Pocketing: Wenn dich dein Partner vor Freunden und Familie versteckt

Versteckt dich dein Partner oder deine Partnerin und möchte dich Freunden oder der Familie nicht vorstellen? Lies weiter, wir erklären dir, welche Gründe es dafür geben kann.
Pocketing: Wenn dich dein Partner vor Freunden und Familie versteckt

Geschrieben von Redaktionsteam

Letzte Aktualisierung: 21. April 2022

Was bedeutet Pocketing? Dieser Anglizismus beschreibt eine Beziehung, in der dich dein Partner oder deine Partnerin vor Freunden und Familie versteckt. Personen, die Pocketing betreiben, haben immer Ausreden bereit und lehnen alle Aktivitäten ab, an denen ihre Freunde oder Familie beteiligt sind. Auch wenn sie auf der Straße Freunden oder Bekannten begegnen, schaffen sie Distanz, um die Situation nicht erklären zu müssen.

Welche Absichten verstecken sich hinter diesem Verhalten? Lies weiter, wir beantworten heute diese Frage.

“Liebe ist kein Vergnügen mehr, wenn sie kein Geheimnis mehr ist.”

Aphra Behn

Mann betreibt Pocketing

Was bedeutet das Wort “Pocketing”?

Wortwörtlich könnten wir diesen Ausdruck mit “in die Tasche stecken” übersetzen. In einer Beziehung bedeutet das, den Partner vor Familie und Freunden zu verstecken.

Die Psychologin und Lebensberaterin Ana Jovanovic erklärt:“Pocketing ist eine Situation, in der die Person, mit der du dich triffst, es vermeidet oder zögert, dich ihren Freunden, ihrer Familie oder anderen Personen, die sie kennt, persönlich oder in den sozialen Medien vorzustellen, obwohl ihr schon eine Weile zusammen seid. Eure Beziehung scheint in der Öffentlichkeit nicht zu existieren.

Es handelt sich also um eine “unsichtbare” Beziehung, die nur im Verborgenen stattfindet. 

“Was weiß derjenige von Liebe, der nicht genau das verachten musste, was er am meisten geliebt hat?”

Friedrich Nietzsche

Was sind die Gründe für Pocketing?

Es gibt viele Faktoren, die bei diesem Verhaltensmuster eine Rolle spielen. Einige davon sind:

  • Die Person hat vor Kurzem eine Beziehung beendet und glaubt, dass es noch zu früh ist, eine neue Bekanntschaft vorzustellen. Sie hat Angst, dass es nicht funktioniert und die Trennung noch schmerzhafter ist, wenn Familie und Freunde den neuen Partner oder die neue Partnerin kennen.
  • Sie führt eine parallele Beziehung mit einer anderen Person. 
  • Die Person hat Angst vor Verpflichtungen. Sie möchte keine ernste Beziehung und verheimlicht sie deshalb vor Familie und Freunden.
  • Es kann auch sein, dass die Person glaubt, dass ihr neuer Partner oder ihre neue Partnerin nicht von Familie oder Freunden akzeptiert wird, weil sie den Erwartungen nicht entspricht.
  • Manche lieben das Gefühl des Risikos und verheimlichen die Beziehung deshalb.
  • Auch religiöse oder kulturelle Aspekte können eine Rolle spielen.
  • Manche Personen fühlen sich einfach nicht bereit dafür, die neue Partnerin oder den Partner vorzustellen.

Jeder Mensch lebt seine eigene Geschichte und hat seine Gründe für dieses Verhalten. Für das Pocketing-Opfer ist die Situation jedoch in den meisten Fällen sehr unangenehm.

“Eine heimliche Liebe ist schön, süß und heilig, wenn es nur eine leichte Verliebtheit ist; aber wenn diese Person die Hand ausstreckt und dich in deinem Herzen berührt und es auf eine Art und Weise lebendig macht, die es noch nie gekannt hat, wird diese heimliche Liebe furchterregend, denn du kannst sie nie dazu bringen, dich zu lieben, du wirst sie nie dazu bringen wollen, dich zu lieben… Aber egal, wie du es auch betrachtest, sie liebt dich nicht… und dein Herz weiß nicht, wie es schlagen soll.”

Stefanie Schneider

Was ist Pocketing?

Wie du Pocketing erkennst

Am Anfang einer Beziehung entscheiden sich viele Paare, noch zu warten, bevor sie sich gegenseitig ihren Freunden oder ihrer Familie vorstellen. Sie sind sich noch nicht sicher und möchten nicht voreilig handeln, das ist ganz normal. 

Wenn du jedoch bereits seit mehreren Monaten eine Beziehung pflegst und du weder Freunde noch Familie deines Partners oder deiner Partnerin kennst, solltest du darüber nachdenken, welche Gründe es dafür gibt. Folgende Situationen sind typisch für Pocketing:

  • Dein Partner möchte dich immer nur alleine treffen.
  • Er erfindet Ausreden, um dich nicht seinen Freunden oder seiner Familie vorstellen zu müssen.
  • Ihr trefft euch normalerweise an abgelegenen, diskreten Orten.
  • Er redet nicht viel über die Menschen in seinem sozialen Umfeld.
  • Du erhältst keinen Zugang zu seinen sozialen Netzwerken.
  • Wenn ihr zufällig Bekannte trefft, stellt er dich nicht vor und geht auf Distanz.

Was tun?

Wenn du das Gefühl hast, ein Pocketing-Opfer zu sein, solltest du deine Zweifel äußern und ehrlich mit deinem Partner oder deiner Partnerin sprechen. Du kannst offen zugeben, dass du dich sehr freuen würdest, Familie und Freunde kennenzulernen und fragen, warum das nicht möglich ist. Erhältst du nur Ausreden statt einer klaren Antwort, solltest du eine Trennung in Erwägung ziehen. Ehrlichkeit und Offenheit ist die Grundlage jeder Beziehung. Wenn das Vertrauen fehlt, ist es besser früher als später getrennte Wege zu gehen.

Das könnte dich ebenfalls interessieren...
Die 7 Stufen des Gaslighting in einer Beziehung
Gedankenwelt
Lies auch diesen Artikel bei Gedankenwelt
Die 7 Stufen des Gaslighting in einer Beziehung

Gaslighting ist eine Beziehungshaltung, die darauf abzielt, dass das Opfer an sich selbst zweifelt und seinen Sinn für die Realität verliert.