, mit dieser verantwortungsbewusst umgehen kann oder nicht.

Arten von psychotechnischen Tests

Wir alle haben schon selektive Prozesse durchlaufen, bei dem diese psychotechnischen Tests uns einen Moment der Spannung oder Herausforderung erleben ließen. Es muss jedoch gesagt werden, dass es viele Menschen gibt, die täglich in dieser Art von Ambiente trainieren, das so gesund ist und auch zum reinen Vergnügen empfohlen wird.

Es ist eine Möglichkeit, unsere kognitiven Funktionen auf dem besten Stand zu halten, Aufmerksamkeit, Gedächtnis, räumliches Vorstellungsvermögen, verbale Fähigkeiten usw. zu üben. In unserer Reichweite haben wir z. B. passende Spiele in Form von Apps und auch im Internet kostenlos zugängliche Tests.

Betrachten wir nun die Arten von psychotechnischen Tests, die am häufigsten verwendet werden:

Ravens Matrizen

Verbaler Eignungstest

  • Misst die Fähigkeit, Konzepte zu verstehen und mit Worten auszudrücken
  • Es gibt Übungen in Rechtschreibung, Synonymen und Antonymen, verbalem Verständnis, unvollständigen Sätzen, Rechtschreibregeln …

Numerischer Eignungstest

  • Misst die Fähigkeit, numerische Operationen zu verstehen und damit zu arbeiten
  • Wir finden dabei die klassischen Probleme wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division, Bruchrechnung, Potenzen, Wurzeln, Prozentsätze, Gleichungen …

Abstrakter Argumentationstest

  • Diese Art von Test analysiert die Fähigkeit einer Person, Informationen auf logische Weise zu organisieren.
  • Wir müssen daher zulassen, dass unsere deduktiven Fähigkeiten zur Geltung kommen, indem wir eine Reihe von Buchstaben, Zahlen, Karten oder Münzen auswerten, um genaue Antworten zu geben.

Räumliches Vorstellungsvermögen

  • Diese speziellen Eignungstests zählen zweifellos zu den interessantesten. Sie laden uns ein, Formen, Volumen, Abstände, Positionen im Raum zu identifizieren.
  • Unvollständige Figuren und Figuren, die wir mental drehen müssen, um ihre Lage zu verstehen, werden hier besonders häufig eingesetzt.

Aufmerksamkeits- und Retentionstest

  • Diese Art von Test ist sehr verbreitet in Auswahlprozessen für Jobs, bei denen Aufmerksamkeit sehr wichtig ist. Dies können Fabriken oder jede Art von Industrie sein, in der die Arbeitnehmer bei ihrer Arbeit stets wachsam sein müssen.
  • Diese Tests messen daher unsere Fähigkeit, aufmerksam zu sein, während wir eine repetitive und monotone Aufgabe ausführen. Zu diesem Zweck werden visuelle Gedächtnisübungen durchgeführt, Zahlen oder Wörter gelesen und dann wiedergegeben.
Person schreibt Test

Wie kann ich einen psychotechnischen Test erfolgreich bestehen?

Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es viele Menschen, die in dieser Art von Aufgaben gut trainiert sind, entweder aus persönlichem Interesse oder weil sie sich auf ein Auswahlverfahren vorbereitet haben. Das Ideal ist daher, uns mit einer umfangreichen Testbatterie zu versorgen und sie zu Hause abzuarbeiten, aus den Fehlern zu lernen und gleichzeitig die benötigte Zeit zu verringern.

Außerdem schadet es nie, diesen einfachen Tipps zu folgen:

  • Indem wir üben, diese Art von Tests effektiv durchzuführen, können wir lernen, unsere Angst im tatsächlichen Test zu regulieren.
  • Lesen wir die Anweisungen ruhig durch, befolgen die Regeln und achten darauf, dass wir keine Blätter überspringen.
  • Analysieren wir die in jeder Übung angebotenen Beispiele. Gehen wir nicht zu weit, indem wir davon ausgehen, dass wir bereits wüssten, worum es geht.
  • Zeit ist wichtig. Wenn wir also bei einer Frage stecken bleiben, gehen wir zur nächsten über und lassen die komplexeren für den Schluss übrig.
  • Sobald der Test abgeschlossen ist, überprüfen wir unsere Antworten.
  • Denken wir daran, dass diese Art von psychotechnischen Tests einer gewissen Logik folgen. Benutzen wir gesunden Menschenverstand.

Abschließend ist zu sagen, dass wir uns angesichts der zunehmenden Verbreitung solcher Tests nie zu sehr mit ihnen vertraut machen können. Ob wir nun ein Auswahlverfahren vor uns haben oder nicht, es ist immer gesund und vorteilhaft, diese Kompetenzen zu trainieren.

  • Vautier, S. (2015). La psychotechnique des aptitudes. Pratiques Psychologiques21(1), 1–18. https://doi.org/10.1016/j.prps.2015.01.005
  • Arenal, FA, Fernández Peira, P., y Martin Val, A. (1977). Uso de pruebas psicotécnicas. Salud y Trabajo, No. 7, páginas 38-44, 26 Referencias; 1977.