Positive Sprache wird dich glücklich machen

· 18. Juni 2017

Wenn du dich zwischen dem folgenden Zitat von Jorge Luis Borges„Schönheit ist dieses wunderbare Rätsel, das weder Psychologie noch Rhetorik lösen kann“ – und dem von Jean Cocteau – „Spiegel sollten sich zweimal überlegen, ob sie gewisse Bilder widerspiegeln“ – entscheiden müsstest, welches würdest du wählen? Vermutlich Borges, oder? Nun ja, diese Vorliebe für positive Sprache hat tatsächlich eine wichtige psychologische Grundlage.

Im nächsten Abschnitt beschäftigen wir uns mit einer Studie von Luis Castellanos, der behauptet, positive Sprache sei ein sehr effektiver Weg zu mehr Freude und Produktivität. Aber was auch immer Experten sagen, es sollte immer erfüllender sein, über Schönheit und menschliche Güte zu sprechen, als sich mit Themen wie unmoralischem Verhalten und Korruption zu beschäftigen… oder etwa nicht?

Die Vorteile positiver Sprache

Wie bereits erwähnt, werden wir uns auf die Studie des Experten für kognitive Neurowissenschaften, Luis Castellanos, und seiner Forschergruppe konzentrieren, um herauszufinden, welche Vorteile positive Sprache hat, um sich glücklicher und erfüllter zu fühlen.

Die Studie stützt sich auf die Interpretation von Daten über die Reaktionen einer Personengruppe gegenüber positiven Worten im Vergleich mit neutraleren oder negativen Ausdrücken. Um die Aussagekraft der Studie zu erhöhen, wurden während der Befunderhebung Elektroenzephalogramme aufgezeichnet.

Das Ergebnis war mehr als befriedigend. Laut Castellanos bestehe bei positiven Wörtern eine erhöhte Reaktivität im Gehirn. Folglich führe diese Art von Sprache dazu, dass Personen aufmerksamer und kreativer seien und über ein stärkeres Durchhaltevermögen sowohl in alltäglichen als auch außergewöhnlichen Aufgaben verfügen.

Wenn du also jemand bist, der Sport treibt, übermäßigen Stress vermeidet, sich gesund ernährt und genug schläft, um eine optimistische Einstellung zu bewahren, kannst du diese Technik zu deinem Repertoire hinzufügen. Positive Sprache wird dich glücklicher machen.

Denken und positive Sprache

Castellanos ist davon überzeugt, dass positive Sprache sogar die Denkweise einer Person verändern könne. Um dies zu belegen, hat er mit verschiedenen Persönlichkeiten wie Elite-Athleten auf dem Niveau von Sergio Rodriguez oder Nani Roma oder sogar berühmten Köchen wie Mario Sandoval zusammengearbeitet.

In jedem Fall, an dem Castellanos gearbeitet hat, stellte sich die Aneignung positiver Sprache in Alltag und Beruf als produktiv heraus und bewirkte deutliche Veränderungen im Denken derjenigen Personen, die sich dafür entschieden, seine Methode zu befolgen.

Angesichts des Erfolgs seiner Techniken veröffentlichte Castellanos zudem sein Werk im Buch Die Wissenschaft der positiven Sprache.  Hier sammelt er seine Studien und Erfolgsgeschichten, gibt Ratschläge und stellt Übungen vor, um sich diese Art des Denkens anzueignen.

„Zusammengefasst können wir sagen, wer auf seine Sprache aufpasst, auf den passt seine Sprache auf.“

Luis Castellanos

Wie man positive Sprache anwendet

Wenn du positive Sprache in deinem Leben anwenden möchtest, schlägt Castellanos verschiedene Übungen vor. Eine davon ist, Negativität zu erkennen. Dafür ist es notwendig, sich über jedes einzelne Wort, das aus unserem Mund kommt, bewusst zu sein.

Indem wir Gespräche aufschreiben oder aufnehmen, können wir uns bewusst machen, wie häufig wir „Nein“  sagen, Füllwörter, negative und positive Adjektive benutzen usw. Wir können unsere Sprache evaluieren oder sogar eine externe Evaluation von einem Freund oder Experten einholen.

Als weitere Übung schlägt er vor, vorsichtig mit der Sprache umzugehen. Nach der Analyse unserer Sprache kann es eine gute Vorgehensweise sein, sukzessive Änderungen vorzunehmen, die in jedem von uns gebildeten Satz Negativität vermindern und Positivität verstärken.

Wir brauchen negative Sprache, aber wir sollten Richtung Positivität steuern, wenn wir mehr Lebensfreude verspüren wollen. Nutzen wir dieses wunderbare Werkzeug, das uns diesen Nutzen verschafft.

„Die Geschichte unseres Lebens soll eine gute sein.“

Daniel Kahneman

Wenn du die Geschichte deines Lebens verbessern möchtest, denke daran, dass positive Sprache für dich und dein Umfeld ein Werkzeug mit enormen Potenzial sein kann. Du kannst deine Einstellung verbessern, dich glücklicher fühlen und dich optimal entwickeln. Die Wissenschaft hat es belegt, es gilt also lediglich, es in die Tat umzusetzen. Viel Glück.